Die SSC-Masters

Masters 1:

Trainer:Thomas Krempel (tehka[at]web.de; 0721/9662443 )
Gruppenstärke:15-30 im Training (insg. ca. 50)
Alter:zwischen 20J und 50J
Training:Fächerbad:
Mo 19-20 Uhr (50m Bahn)
Mi 20-21 Uhr (50m Bahn)
Fr 19-20 Uhr (25m Bahn)

Im Sommer Freibad
Inhalt:ca. 40% Kraul
Rest in Delphin, Rücken und Brust
Sehr wenig Techniktraining
Intensität:Ca. 2400m in einer Stunde
Alle vier Schwimmlagen
Relativ hohes Tempo
Wettkämpfe:Mindestens zwei im Jahr werden besucht, die Teilnahme ist natürlich freiwillig.



Masters 2:

Trainer:Achim Raab
Gruppenstärke:ca. 15 im Training
Alter:zwischen 20J und 90J
Training:Fächerbad:
Mo 20-21 Uhr
Mi 19-20 Uhr
Fr 20:30-21:30 Uhr
Intensität:Ca. 1600m
Wettkämpfe:Mindestens 2 im Jahr werden regelmäßig besucht. Teilnahme ist natürlich freiwillig.

Juni 2018, Wettkampf in Deidesheim

Am traumhaft sonnigen Sonntag des 10. Juni ging es für uns in das schöne Freibad nach Deidesheim. Und dieses Jahr zum Glück wieder mit der kompletten Mannschaft, was nicht nur dem schwimmerischen Niveau gut tat.

Mit zusätzlicher Unterstützung aus aktiven Fans und Top-Fotografen, die jeden Meter zu Lande und zu Wasser dokumentierten, konnte gar nichts mehr schief gehen. Auch bei überraschenderweise unbezahlten Rechnungen wurde Nervenstärke bewiesen und die drohende Katastrophe (Kein Startgeld, kein Wein!) abgewendet.

 

Neben vielen guten Zeiten, z.T. sogar Bestzeiten, wurden sogar alle Staffeln gewonnen.

Und die, die nicht geschwommen sind oder sich mehr erhofft hatten, wurden zumindest braun.

 








Mai 2018, Wandern & Grillen

Und wieder mal zog es uns Städter in die Natur um zu "wandern", zu spielen und Fleisch und Gemüse auf offenem Feuer zu bruzzeln.

Die Natur holte sich zwar einen kleinen Teil wieder zurück (Zecken), aber das tat der guten Stimmung keinen Abbruch. Eher im Gegenteil. Das gegenseitige Absuchen und Abtasten förderte enorm den Gruppenzusammenhalt.

 




Mai 2018, Vierkampf in Lahr

Zum Start in die Freibadsaison sind wir dem Ruf ins badische Lahr gefolgt.

Dorthin lockte uns ein völlig neuer Masters Sprint-Vierkampf, bei dem die Sieger aus der Gesamtpunktzahl von maximal vier 50ern ermittelt wurde.

 

Die Bahn war lang, die Blöcke rutschig und das Wasser ziemlich frisch. Aber der beim Bootcamp perfektionierte Überlebenswille ließ uns im Wasser wie entfesselt wirbeln um der Schockstarre zu entkommen und alle anderen abzuhängen -

was spätestens beim anschließenden Rutschen gelang!

 

Außerdem hatten wir tolles Wetter und das an einem Hang gelegene Bad war wirklich schön - für einen Masterswettkampf fehlte nur der Treppenlift.

Die Krönung nach drei kurzweiligen Stunden war das gewonnene BSV-Teeservice, das kaum  noch in unsere Taschen passte. Aber schaut doch einfach selbst...

 





März 2018, Outdoor Bootcamp

Anfang März haben sich 10 ganz Hartgesottene, zum Teil freiwillig, einer neuen Herausforderung gestellt! Einem Bootcamp zu Lande zu Wasser und ... an der frischen Luft !

 

Was hat man darunter zu verstehen? Etwa zwei Stunden andauernde, kontinuierliche, sportliche Belastung unterschiedlicher Intensität. Ok, klingt anstrengend, aber erst mal nichts Besonderes. Fügt man dann aber die Faktoren "Saukalt" und "Saudreckig" hinzu, schaltet sich irgendwann bremsend der verwöhnte Menschenverstand ein: Was zum Teufel mache ich hier eigentlich...?

 

Hat man sich aber dazu überwunden bei 8° mit voller Montur in einem Wassergraben zu joggen, durch ein kleines, dreckiges 20m langes Kanalrohr zu krabbeln, im eiskalten Bach Liegestütze zu machen oder über eine matschige Hundewiese zu robben, dann weiß man:

a.) Das macht richtig Spaß und b.) mich kann diese Woche nichts mehr schocken! Und das ist ein echt gutes Gefühl - vor allem wenn dann noch der Muskelkater nachlässt.

 

Alles fand natürlich unter professioneller Anleitung statt und kann nur empfohlen werden (https://www.natural-outdoor-fitness.de/).

 





Dezember 2017, Weihnachtskegeln

Nach zwei Jahren "Selbstversorgung" konnten wir uns bei der Weihnachtsfeier 2017 endlich wieder auf die wirklich wichtigen Dinge konzentrieren:

Einer lustigen und hochklassigen Theateraufführung und dem dramatischen und unbeholfenen Kegeln. Und alles ohne einen einzigen Krampf, Respekt !

 



November 2017, Wettkampf in Landau

Seit über 20 Jahren fahren wir Karlsruher Masters zum Traditionswettkampf nach Landau und auch dieses Jahr sind wir nicht nur mit tollen Zeiten und viel Wein in die Heimat zurückgekehrt, sondern auch wieder mit super Bildern. Danke Stefan!

 







Oktober 2017, Baden-Württembergische Meisterschaften, Masters

Einer der sportlichen Höhepunkte diesen Jahres waren die Baden-Württembergischen Meisterschaften der Masters Anfang Oktober. Es lockten sämtliche 50er, 100er und 200er Strecken, um sich mit den Besten in Baden-Württemberg zu messen. Das sportliche Niveau war erwartungsgemäß etwas höher als bei den sonst üblichen Wettkämpfen, dennoch waren wir an beiden Wettkampftagen vertreten und konnten sogar zwei Staffeln mit einer Silbermedaille krönen.

Es haderten zwar Einige mit ihren geschwommenen Zeiten, das lag aber ganz offensichtlich am langsamen Bad.smiley Es war tatsächlich so, dass auch unsere Konkurrenz reihenweise ihre Meldezeit verfehlte und somit wieder alles im Lot war. Unsere Einzel-Medaillenausbeute in den jeweiligen Altersklassen:

 

7 x: GOLD und Schnelleste/r in Baden-Württemberg

2 x: SILBER und Zweitschnellste/r in Baden-Württemberg

5 x: BRONZE und Drittschnellste/r in Baden-Württemberg




Juli 2017, Paddeln

Im Juli war mal wieder eine Paddel-Expedition angesagt!

Eine Flotte aus fünf Kanus, schwer bewaffnet mit Wasserspritzpistolen verschiedener Kaliber, stachen am alten Hafen bei Eggenstein in "See" - genauer gesagt in den Altrhein.

 

Entlang von malerisch überfluteten Wäldern, verfolgt von Gänsen, Reihern und Störchen führte uns der Weg ins sogenannte Schmugglermeer. Zur Vermeidung einer Meuterei wurde dort ein Landgang angesetzt, bei dem der gegen andere Boote verteidigte Proviant verspeist wurde.

 

Die Suche nach unbekannten Tierarten oder Eingeborenen blieb aber leider erfolglos. Selbst mit Keksen oder Bifis ließ sich nichts aus dem Busch locken. So wurde letztendlich alles an die ausgezehrte Mannschaft verteilt, die dadurch imstande war, den Rückweg trotz aufkeimender Unwetter zu überstehen. Ohne Verluste- sehr außergewöhnlich !





Jeden Sommer: Freibadtraining im Turmbergbad

Jedes Jahr im Sommer freuen wir uns auf das Training im Durlacher Freibad. Bei schönem Wetter und viel Platz kommt hier richtige Urlaubsstimmung auf.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

OK