ein Nachwuchstalent stellt sich vor

Hallo, mein Name ist Michelle, 14 Jahre alt. Im Jahr 2017 bin ich zum Traithlon gekommen und jetzt auch Mitglied beim SSC Karlsruhe.
Meinen ersten Triathlon absolvierte ich im Juni  2017 beim Iron Kids Kraichgau.
Im Ziel sagte ich zwar- nie wieder einen Wettkampf, aber es kam anders.
Das Training machte Spaß und so nahm ich auch dieses Jahr wieder an Wettkämpfen teil, es wurden drei- und auch recht erfolgreich.
 
Beim Herxheimer Triathlon stand ich ganz oben, 1. Platz; in  Rheinstetten  wurde ich mit dem 2. Platz belohnt und in Heidelberg kam ich auf den 9.Platz.
 
Ich freue mich schon auf die kommende Saison und vielleicht stehe ich wieder auf den Treppchen

 
Michelle Hofmann

 

     

Einzelstarter Erfolge

Einige Erfolge unserer Athleten aus dem Jahre 2018 sind nun online
 

Saisonrückblick von Manfred Zilly

Impressionen von meinem Sportjahr 2018 
 


Ein Kuss verhindert den Sieg / Weltrekord unterboten u.v.m.…

Ich bin 78 und habe gerade meinen 32. Halbmarathon hinter mir. Beim Badenmarathon am 23.09.2018. In dieser Altersklasse waren 18 Teilnehmer gemeldet, also auch starker ‚junger‘ Nachwuchs? Ich hatte folgende Erwartungen: Im Ziel unter den ersten 4 und den neuen Fabelweltrekord von Eliud Kipchoge (KEN) mit der Zeit von 02:01:39 unterbieten aufgestellt in Berlin am  16. Sep. 2018.

Die Vorbereitung war nicht optimal: 4 Wochen zuvor bei den deutschen Triathlon-Meisterschaften in Viernheim musste ich zweimal vom Rad steigen, weil mir die Steigung zu anspruchsvoll war, damit nicht genug: in der 3. Laufrunde Sturz auf grobem Schotter, viele Schürfwunden und Ablederung der Handflächen, eine tiefe Risswunde am Ellenbogen bis zum Knochen. Die Sanis waren schnell da, wuschen und verbanden die Wunden und wollten mich zur Klinik bringen – aber es waren doch nur noch 2,5 Km und ich war der einzig gemeldete Teilnehmer der AK (Es war mein 80. Triathlon). Also Vorhaltung zurückgestellt und auf eigenen Gefahr zum Ziel und damit DM! In der Notaufnahme in Karlsruhe wurde dann sorgfältig behandelt und die Wunde genäht. Mut hatten mir die Zeiten zuvor bei Triathlons im Sprint gemacht: Bei den Europameisterschaft  in Düsseldorf 2017 (3. Platz) fehlten 8 Minuten zum Sieg, so viele Minuten war ich dann 2018 schneller, dennoch war einer vor mir… (Merke: Alter schützt weder vor Eitelkeit noch vor Ehrgeiz)

Wie hat diese Leidenschaft, die so viel Leiden schafft,  angefangen und warum? Vor 32 Jahren. In einer Krise der Lebensmitte hörte ich erstmals vom Marathon. 12 Wochen Vorbereitung nach Herbert Steffny’s Buch, dann los: Bei 21 Km 1:23 toll, aber zu schnell,  dann der Mann mit dem Hammer und zum Trost OB Seiler, der mich väterlich 1 Km begleitete und dann davon lief: Endzeit 3:24:55. Danach kamen noch viele weitere z.B. 6 ganze in KA + 15 ‚halbe‘ +  6  In Ettlingen, jeweils einer in Freiburg, Heidelberg, Portugal, Meran, Antalya .. Bald kam dann der Triathlon dazu, mit den World Games 1989 und bisher 80 weiteren mit guten Ergebnissen, weil ich besser schwimmen kann als laufen … Der Sport hat geholfen Krisen zu bewältigen – probiert es aus!! Doch Vorsicht: Man kann mit Sport Probleme bewältigen, aber auch einigen davonlaufen, anstatt sie zu bewältigen..

Warum das alles? Es gibt viele Erklärungen: Wie  euphorisches "Über-sich-Hinauswachsen", Selbstvergessenheit und Ichlosigkeit, ekstatische oder gar religiös anmutende Erfahrungen einer ‚ozeanischen' Geborgenheit in der Natur" usw. Bescheidener sind meine 3 Hauptgründe:

  1. Ein überschaubares Ziel erreichen und das war‘s dann - nicht wie im Beruf von immer unfertigen weiteren Aufgaben wissen (als Pfarrer in Gemeinden und in der Schule).
  2. Aus Dankbarkeit: Viel zu vielen geht es nicht gut. Warum leben wir/ich in Frieden und im Überfluss?
  3. Ohne Telefon/Handy etc.: Eine Gelegenheit zum nachdenken: Was war zuletzt gut, was schlecht? Wo wirst du noch gebraucht. Wo hast du gefehlt? Beim Laufen, vor allem allein im Wald, hat man Zeit, um endorphingesättigt zu tun, wofür der Alltag wenig Zeit lässt: So etwas wie meditieren, träumen, beten…

 

Und wie war das Ergebnis am 23.9 2018?

1.  50 Sekunden haben zum Sieg in der AK 75 gefehlt – ich habe sie verloren, als ich meine Frau beim Schloss enddeckte (sie ist selten dabei und meint oft ich mache zu viel) und die Freude fand Ausdruck in einer lagen Umarmung und einem süßen Kuss, der mehr wert war als die fehlende Zeit.

2.  Zielzeit: 02:01:35, also 4 Sekunden unter dem Weltrekord! – Okay, Kipchoge hatte eine etwas längere Strecke, ich jedenfalls war zufrieden. Bei der Ehrung erhielt ich einen Freistart für Altersklassensieger für den 22.08. 2019, der passt zur Qualifikation für die WM Triathlon Sprint 2019 in Lausanne am 29.08. Ich muss also weitermachen – ich versuch‘s und ermutige EUCH auch dazu, der Gesundheit, des Ehrgeizes, der Leidenschaft oder der Liebe wegen.
 

Ihr Manfred Zilly

PS: Das hat gefehlt: Dank an meine Frau,  dem Verein SSC Karlsruhe, Dank an Yves, Thomas, Ula  und vielen anderen…und auch dem Höchsten, er für Gesundheit, Ausdauer etc. zuständig ist.

 

2018 - Vereinsausflug zum Anfang des Jahres

Die SSC Triathleten beim Langlaufen rund um den Kniebis

Man plane einen Vereinsausflug zum Langlauf an einem Sonntag im Februar ... Exakt am Tag vor dem Ausflug schüttelt Frau Holle 30 cm dringend benötigte Frischschneeauflage auf die teilweise schon geschlossenen Loipen!

14 Triathleten hatten Glück - das Winterwonderland erwartete die Teilnehmer, der Veranstalter hatte sowohl die Leihmaterialien als auch die Trainer für die Kurse perfekt "gerichtet". Dann konnte es losgehen, 4 Gruppen - fortgeschrittene "Alleinskater", fortgeschrittene Skater mit Trainer, Anfänger Skater mit Trainer und Anfänger klassisch gingen in die Loipe. Zum Mittag gab's eine zünftige Hütteneinkehr und der Nachmittag gehörte dann erneut der "neuen Sportart", welche sich besonders am Nachmittag als doch recht anstrengend aber auch super schön erwies!!

Zufriedenheit auf der ganzen Linie!! Immer wieder gern!

Vielen Dank an Heike und Ingo für die Organisation und Betreuung vor Ort!

 

_________

Manfred Zilly

Manfred Zilly ist Deutscher Meister und EM-Dritter!

Schon vor 2 Wochen war Manfred beim 5150 Kraichgau Triathlon, bei dem auch die DTU Deutschen Meisterschaften auf der Kurz-Distanz ausgetragen wurden, erfolgreich: er landete in 03:41:24 (00:33:34/01:47:32/01:11:17) auf dem ersten Platz und wurde damit Deutscher Meister in seiner AK.

Am Sonntag war Manfred bei den Triathlon European Championships Düsseldorf auf der Sprint Distanz wieder erfolgreich: in 01:45:11 (00:18:56/00:48:10/00:28:50) landete er als Dritter auf dem Treppchen.

Tolle Leistung - herzlichen Glückwunsch Manfred!

Kiki Schweizer

Christine „Kiki“ Schweizer ist Deutsche Meisterin!

Unsere Trainerin Kiki war beim 5150 Kraichgau Triathlon, bei dem gleichzeitig die DTU Deutschen Meisterschaften auf der Kurz-Distanz ausgetragen wurden, erfolgreich: in der Hitzeschlacht im Kraichgau sicherte sie sich in 2:39:16 (0:23:08/1:23:07/0:48:24) mit deutlichem Vorsprung den Sieg und damit die Deutsche Meisterschaft in Ihrer AK.

Herzlichen Glückwunsch Kiki!

Neuigkeiten

In unserer Abteilung gibt es einige Neuigkeiten:

 

Im Februar wurde Yves Reinbold zum Stellvertretenden Abteilungsleiter gewählt und gleichzeitig zum Sportlichen Leiter ernannt. Auch im Traininerteam gab es eine Veränderung: neu dazugekommen ist Kiki Schweitzer, sie leitet seit Anfang März unser Schwimmtraining am Montagabend.

Neu war dieses Jahr auch, dass wir zusätzlich zum regulären Training extra Termine angeboten haben: im Februar/März gab es einen von Julia Bräutigam geleiteten Spinningkurs mit 10 Terminen, in den Osterferien hat Yves Reinbold ein Schwimmcamp geleitet: zusätzlich zu unseren Abendterminen sind wir vier mal frühmorgens geschwommen.

2017 brachte für die Triathleten schon erste Erfolge: Felicitas Kuld gewann in der AK W60 die Winterlaufserie in Rheinzabern, Julia Sydow gelang in Schriesheim beim Volksbank Kurpfalzlauf ein Start-Ziel-Sieg, sie blieb in 39:52 als einzige Frau unter der 40-Minuten-Marke.

Mit einer Kombination von Swim&Run und Bike&Run ist am Sonntag, 30.04. der Saisonauftakt der LBS Cup Triathlonliga 2017 in Backnang erfolgt. Der SSC war mit der außergewöhnlichsten Mannschaft dort am Start:
Bei strahlendem Sonnenschein finishten als zwanzigstes von 32 Teams in der 3.Liga Sascha Zielke, der jüngste Athlet in diesem Starterfeld mit Tim Hillmer und Benjamin Rader für die Wertung, und als Ersatzmann und ältester Teilnehmer dieser Liga unser Trainer Yves Reinbold. Hochmotiviert wird nun weiter an der Form gearbeitet, um in Neckarsulm dann eine bessere Platzierung zu erreichen.

 

_________

     

Wettkampferfolge 2016 sind online

Auch im Jahr 2016 haben SSC Athleten tolle Leistungen erreicht. Im August hat die interne Meisterschaft stattgefunden.
Ergebnise unter diesem Link

Berufung in den Landeskader

Deborah Reinbold wurde in den Landeskader E im Baden-Württembergischen Triathlon Verband berufen.
Mehr Info unter der Rubrik Jugendabteilung

Einladung zum Triathlon-Aktionstag

Einladung zum Triathlon-Aktionstag
 

Datum:  Samstag 27. Juni 2015
Ort:       Fächerbad Karlsruhe
Am        Fächerbad 4
Dauer: 13:00 bis 15:00 Uhr
Alter:    8 bis 14 Jahre

 

Es erwartet Euch ein spannender Sporttag mit Wettkämpfen und weiteren sportlichen
Aktionen, sowohl in der Schwimmhalle, als auch draußen. Höhepunkt wird ein kleiner Swim&Run-
Wettbewerb sein.
An diesem Tag werdet Ihr mit- und gegeneinander antreten, jeder Teilnehmer bekommt ein kleines
Finishergeschenk.
Wenn Ihr Lust habt, die Sportart Triathlon mit Spiel und Spaß kennenzulernen, kommt einfach
vorbei. Fahrrad braucht ihr nicht, Schwimmen solltet ihr können.
Ihr könnt gerne Freunde oder Geschwister mitbringen, auch Eure Eltern und Lehrer sind herzlich
willkommen.

 

Unser Aktionstag findet bei jedem Wetter statt, die Teilnahme ist frei, und für eine kleine
Verpflegung wird gesorgt.

 

Wenn Ihr noch Fragen habt, stehen Euch Thomas Hans (tria-tom@kabelbw.de oder 0721/813327)
und Sven Egolf (segolf@web.de oder 01766/4853899) zur Verfügung.

 

Wir freuen uns auf Euer Kommen.
Thomas Hans
SSC Triathlon Abteilungsleiter

 

Bringt bitte mit:
Schwimmbekleidung
2 Handtücher
Laufbekleidung und -schuhe
Hallenschuhe
Radhelm

 

 

Den Flyer zum Aktionstag kann man unter folgendem Link herunterladen!

http://ssc-karlsruhe.de/cms/iwebs/download.aspx?id=94004#

Kommentare zu diesem Artikel
Beitrag schreiben

Bisherige Beiträge

SSC Triathleten erfolgreich beim 70.3 IM Kraichgau

 

IRONMAN 70.3 Kraichgau aus Sicht der SSC Karlsruhe Triathleten

 

Die besondere Stimmung des Kraichgau Triathlon spürt man schon, wenn man sein Bike eingecheckt hat. Eine kleine, gut organisierte, idyllische Wechselzone in der u.a. der amtierende Weltmeister Sebastian Kienle sein Rad eingecheckt hatte, nimmt die kostbaren Räder für eine Nacht auf, um sie nach dem Schwimmen samt des Athleten in die hügelige Kraichgau Landschaft zu entlassen!.

Genauso erlebten das folgende SSC Karlsruhe Triathleten, die am Sonntag auf der Mitteldistanz = 70.3 (1.9 km swim, 90km bike, 21,1 km run) auf die Strecke gingen:

 

 

Felicitas Kuld

Matthias Kuld

Frank Blank

Axel Gerock

Thomas Lenk

Simon Fritzsche

Gerhard Müller

Maximilian Hrabowski

Heike Schmidt

Ingo Himmeldirk

 

Und die SSC Triathleten, die am Sonntag Nachmittag auf die Strecke der olympischen Distanz (1,5 km swim, 40km bike, 10 km run)gingen:

 

 

Manfred Zilly

Kerstin Donner-Hofmann

Jens Lüder

Frank Guth

 

Die Bedingungen waren gut, der See warm aber der Neoprenanzug trotzdem noch erlaubt. Die Luft nicht mehr ganz so warm wie die Tage davor. Der Nordwind, der für etwas Abkühlung gesorgt hatte produzierte zwar etwas mehr Gegenwind als gewünscht, da der erste Teil der Strecke, der vom See nach Norden führt, nicht wieder zurückgefahren wird. Die 2. Wechselzone und das Ziel in Bad Schönborn sind ca. 10 km vom See entfernt!

Und in diesem Ziel, im idyllischen Bad Schönborn, was einmal im Jahr aus allen Nähten platzt, kamen alle SSC Triathleten glücklich und gesund, wenn auch geschwächt ins Ziel. Der Wind und der anschließende Lauf bei nun doch wieder sehr warmen Temperaturen hatte allen Alles abverlangt.

Insgesamt 4 unserer Sportler konnten eine so gute Leistung abrufen, dass Sie in ihren Altersklassen auf dem Treppchen standen und damit auf die Bühne gerufen wurden, auf der vorher der Weltmeister Sebastian Kienle stand, der auch dieses Rennen souverän gewonnen hatte.

 

Manfred Zilly für 1. Platz AK 75-80 in der olympischen Distanz

Jens Lüder für 2. Platz AK 50 in der olympischen Distanz

Frank Guth 3. Platz AK 50 in der olympischen Distanz

 

Unsere erfolgreichste Teilnehmerin war einmal mehr:

 

Felicitas Kuld

Sie errang in Ihrer AK 60 den 2. Platz auf der 70.3 Ironmandistanz und wurde aufgrund der Tatsache, dass die Gewinnerin ihrer AK aus der Schweiz kam als deutsche Meisterin in der AK 60 geehrt.

 

 

Jugendabteilung

Schwimmwettkampf des SSC Karlsruhe Triathlon

am Samstag, 17.1.2015

Meldeschluss: Montag, 12.01.2015
Meldeadresse(email): tria-tom@kabelbw.de
Ort: Fächerbad Karlsruhe

mehr Infos unter dem Link der Jugendabteilung unter der Rubrik Aktionen und Informationen

SSC Triathleten erfolgreich beim Stutensee Triathlon

Stutensee Triathlon 2015 – SSC Karlsruhe Athleten trumpfen in der Heimat auf!

Klein aber fein, so könnte man den Stutensee Triathlon bezeichnen, der am Sonntag, d. 12.07.2015 in Stutensee nahe Karlsruhe stattfand.
Bei idealen Bedingungen gingen von ca. 300 Sportlern 14 Athleten vom SSC Karlsruhe an den Start und bewältigten den sogenannte Volkstriathlon (500 m Schwimmen, 20 km Rad, 5 km Lauf) souverän und erfolgreich. 9 Podiumsplätze und 5 Altersklassensiege waren die erfreuliche Bilanz.

Hier die erfolgreichen Teilnehmer und die zufriedenen Altersklassensieger (v.l. Frank Guth, Manfred Zilly, Hana Völkel, Sven Egolf) strahlen auf dem Foto!!

3. AK30w  VÖLKEL, Hana  SSC Karlsruhe
1. AK35w  KERNICH, Annette SSC Karlsruhe
4. AK35w  GRÄVE, Kathrin  SSC Karlsruhe
1. AK45w  SCHWEIZER, Christine SSC-Karlsruhe
6. AK20m  HALWAS, Tristan SSC Karlsruhe
2. AK30m  BALLING, Christoph SSC Karlsruhe
9. AK30m  HEINLE, Christoph SSC Karlsruhe
1. AK40m  EGOLF, Sven  SSC Karlsruhe
2. AK40m  HRABOWSKI, Maximilian SSC Karlsruhe
26. AK45m  LAGLER, Jürgen  SSC Karlsruhe
1. AK50m  GUTH, Frank  SSC Karlsruhe
2. AK60m  HEINRICH, Wolfgang SSC Karlsruhe
1. AK75m  ZILLY, Manfred  SSC Karlsruhe

 

 

Felicitas Kuld und Heike Schmidt bei den Ironman Weltmeisterschaften auf Hawaii

Die SSC Triathletinnen Felicitas Kuld und Heike Schmidt haben bei Weltmeisterschaften in Kona, Hawaii am vergangenen Samstag, 11. Oktober, teilgenommen. Herzlichen Glückwunsch an unsere weiblichen Finisher die trotz sehr harter Bedingungen tolle Leistungen erbracht haben. Felicitas ist sogar in ihrer Altersgruppe W60 Dritte geworden und hat dadurch die Bronze-Medaille!

Fernsehbeitrag über Deborah Reinbold

Neuigkeiten aus unserem Jugend-Bereich: Baden TV berichtet über junge Sportler und diese mal über unser Nachwuchstalent Debroah Reinbold. Unter diesem Link kann der TV Bericht heruntergeladen bzw. angeschaut werden.
 

Technik-Training ab dem Herbst

Im kommenden Herbst bietet unser neuer Schwimmtrainer Yves Reinbold ein spezielles Schwimmtraining zur Technikverbesserung an. Das Training findet freitags zur normalen Schwimmzeit statt und dauert etwa 8 Wochen.

Erlebnisbericht von Thomas Lenk bei der Challenge in Vichy (Frankreich)

Einen sehr zu empfehlenden Bericht hat Thomas Lenk geschrieben. Er war am vergangenen Wochenende (31. August) bei der Challenge in Vichy (Frankreich). Einen Auszug daraus und einen Link zum gesamten Bercht dazu unter diesem Link.
 

Ergebnisse aus Malterdingen und dem Allgäu

Am vergangenen Wochendende waren einige Triathleten des SSC wieder aktiv. 4 waren in Malterdingen und einer war beim Allgäu Triathlon.
Neueste Ergebnisse unter der diesem Link


Sven Egolf in Malterdingen

Erfahrungsbericht von Heike Schmidt

Einen sehr schönen und ausführlichen Bericht hat Heike Schmidt geschrieben die zusammen mit Ihrem Mann Ingo Himmeldirk beim Ironman Austria teilgenommen hat.
    
Link zum Erfahrungsbericht ist hier.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

OK