Sport- und SchwimmClub Karlsruhe e.V.

Kontakt

Mitglied werden


SSC Karlsruhe e.V.
- Geschäftsstelle -
Am Sportpark 5
76131 Karlsruhe

Mo - Fr  10:00 - 12:00 + 15:00 - 17:00

Tel.: 0721 / 9 67 22-0
Fax: 0721 / 9 67 22-88
team[at]ssc-karlsruhe.de

2022 04 23 Nach dem Sieg und der Meistershft feiern die Baden Volleys

2022 04 23 Meisterschaftsfeier der Baden Volleys

Nach dem Sieg über Gotha haben die Baden Volleys auch mit Recht standesgemäß die Saison abgeschlossen – denn das letzte Spiel – die mehrmals wegen Corona verschobene Partie gegen Friedrichshafen - wurde in beiderseitiger Abstimmung mit Null Punkten bewertet. Das Ergebnis hätte nach dem Gewinn der Meisterschaft eh nichts an den Rängen geändert.

So konnten die Baden Volleys nach dem Spiel auf die offiziellen Ehrungen warten durch den Volleyballverband. Der konnte gleich 3 Mannschaften aus Karlsruhe beglückwünschen. Da kamen zuerst die SSC-Volleyballer Herren 2, die sich aus der Regionalliga in die dritte Liga hochgearbeitet haben. Als zweite Mannschaft gingen die Glückwünsche an den SV Karlsruhe Beiertheim, deren 1. Damen sich in der dritten Liga die Meisterschaft geholt haben und damit die Aufstiegsberechtigung in die höhere 2. Liga.

Danach gab es eine Menge Lichteffekte, die die Meisterschaft der Baden Volleys richtig „ins Licht setzten sollten“. Das war aber ein Graus für die Fotografen, denn es wurde einerseits fast dunkel und dazu schwebten Nebelwolken durch die Halle. Da konnten keine Bilder festgehalten werden. Erst als es ein wenig heller wurde, sind wieder diese wichtigen Momente der Medaillenübergabe und sonstigen Festlichkeiten und Ehrungen festgehalten. Und das reichlich……………….

Ein wenig wurde die Freude getrübt, da 3 wichtige Spieler ihren Abschied genommen haben. Zwei der alten Garde unter den Stammspielern – Jonathan-Leon Finkbeiner und Fabian Schmidt - da Beruf und Familie nach langjährigem Einsatz nicht mehr im Einklang zu bringen waren mit dem großen sportlichen Engagement für das Volleyballspiel. Und auch Julian Schupritt schied bedauerlicherweise aus mit Knieproblemen. Das waren emotionale Abschiede!! Aber dann wurde ausgiebig in Bildern festgehalten, wie sich Spieler und die große Schar der Helfer und Helferinnen vor und hinter den Kulissen über diese Meisterschaft freuten. Die OHG-Spielfläche wurde zur Partyzone mit Freibier und anderen Getränken – ehe es zu späterer Stunde noch in Sakis Denkfabrik im SSC ging und dort das Läuten der Mitternachtsglocken total überhört worden sein soll…..

P.S.: Da kann man dem Motto auf dem neuen Meisterschafts-T-Shirt nur zustimmen!!! MCH