Medaillenregen für die Karlsruher Schwimmer

Am vergangenen Wochenende, 15. / 16. Juni, fanden im Freiburger Westbad die diesjährigen Badischen Meisterschaften statt.

Für die SGR Karlsruhe waren 36 Athleten, vor allem der jüngeren Jahrgänge, am Start. Mit vielen persönlichen Bestzeiten gewannen die Schwimmerinnen und Schwimmer insgesamt 45 x Gold, 22 x Silber und 15 x Bronze. Die Karlsruher Wassersportler zeigten sich von ihrer besten Seite und ließen in Ihren Rennen wenig „anbrennen“.

Über Badische-Jahrgansmeistertitel freuen sich: Mila Wazner, Shirin Rosinel, Sophie Nossek, Ronja Hegner, Lilli Wenner, Elin Malmbeck, Mia Reinhard, Lisa-Maria Ulsamer, Luise Lengert, Diana Gerhard, Alina Schneider, Laetitia Bouc, Soren Tico Philipp, Alexander Straub, Paul Klaus, und Gerard Serrano Pol.

Insgesamt waren Chefcoach Jonas Holzwarth und Nachwuchstrainer Rudi Schulz mit den Leistungen, dem Einsatzwillen und dem Kampfgeist ihrer Schützlinge äußerst zu frieden.

 

17.07.2018

Vier Deutsche Jahrgangsmeistertitel für Giulia Goerigk


Vom 29.05. bis 02.06. war Berlin wieder Gastgeber der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Schwimmen. Bei hochsommerlichen Temperaturen ging es auch in diesem Jahr bei den ca. 1.400 Schwimmerinnen und Schwimmern wieder um Titel, Rekorde und Emotionen.
 

Giulia Goerigk hatte sich für dieses Jahr einiges vorgenommen und wollte an die Erfolge der vergangenen Saison anknüpfen, was ihr hervorragend gelungen ist! Bereits am ersten Wettkampftag sicherte sich die junge Sportlerin, in einem spannenden Rennen über 800m Freistil, mit einer halben Sekunde Vorsprung Ihre erste Goldmedaille. Souverän verteidigte Giulia ihren Meistertitel aus dem Vorjahr über die 400m Lagen. Außerdem vergoldete Sie, Ihre Starts über die 200m und 400m Freistil. Über 200m Lagen gab es on top noch eine Silbermedaille.
 

Äußert erfolgreich war Lisa Marie Ulsamer über die Bruststrecken. Als schnellste im Jahrgang 2005 durfte sie über 100m Brust ganz oben auf dem Podest stehen. Nicht weniger glücklich war sie über Ihre Silbermedaille in 50m Brust. Den Medaillensatz komplettierte Lisa mit Bronze über 200m Brust.

Max Helget spielte seine Stärken auf den langen Strecken aus. Er schwamm im Jahrgang 2001 über 800m und 1500m Freistil jeweils die zweitschnellste Zeit und gewann somit Silber.
 

Die Ausbeute bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften war für das Karlsruher Team um Cheftrainer Jonas Holzwarth in diesem Jahr enorm. Mit vielen persönlichen Bestzeiten und neuen Erfahrungen reisten auch Laetita Bouc, Diana Gerhardt, Elin Malmbeck, Mia Reinhard, Alina Schneider, Thure Müller, Tom Rittmann und Gerard Serrano Pol nach einer anstrengenden Woche in die Fächerstadt zurück.
 

04.06.2018

9. Int. Sendercup 2018


19.-20.05.2018, Mühlacker, Langbahn
 

Trotz des wechselhaten und teilweise sehr ungemütlichen Wetters war Trainerin Tanja Helget mit 15 jungen Athleten der SGRK der Jahrgänge 2007-2009. Das B-Team war mit 10 Schwimmern und Schwimmerinnen vertreten, die LG2 ging mit 5 an den Start.
 

Für die vier Athleten im Jahrgang 2007 aus der LG2 (Mila Wazner, Shirin Rosinel, Sophie Nossek und Soren Tico Philipp) war der Sendercup eine kleine Belohnung, da sie zeittechnisch eigentlich schon bei den Süddeutschen Jahrgangsmeisterschaften hätten mitschwimmen können, aber es aufgrund ihres jungen Alters noch nicht durften.
 

Wieder einmal schlugen sich die Jungs und Mädchen der SGRK prächtig. Die beiden Mädchen-Staffeln (4x 50m Freistil und 4x 50m Lagen), bestehend aus Mira Helget, Shirin Rosinel, Sophie Nossek und Mila Wazner, konnten in der Jahrgangswertung zwei Goldmedaillen abstauben. In der offenen Wertung belegten die Mädels in der Lagen-Staffel sogar einen hervorragenden 3. Platz.
 

Auch die 8x50m mixed Lagenstaffel (Shirin Rosinel, Mira Helget, Jakob Wenig, Radu Tudor Balaceanu, Leo Leverkus, Soren Tico Philipp, Sophie Nossek und Mila Wazner) konnte sich über den 1. Podestplatz in der Jahrgangswertung freuen.
 

Bei den Einzelwertungen sind besonders die Podestplätze von Mira Helget, Radu Tudor Balaceanu, Leo Leverkus, Shirin Rosinel, Sophie Nossek, Soren Tico Philipp und Mila Wazner hervorzuheben.
 

Nach zwei umkämpften und nassen Tagen kehrten die 15 Teammitglieder mit 35 Podestplätzen und mehreren persönlichen und Saison-Bestzeiten am Sonntagabend nach Karlsruhe zurück.


04.06.2018

DSV-Jugend ehrt Nachwuchsschwimmerinnen und Nachwuchsschwimmer des Jahres 2017

Wie jedes Jahr kürt die dsv-Jugend auch in diesem Jahr wieder die Nachwuchsschwimmerin und den Nachwuchsschwimmer des Vorjahres für die Altersgruppen der 13 – 16 jährigen Frauen sowie die Altersgruppe der 15 – 18 jährigen Männer.

Mit einem deutlichen Vorsprung von 52 Punkten zur Zweitplatzierten schaffte es Isabel Marie Gose auf Platz eins der Wertung. Einen stolzen zweiten Platz erreichte Maya Tobehn. Platz drei belegt Guilia Goerigk mit 186 Punkten.

Herzlichen Glückwunsch

 

13.05.2018

Süddeutsche Meisterschaften in Dresden

zehn Schwimmerinnen und Schwimmer der SGR Karlsruhe hatten im Vorfeld die Qualifikationszeiten für die Süddeutschen Meisterschaften geknackt und reisten am vergangen Wochenende mit Cheftrainer Jonas Holzwarth nach Elbflorenz.

Insgesamt gingen mehr als 500 Sportler aus 118 Vereinen des Süddeutschen Schwimm-Verbandes aus Sachsen, Thüringen, Hessen, Bayern, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und dem Saarland ins Wasser.

Erfolgreichste Karlsruher Schwimmerin war Giulia Goerigk mit fünf Jahrgangstiteln, einer Silbermedaille, drei dritten Plätzen und einem Sieg in der offenen Klasse.

Marie-Rebekka Horschitz wurde Süddeutsche Vizemeisterin über 200m Lagen und 200m Schmetterling außerdem erreichte sie Bronze über 400m Freistil.
Laetitia Bouc sicherte sich den Meistertitel im Jahrgang 2002 über 200m Schmetterling. In der gleichen Altersklasse durfte sich Alina Schneider sich über eine Bronzemedaille auf der 100m Rücken Strecke freuen.
Max Helget holte im Jahrgang 2001 Silber über 200m Lagen und 400m Freistil außerdem Bronze über 200m Freistil. In der offenen Klasse erschwamm er über 200m Lagen einen 3. Platz.
Christoph Schmidt schwamm im Jahrgang 1999 über 200m Freistil eine Silbermedaille.

01.05.2018

Training am 30. April 2018

Montag, 30. April ist für die Karlsruher Schulen ein beweglicher Ferientag. Daher findet für die SSC-Schwimmgruppen an diesem Tag kein Training statt.

40 Podestplätze: SGRK-Talente auf Medaillenkurs

Bei den Baden-Württembergische Meisterschaften am Olympiastützpunkt Heidelberg gingen 38 „Wasserratten“ der SGR Karlsruhe auf Medaillen-Jagd.

In der offenen Wertung der Damen glänzte dabei Marie-Rebekka Horschitz mit Gold über 100m Freistil und 200m Lagen. Bei den Herren schlug Max Helget jeweils über 400m Freistil, 200m Schmetterling und 200m Freistil als erster in der offenen Klasse an.

Baden-Württembergische Jahrgangsmeistertitel gingen an: Christoph Schmidt, Laetitia Bouc, Alina Schneider, Tom Rittmann, Mia Reinhard und Lisa Maria Ulsamer.

Herausragende Akzente setzten auch die jüngsten Schwimmer aus dem Fächerbad. Im Schwimmerischen Mehrkampf siegte im Jahrgang 2007 Shirin Rosinel über die Rücken-, Mila Wazner über die Freistil- und Soren Tico Philipp über die Schmetterlingsdisziplin.

Neben vielen weiteren Podiumsplätzen nutzten einige Schwimmerinnen und Schwimmer den Wettkampf, um die letzten Tickets für die Süddeutschen Meisterschaften, Ende April in Dresden, zu lösen.

Das Trainerteam Jonas Holzwarth und Rudi Schulz zeigten sich sehr zufrieden mit den Leistungen Ihrer Schützlinge. Mit Blick auf die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften kann man sicher an diese Leistungen anknüpfen.

 

17.04.2018

25. Weinstraßen-Schwimmwettkämpfe in Neustadt

Mit insgesamt 102 Medaillen konnten die Teilnehmer der SGRK nach den Weinstraßen-Schwimmwettkämpfen in Neustadt am 7. und 8. April 2018 glänzen. Die LG2 mit Rudi Schulz und das B-Team mit Tanja Helget waren damit die erfolgreichste Mannschaft unter 32 teilnehmenden Vereinen.

Neben 53 x Einzelgold und einmal Gold bei der 4x100F-Staffel der Frauen wurden zahlreiche persönliche Bestzeiten geschwommen und dadurch einige Pflichtzeiten für die Süddeutschen oder Deutschen Jahrgangsmeisterschaften erreicht. Außerdem gelang es Mira Helget sogar sechs neue Bahnrekorde aufzustellen. Lisa Ulsamer und Mila Wazner konnten jeweils einen neuen Bahnrekord für sich verbuchen.

 

16.04.2018

2. Bundesliga Süd

Der Deutsche Mannschaftswettbewerb ist etwas ganz Besonderes für die Schwimmer. Hier wird die Individualsportart Schwimmen zum Mannschaftssport. So ist es kaum verwunderlich, dass die Stimmung am vergangenen Samstag im Wiesbadener Hallenbad „Kleinfeldchen“ phänomenal war. Die Teams, ausgestattet mit Trommeln, Tröten und Sirenen verwandelten das Bad in ein Tollhaus.

Nach einem Jahr Abstinenz stand die Mission für die Damenmannschaft der SGR Karlsruhe in diesem Jahr fest: Sicherung des Klassenerhalts. Unter dem Motto „Wir stürmen die Liga!“ reiste das 11-köpfige Team um Cheftrainer Jonas Holzwarth in die hessische Landeshauptstadt.
Die im Schnitt noch sehr junge Mannschaft aus dem Fächerbad musste sich gegen 11 weitere Teams behaupten und zeigte von Anfang an Leistungen auf sehr gutem Niveau.

Mit Platz fünf und 16.076 Punkten haben Laetitia Bouc, Diana Gerhardt, Giulia Goerigk, Antonia Gregor, Annika Hodapp, Marie-Rebekka Horschitz, Sita Kusserow, Leonie Rieß, Nele Scherer, Alina Schneider und Lisa Ulsamer, den Klassenerhalt am Ende mehr als nur gesichert.

Am Sonntag waren die Herren der SGR Karlsruhe in der Oberliga in Schwäbisch Gmünd am Start. Die extrem motivierte Mannschaft mit Leo Fath, David Gilliard, Max Helget, Christoph Schmidt, Gerard Serrano-Pol, Nicolas Storch und Daniel Thoma gab ihr Bestes und landete hinter dem VfL Sinderfingen und dem SV Mannheim auf dem dritten Rang.

05.02.2018

SGR Karlsruhe beim Euromeet 2018 in Luxemburg

Mit der Elite des Schwimmsports konnte sich am vergangenen Wochenende die neunköpfige Auswahl mit Laetitia Bouc, Giulia Goerigk, Marie Horschitz, Leonie Rieß, Alina Schneider, Leo Fath, Marc Heinzelmann, Max Helget und Gerard Serrano Pol der Schwimmgemeinschaft Region Karlsruhe messen.
Das Euro Meet hat in der Welt des Schwimmsports einen hervorragenden Namen, so ist es kaum verwunderlich dass ein hochklassiges Teilnehmerfeld der internationalen Schwimmszene am Start war. In der 20. Auflage des Meetings starteten neben den deutschen Superstars Marco Koch und Franziska Hentke, auch mehrfache Olympiasieger und Weltmeister wie Sarah Sjöström aus Schweden, Laszlo Czeh aus Ungarn und Adam Peaty aus England. Selbst aus Japan und Brasilien waren Sportler angereist. Insgesamt nahmen 819 Athleten aus 26 Nationen teil.
Obwohl so einige harte Trainingskilometer in den Knochen steckten, mischten die Aktiven der SGR Karlsruhe erfolgreich unter der internationalen Konkurrenz mit. So wurden einige persönliche Bestzeiten und bereits die ersten Qualifikationszeiten für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften Ende Mai in Berlin erschwommen.

Erfolgreichste Karlsruher Schwimmerin war Giulia Goerigk. Sie sicherte sich in der Juniorenwertung über 400 Lagen und 200 Rücken jeweils die Silbermedaille.

Luxemburg ist eine Reise wert! Mit vielen großartigen Eindrücken und Erfahrungen im Gepäck reiste die Mannschaft um Cheftrainer Jonas Holzwarth nach einem erfolgreichen Wochenende zurück in die Fächerstadt

30.01.2018

ISTKA 2017

Drei Badentitel und zwei Altersklassenrekorde für den SGRK-Nachwuchs


 

Schwimmen ist ein Sport, der eher als Einzelsportart bekannt ist. Bei der DMS-J handelt es sich allerdings um den Deutschen Mannschaftswettbewerb Schwimmen der Jugend. Dieser wird in Form von Staffelwettkämpfen in den Altersklassen A (16/17 Jahre) bis D (10/11 Jahre) ausgeschwommen.  Angetreten wird in den Disziplinen 4x 100m Freistil, 4x 100m Brust, 4x 100m Rücken 4x 100m, Schmetterling und 4x 100m Lagen.

Das Aufgebot der Schwimmerinnen und Schwimmer um Jonas Holzwarth und Rudi Schulz hat sich bereits im November beim Bezirksentscheid im Grötzinger Hallenbad für das DMS-J-Badenfinale in Freiburg am vergangenen Wochenende qualifiziert.

Souverän mit einem neuen Badischen Altersklassenrekord gewann die weibliche Jugend der Altersklasse 14/15 mit Laetitia Bouc, Giulia Goerigk, Diana Gerhardt, Vera Kurbel, Alina Schneider und Leonie Rieß.
Für das siegreiche Team der Altersklasse 12/13 sprangen Luise Lengert, Mia Reinhard, Lavinia Rieß, Hanna Seiter und Lisa Maria Ulsamer ins Wasser. Auch diese Mannschaft wurde zusätzlich mit einem neuen Badischen Altersklassenrekord belohnt.
Die weiblichen Youngsters aus der Fächerstadt meisterten Ihr erstes Badenfinale in der Alterklasse 10/11 mit Bravour. Ronja Hegner, Elin Malmbeck, Sophie Nossek , Shirin Rosinel, Mila Wazner und Lilli Wenner gewannen alle fünf Staffeln und wurden ebenfalls mit dem 1. Platz belohnt.
Wacker schlugen sich die beiden männlichen Mannschaften in der D- und C-Jugend. Zwar reichte es nicht ganz für einen Podestplatz, aber am Ende war die Freude über den jeweils 4. Platz groß.

 

07.12.2017

B-Team räumt beim Rheintalpokal-Schwimmfest ab

Auf ein super Abschneiden beim Schwimmfest in Waghäusel am Samstag, den 25.11.17 können die Nachwuchsleistungsschwimmer des B-Teams stolz sein.

Die 8 bis 11-jährigen Mädchen und Jungen schwammen hier jeweils alle 50er Strecken. Die drei besten Zeiten kamen dann in die Mehrkampfwertung um die Altersklassenpokale.

Mit der insgesamt höchsten Punktzahl gewann Mira Helget den 1.Platz bei den 8 und 9-jährigen Mädchen. In der selben AK der Jungs siegte Leo Leverkus knapp vor Lorenz Schenk.

Bei den 10- bis 11-jährigen Mädchen gewann Derya Orhan den Pokal für die Zweitplatzierte vor Helena Reiß, die auf dem 3. Platz landete.

Bei den 10- und 11-jährigen Jungen gab es den 2. Platz für Sina Tom Jadidi sowie den 3. Platz für Eric Foulkes. Weitere Plätze in dieser AK gingen an Hektor Vlantoussis, Erik Gorst und Max Schmauder.

Zufrieden über das grandiose Ergebnis der Swim Kids zeigte sich ihre Trainerin Tanja Helget. "Die Kinder haben alles umgesetzt, was wir in den letzten Wochen geübt haben."

28.11.2017

51. ISTKA

 

 

51. Internationalen Schwimmsport-Tage KArlsruhe

 

 

Vom 8. - 10. Dezember findet die 51. ISTKA in Karlsruhe im Fächerbad statt. Alle wichtigen Informationen rund um die Veranstaltung findet ihr unter

 http://www.istka.com

 

22.11.2017

Karlsruher Schwimmer zeigen in Fulda eine Topleistung.

Die 1. Mannschaft der SGR Karlsruhe hat bei der 29. Auflage des RhönEnergie Dompfaff-Pokals im Fuldaer Sportbad Ziehers eine überzeugende Leistung abgeliefert.

Bei optimalen Bedingungen starteten am vergangenen Wochenende insgesamt 380 Teilnehmer aus Hessen, Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Sachsen und der Schweiz.

Die 15 Athleten aus Karlsruhe ließen sich nicht lumpen und kehrten mit 43 Gold-, 25 Silber- und 12 Bronzemedaillen in die Fächerstadt zurück. Mit jeweils 7 Goldmedaillen setzte sich Giulia Goerigk und Max Helget an die Spitze der Edelmetallgewinner. Aber auch Luise Lengert, Diana Gerhadt, Anna Martina Ulsamer, Leonie Rieß, Alina Schneider, Vera Kurbel, Marie Rebekka Horschitz, Sita Kusserow, Gerard Serrano-Pol, Marc Heinzelmann und Christoph Schmidt konnten Ihre Medaillensammlung weiter vergolden. Außerdem trugen Laetitia Bouc und David Gilliard zu der hervorragenden Medaillenbilanz bei. Mit 66 neuen persönlichen Bestzeiten sind die Karlsruher Schwimmer bestens auf die diesjährige Kurzbahnsaison vorbereitet.

Cheftrainer Jonas Holzwarth konnte mit dem Gesamtergebnis seiner Schützlinge sehr zufrieden sein.

Badische Sommermeisterschaften 2017

 

 

Badische Sommermeisterschaften 2017

 

 

Vom 15. - 16. Juli 2017 findet die Badischen Sommermeisterschaften in Karlsruhe im Fächerbad statt. Alle wichtigen Informationen rund um die Veranstaltung findet ihr unter 

Infos

 

11.06.2017

DMS Oberliga Baden-Württemberg 2017

DMS Oberliga Baden-Württemberg 2017

am 5. Februar 2017

im Cabriobecken des Fächerbades

Am 5. Februar 2017 findet im Cabriobecken des Fächerbades die DMS - Deutsche Mannschaftswettbewerb im Schwimmen der Oberliga Baden-Württemberg statt.

   

   

    DMS Ausschreibung Allgemein
  Ergänzende Bestimmung zur DMS Oberliga Baden-Württemberg
  Mannschaftszuteilung zu den Veranstaltungsorten
  DSV Meldedatei

DMSJ Bezirksdurgang Mittelbaden

1. Platz für die E-Jugend

Beim DMSJ Durchgang des Bezirks Mittelbaden in Pforzheim hat das SGRK-Team der E-Jugend (Jahrgänge 2007/2008) unter Trainerin Tanja Helget den 1. Platz belegt. Herzlichen Glückwunsch.


Foto: Mila Wazner, Derya Orhan, Shirin Rosinel, Helena Reis und Trainerin Tanja Helget

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

12.10.2016

Minitrainingslager des B-Teams

Minitrainingslager des B-Teams

Das B-Team im Schwimmen unter der Leitung von Filip Kowal bekam zu Beginn der Saison 2013/2014 großen Zuwachs. Um das Team zu stärken und die Gruppendynamik zu intensivieren, wurde das verlängerte Wochenende vom 1. November dazu genutzt, ein Mini-Trainingslager zu veranstalten. So konnten sich die Kinder außerhalb der Trainingszeiten kennenlernen und austauschen. Natürlich wurde die Zeit auch genutzt, um intensiv zu trainieren. Doch nicht nur das: In insgesamt 33 Stunden, die das Trainingslager dauerte (Freitagmorgen bis Samstagabend) haben die Schwimmerinnen und Schwimmer drei Trainingseinheiten à zwei Stunden absolviert, waren in der Kletterhalle des DAV klettern und früh morgens um viertel nach sieben joggen. Nebenbei wurde viel fangen und Räuber und Gendarm gespielt. Doch Sport wurde nicht nur praktiziert, sondern auch theoretisch besprochen. Der Inhalt einer anderthalbstündigen Theoriestunde war vor allem die Frage, was Schwimmen uns bedeutet und warum man bestimmte Regeln beachten muss, um schneller schwimmen zu können. Aber auch die Frage nach der persönlichen Bedeutung des Schwimmsports für die Kinder wurde gestellt. Die Antwort war hauptsächlich Spaß und Hobby. Aber auch Herausforderung, Ausgleich zum Alltag und Identifikation mit dem Sport wurde genannt. Wenn das mal nicht die idealen Voraussetzungen für die nächste Generation der Leistungssportler sind!

 

Bei der Gruppenarbeit zu den verschiedenen Lagen konnten grundlegende Missverständnisse (beim Brustschwimmen bewegt man seine Beine wie ein Frosch) ausgeräumt werden und Fragen konnten beantwortet werden, die sich die Nachwuchsschwimmer immer schon einmal gestellt haben (Warum schwimmen wir manchmal Delfin-Beine / Brust-Arme, wenn man das auf den Wettkämpfen gar nicht können muss?)

 

Ein ganz besonderes Erlebnis für die Kinder – und auch für die Betreuer Judith und Filip Kowal – war vor allem der Besuch des Olympiaschwimmers Clemens Rapp.

 

Die Mittagspause wurde dazu genutzt, Clemens Rapp ein Willkommensgeschenk zu basteln (siehe Bild) um ihn gebührend empfangen zu können. Gegen 16 Uhr war er dann endlich da: Clemens Rapp im Fächerbad Karlsruhe! Eine Stunde lang haben ihm die Kinder Löcher in den Bauch gefragt (Was war dein größter persönlicher Erfolg? Was denkst du, wenn du an „Schwimmen“ denkst? Wie bekommst du Schule und Schwimmen unter einen Hut? Gefällt dir eine Schwimmerin besonders gut?...) Nach der Fragestunde wurde das B-Team von Clemens Rapp und Filip Kowal gemeinsam trainiert. Hauptsächlich ging es um Schwimmtechnik: Wie schwimme ich im Bananendampfer ohne unter zu gehen? Kann ich Kraul schwimmen mit der geöffneten Hand längs (anstatt quer) zum Wasser ohne zu schummeln? Natürlich ließ sich Clemens Rapp nicht zweimal bitten, die Übungen doch mal vorzumachen. Fast eine Stunde verbrachten die Kinder mit ihm im Wasser und haben viel Neues dazu gelernt. Nach der Trainingsstunde gab es noch eine kleine Autogrammstunde, die nicht nur das B-Team glücklich gemacht hat, sondern auch Freunde und Geschwister. Es war ein wunderbarer Ausklang des Minitrainingslagers: Erschöpft, aber glücklich gingen alle nach Hause und hatten am Sonntag noch Zeit, sich von den anstrengenden Ferien zu erholen.

 

Weitere Bilder des Mini-Traininglagers findet ihr in der Bildergalerie.

 

6. Nov. 2013

Bezirksmeisterschaften 2013

Bezirksmeisterschaften
 
in Rastatt
 
23 Medaillenplätze konnte das mit 13 Schwimmern und Schwimmerinnen angereiste B-Team bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften in Rastatt verbuchen.Die zehn- bis dreizehnjährigen Kids erreichten viele persönliche Bestzeiten und vordere Platzierungen gegen eine starke Konkurenz aus den Vereinen des Bezirks Mittelbaden. Mit gleich vier Bezirksjahrgangsmeistertiteln belohnte sich Julius Marx für das fleißige Training der letzten Wochen. Weitere Titel gingen an Eleanor Scott-Stewart, Katja Baumann, Max Helget und Rory Scott-Stewart. Auch die etwas jüngeren und noch nicht ganz so wettkampferfahrenen Schwimmerkids des D-Teams nahmen erstmals an den Bezirksmeisterschaften teil. Das Ergebnis waren eigene Bestzeiten, viel Erfahrung sowie ein Titel für Maxi Matiasch.
 
28. April 2013

Caro siegt beim Kraichgau Challenge

Caro siegt beim Kraichgau Challenge
 
Spannung pur


Nach dem 5. Platz im letzten Jahr schaffte Carolin Ingelmann in diesem Jahr beim Kraichgau Triathlon über die Kurzdistanz bei den Frauen über 1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen den Gesamtsieg. Herzlichen Glückwunsch. Bei schönen Wetter ging es um 14.00 Uhr am Hardtsee bei Ubstadt-Weiher an den Start über die 1,5 km Schwimmstrecke. Den Dreieckskurs beendete sie im 20 Grad warmen See nach 20,42 Minuten als Vierte (nach 3 Männern) und war damit ca. 45 Sekunden langsamer unterwegs wie letztes Jahr. Doch dies war so geplant, um noch genügend Luft für die anstrengenden 40 km Radfahren quer durchs schöne Kraichgau zu haben, denn das Radfahren ist ihre schwächste Diziplin. So schmolz ihr Vorsprung auf der Radstrecke erwartungsgemäß. Dennoch ging sie nach 1:42,21 Stunden als erste Frau auf die abschließende 10 km Laufstrecke. Dieser mußte in einem Rundkurs von 5 km zweimal durchlaufen werden. Nach etwas mehr wie 5 km hatte ihre Konkurrentin sie eingeholt und überholt. Nun galt es den Abstand nicht abreißen zu lassen. Hierzu hatte sie viele Fans an der Strecke die sie lautstark anfeuerte. Auch die Drittplatzierte hatte sich an Caros Fersen geheftet. Mit einem sensationellen Endspurt und Willensleistung schaffte Caro aber kurz vor der Ziellinie noch ihre Gegnerinnen einzuholen um mit einer Nasenlänge Vorsprung (4 Sekunden vor der 2. Platziertzen und 12 Sekunden vor der 3. Platzierten) als 1. in der Gesamtzeit von 2:27,43 Stunden durch Ziel zu gehen.

Impressionen von ihrem Sieg findet ihr hier in der Bildergalerie.

 

10. Juni 2012

Trainingslager B-Team 2012

B-Team in Frankreich
  
Ostertrainingslager in Megève


In den Osterferien kam das B-Team in den Genuss eines ganz besonders coolen Trainingslagers: für eine Woche ging es mit den Trainern Filip und Eduard und Betreuerin Judith nach Megève in den französischen Alpen, ganz in der Nähe des Mont Blanc. Spannende, lustige und trainingsreiche Tage wurden es für Alina, Jule, Katja, Laeticia, Lena, Lennart, Max, Oliver, Rory, Saskia, Steffen und Valentina (Christoph und Tim-Cedric mussten leider krankheitsbedingt zuhause bleiben). Strahlender Sonnenschein und ein riiiiesiger Mont Blanc begrüßten das Team am Anreisetag. Die Jugendherberge erwies sich als komfortabel und beim Essen war für jeden etwas dabei, wenn auch der Süßigkeiteneinkauf am 3. Tag bei einigen doch etwas opulent ausfiel.

Allerdings mussten die jungen Schwimmer auch feststellen, dass das Training in über 1000m Höhe um einiges anstrengender war als zuhause. Trotzdem waren die beiden Trainer immer wieder erfreut über die ausdauernde Motivation der Mannschaft und die technischen Fortschritte, die jeder einzelne Schwimmer in dieser Woche gemacht hat, wie Trainer Eduard immer wieder betonen musste. So war es auch kaum verwunderlich, dass die Gruppe die beliebten Staffeln Kinder gegen Trainer (meistens) für sich entscheiden konnten.

Auch für das Einstudieren eines Hip-Hop-Tanzes mit Judith blieb nebenher noch genügend Zeit und ein Nachmittag wurde sogar vollständig auf statt im Wasser verbracht, nämlich mit Schlittschuhen auf dem Eis.
Selbstverständlich war trotz allem abends niemand dazu zu bewegen, frühzeitig schlafen zu gehen

Am letzten Abend war erstaunlicherweise immer noch so viel Energie übrig, dass zum Abschluss noch eine Party mit selbstkreierten Cocktails auf dem Jungszimmer stattfinden konnte.
Insgesamt war es eine tolle, erlebnisreiche Woche, die alle noch lange in Erinnerung behalten werden.

In Kürze findet ihr auch einige Eindrücke vom Trainingslager in der Bildergalerie.
20. April 2012 - Tanja Helget

Bezirksmeisterschaften 2012 Rastatt

Bezirksjahrgangsmeisterschaften in Rastatt

 

32 Medaillenplätze für das B-Team um Trainer Filip Kowal und Eduard Vaysfeld


Am 3. und 4. März fanden in Rastatt die Bezirksjahrgangsmeisterschaften statt. Das B-Team von Trainer Filip Kowal war mit 14 Schwimmern der Jahrgänge 1999 bis 2002 dabei. Hier durften die schwimmbegeisterten Kids einmal mehr feststellen, dass sich fleißiges Training durchaus auszahlt. Bei den jeweils 4 Einzelstarts jedes Schwimmers wurden fast ausschließlich persönliche Bestzeiten geschwommen und insgesammt 32 Medaillenplätze belegt. Erfolgreichste Schwimmer waren an diesem Wochenende Max Helget mit 3 x Gold und 1 x Silber, Finn Schweizer mit 3 x Gold und 1 x Bronze, Miro Schweizer mit 2 Gold und 2 Silber, sowie Rory Scott-Stewart mit 2 Gold und 1 Silber. Tim-Cedric Inhoff erschwamm sich 1x Gold, 2 x Silber und 1 x Bronze und Steffen Göltz sammelte je 1x Gold, Silber und Bronze. 2 X Silber ging an Carola Wieser, je 1 x Silber und 1 x Bronze erreichten Saskia Fährmann und Alina Schneider. 1 x Silber ging an Lennart Sies und 1 x Bronze gewannen Katja Baumann, Laeticia Bouc und Valentina Rieß.

 

Bilder von dieser Veranstaltung findet ihr in Kürze  hier …

 

 

16. März 2012

Goldstadtmeeting

20x Gold beim Goldstadtmeeting
 
D-, B- und LG2-Team auf Goldkurs


Am Samstag starteten die Aktiven des D und B Teams sowie der LG2 beim Goldstadtmeeting in Pforzheim. Alle Schwimmer konnten an ihre guten Leistungen der letzten Wettkämpfe anknüpfen und zeigen, dass das Training Früchte trägt. Mit 5 persönlichen Bestzeiten war Marie-Christine Geck eine der erfolgreichsten Athleten. Im Finale über 50m Freistil der Jahrgänge 1998-2001 steigerte sie ihre erst am Vormittag aufgestellte Bestzeit noch einmal um mehr als eine halbe Sekunde. Auch Jan Zeltmann konnte in den Finallauf über 50m Freistil der Jahrgänge 1998-2001 einziehen und seine Zeit dort bestätigen. Mit insgesamt 20 Gold-, 21 Silber- und 12 Bronzemedaillen landeten die SGRK-Schwimmer auf dem 2. Platz der Mannschaftswertung. Jetzt heißt es: Form halten bis zum 1. Höhepunkt – unserer hauseigenen ISTKA.

 

4. Dezember 2011 - Caro

DMS-J Mittelbaden

DMS-J Mittelbaden
 
Erfolgreicher Saisonauftakt bei den DMS-J Mittelbaden in Weingarten


Hochmotiviert starteten die SGRK Schwimmer/innen bei der DMS-J Mittelbaden in die Schwimmsaison 2011/2012. Mit jeweils einer weiblichen und männlichen Mannschaft in den Altersklassen B, C und D, sowie der mixed E-Jugend und der männlichen A-Jugend ging es am vergangenen Samstag im Weingartener Hallenbad an den Start. Niemand konnte uns das Wasser reichen. In jeder Altersklasse und jeder Einzeldiziplin belegten wir den 1. Platz. Dies lässt auf einen spannenden 2. Durchgang, die DMS-J Baden, am 19. November in Freiburg hoffen. Die Qualifizierung für das Baden-Finale steht noch nicht ganz fest, da der Bezirk Schwarzwald-Bodensee seinen Durchgang erst am 5. November austrägt. Doch die bisherigen Leistungen unserer Aktiven lässt hoffen. Das Bundesfinale findet dann hoffentlich auch mit SGRK Beteiligung am 3. Dezember in Bonn statt. In der männlichen C-Jugend startet Lukas Göltz, Jan Hamann, Marc Heinzelmann, Jan-Moritz Franke, Christian Sax, Julian Weissinger und Cornelius Wieser (nicht abgebildet). Hier die Ergebnisse des Durchgangs in Mittelbaden und das vorläufige Endergebnis für die Qualifikation des Baden-Finals.

 

25. Oktober.2011

Die Besten in Baden

Die Besten in Baden
 
Erfolgreicher Saisonabschluß bei den Badischen Sommermeisterschaften im Fächerbad


Mit 38 Gold, 30 Silber und 22 Bronzemedaillen überzeugten die SGRK Schwimmer bei den diesjährigen Badischen Sommermeisterschaften im Fächerbad und belegten dabei den ersten Platz in der Gesamtwertung deutlich vor Pforzheim (28, 2, 6) und Villingen (17, 17, 10) in ganz Baden.


Die Nummer eins war wieder einmal Alif-Putra Aßmann. Der 16 jährige wurde Meister über die 200m Freistil, 200m Lagen, 200m Schmetterling und 400m Freistil. Die Staffel über 4x100m Freistil führte Alif als Startschwimmer zusammen mit Erwin Eichhorn, Nico Kolb und Samuel Fischer zum Sieg.


Beide Karlsruher Frauenstaffeln über 4x100 Freistil und Lagen schwammen mit Greta Heinzelmann, Michelle Nohe, Jenny Böttcher und Annika Hodapp zu Silber. Jenny Böttcher gewann darüber hinaus die 200m Schmetterling. Die Lagenstaffel der Männer mit Filip Pinic, Erwin Eichhorn, Alif-Putra Aßmann und Samuel Fischer sicherte sich Bronze. Über zwei Silbermedaillen freute sich die 14-jährige Greta Heinzelmann über 100m Rücken und 50m Freistil. Bronze gab es auf den Rückenstrecken je zweimal für Annika Heumann und Filip Pinic.

 

Die weiteren der insgesamt zehn dritten Plätze ging über 400m Freistil an Samuel Fischer, Annika Hodapp, sowie an Greta Heinzelmann über 200m Rücken.

 

Fleißige Medaillensammler in den Jahrgangswertungen waren auch Nele Scherer (5), Daniel Thoma (4) und Michelle Nohe (3).

 

Bilder von dieser Veranstaltung findet ihr hier …

 

21. Juli 2011

Portrait Benjamin Konschak

Portrait Benjamin Konschak

Quelle: DSV
Quelle: DSV

Anlässlich seines Erfolges bei den Deutschen Freiwassermeisterschaften in Rostock und der Qualifizierung für die WM in Shanghai findet ihr aktuell ein Portrait von Benjamin Konjaschak hier auf der DSV Seite ...

 

 

 

 

 

 

15. Juli 2011

Lehrgänge

Kampfrichter und Trainer Lehrgänge/Fortbildungen


Termine für Kampfrichter und Trainer Aus- und Fortbildungen findet ihr zukünftig links unter dem Menüpunkt "Lehrgänge".

 

Um den Wettkampfbetrieb auch weiterhin so umfangreich aufrecht erhalten zu können, benötigen wir auch eure Hilfe als Kampfrichter. Bitte unterstützt uns dabei tatkräftig.

 

 

 

18. Juli 2011

B/D-Team Landesschwimmtest - Huchenfeld

Landesschwimmtest Huchenfeld


Zum diesjährigen Landesschwimmtest des BSV reiste Trainer Philipp Wolge mit 8 Schwimmern aus seinem B-Team und 5 weiteren Schwimmern aus dem D-Team von Benni Konschak am 9. Juli nach Pforzheim-Huchenfeld.

Hier stellen die Mädchen der Jahrgänge 2003 – 2001 und die Jungs der Jahrgänge 2002 – 2000 ihr Können unter Beweis, die aufgrund ihres Alters noch nicht bei den Badischen Meisterschaften antreten dürfen.

Bei dem Vierkampf kommt die Gesamtzeit der, je nach Jahrgang, unterschiedlich langen Strecken aller vier Disziplinen in die Wertung.

Optimal auf den Wettkampf vorbereitet konnten die Kids fast ausschließlich persönliche Bestzeiten erschwimmen. Aber auch gute Gesamtplatzierungen waren die Folge. So erreichte Miro Schweizer im Jahrgang 2002 den 1. Platz. Ebenfalls Gold holte sein sein älterer Bruder Silas im Jahrgang 2000; im selben Jahrgang erreichte Tim-Cedric Inhoff den 3. Platz. Damit qualifizierten sich die beiden, ebenso wie Maximilian Dehm für den Bezirkskader. Ebenfalls im Bezirkskader aufgenommen werden aufgrund guter Platzierungen im Jahrgang 2001 Max Helget, Steffen Göltz und Rory Scott-Stewart sowie bei den Mädchen im Jahrgang 2002 Lena-Sophia Guntau.

 

Bilder der Teilnehmer findet ihr in der Bildergalerie ... 

 

12. Juli 2011

B-Team Wettkampf Bühl

B-Team mit 19 Podest Plätzen erfolgreich in Bühl


B-Team beim 19. Internationlen Bühler Schwimm-Meeting 2011 mit insgesamt 19 Podest Plätzen erfolgreich vertreten.

 

Am Samstag den 2. Juli 2011 traten die Mädels und die Jungs aus dem B-Team, welche Altersbedingt und Pflichtzeiten vorausgesetzt das erste Mal an den Badischen Meisterschaften im Juli in Karlsruhe teilnehmen dürfen, in Bühl beim 19. Internationalen Schwimm-Meeting an.
Trainer Philipp Wolge konnte durchweg mit seinen 10 Schwimmern zufrieden sein. So verstanden Sie es, bei ca. 40 Starts in ihren Altersklassen, sich gegen die nationale und internationale Konkurrenz aus England, Frankreich und der Schweiz mit 6 mal Gold, 8 mal Silber und 5 mal Bronze zu behaupten. Dabei wurden neben einigen Pflichtzeiten für die Badischen Sommermeisterschaften, auch viele neue Bestzeiten errungen.

 

 

6. Juli 2011

B-Team Pfingsttrainingslager

Pfingstrainingslager B-Team


Wer rastet der rostet! Nach diesem Motte ging das B-Team, um Trainer Philipp Wolge, in den Pfingstferien ins Trainingslager. Der Weg war diesmal nicht weit, denn übernachtet wurde in Zelten auf dem Gelände des Kanuclubs Maxau am Rheinstadtbad Rappenwört. Zum Schwimmtraining ging es jeden Tag mit dem Fahrrad ins Rheinhafenbad. Aber auch der Spass kam nicht zu kurz. Bei einer Paddeltour wurde der Altarm-Rhein erkundet und das Schwingen an der Liane hat allen sehr viel Spass gemacht, trotz der wohl noch nicht angenehmen Badetemperaturen. Zum Aufwärmen wurde am Abend dann gegrillt. Am letzten Tag ging es dann natürlich noch ins Rheinstrandbad, das hatten sich aber auch alle redlich verdient.

Ein paar Eindrucke vom Trainingslager findet ihr in der Bildergalerie ...

 

 

5. Juli 2011

Deutsche Freiwasser Meisterschaft 2011 Rostock

Benjamin Konschak Deutscher Meister über 25km

Quelle: DSV
Quelle: DSV

Vom 23.-26.6.2011 fanden die Internationalen Deutschen Freiwasser Meisterschaften 2011 in Rostock statt. Hier ging es nicht nur um die Titel des/der deutschen Meister/in über 2,5km, 5km, 10km und 25km, sondern auch um die Vergabe der letzten Teilnahmetickets für die WM in Shanghai.

Den sensationellen Höhepunkt setzte am Schlusstag Benjamin Konschak mit dem Sieg über 25km in 5:02,30 Stunden. Damit unterbot er die WM Nominierungszeit um ganze 15 Minuten und ist damit im Juli in Shanghai mit dabei. Herzlichen Glückwunsch.

Im Rostocker Stadthafen kämpften unsere Aktiven bei knapp über 18 Grad Wassertemperatur und wechselnder Wetter- und Wellenverhältnissen um die Medaillen. Es galt dabei einen Rechteckkurs von 1250m mehrfach zu umrunden. Annika Hodapp eröffnete am 2. Tag über 5km in 1:12,20 Stunden in der AK20 mit dem 2. Platz die Medaillenplatzierung. Johannes Kurz verfehlte an diesem Tag knapp den 3. Platz über die 2,5km Strecke und belegte in 32:14,66 Minuten den 4. Platz im Jahrgang 97. Konrad Strobel und Nicolas Storch belegten im Jahrgang 95 den 12. und 13. Platz. Kim Siegrist gelang im Jahrgang 96 über die 2,5km in der Zeit von 34:18,56 Minuten der 6. Platz.

Am 3. Wettkampftag setzen Johannes Kurz und Samuel Fischer mit jeweils dem 3. Platz in den Jahrgängen 97 bzw. 94 über 5km in 1:04,28 bzw. 00:58,43 Minuten den Medaillensegen fort. Konrad Strobel und Nicolas Storch belegten den 10. bzw. 11. Platz im Jahrgang 95, sowie Saskia Blum den 11. Platz im Jahrgang 94.
Allen Teilnehmern herzlichen Glückwunsch.

Bildergalerie ...  Demnächst folgen noch mehr Bilder. Schaut einfach mal wieder rein.

 

26. Juni 2011

BSV News - Kampfrichterausbildung am 23. Juli 2011 in Karlsruhe

Neuausbildung für Kampfrichter


Am Samstag, 23. Juli, und am Samstag, 30. Juli, finden in Karlsruhe beziehungsweise Niefern Neuausbildungslehrgänge des Badischen Schwimm-Verbandes für Kampfrichter statt. Infos und Anmeldungen bei  Andrea Stern Tel.: 0721 / 705252 oder Email: AStern[at]t-online.de
 
 
 
19. Juni 2011

Baden-Württembergische Meisterschaften Freiwasser

Baden-Württembergische Meisterschaften Freiwasser


Im Badesee Heddesheim starteten unsere Schwimmer/innen bei sonnigem Wetter und einer Wasseroberflächentemperatur von 22 Grad bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften im Freiwasser. Über die 5km mußten die Aktiven den Dreieckskurs dabei 4 mal umrunden. In den jeweiligen Altersklassenwertungen belegte Benjamin Konschak, Axel-Carlo Mitbauer und Johannes Kurz den 1. Platz, Annika Hodapp den 2. Platz, sowie Konrad Strobel den 3. Platz. In der offenen Wertung über 5km belegte Benjamin Konschak den 2. Platz. Bei der anschließenden 3x1250m Staffel belegte die 1. Mannschaft der SGRK mit den Schwimmer Benjamin Konschak, Axel-Carlo Mitbauer und Samuel Fischer den 1. Platz. Die 2. Mannschaft belegte mit Konrad Strobel, Nicolas Storch und Johannes Kurz den 2. Platz. Die Frauenstaffel mit Annika Hodapp, Kim Siegrist und Malin Schornik belegten ebenfalls den 2. Platz. Am Sonntag gewann Samuel Fischer die 10km in 2:03,11 Stunden.

 

 
 
12. Juni 2011

Deutsche Jahrgangsmeisterschaften in Berlin

Deutsche Jahrgangsmeisterschaften in Berlin
 
 
 
Erfolgreich kehrten unsere Aktiven von den Deutschen Jahrgangsmeister-schaften in Berlin zurück. Mit zwei dritten Plätzen schafften es Alif-Putra Aßmann und Greta Heinzelmann aufs Treppchen.
 
Herzlichen Glückwunsch.
 
Alle Infos und Ergebnisse aller Aktiven findet ihr wie immer auf http://www.sgrk.de ...
 
 
5. Juni 2011

Caro erfolgreich beim Kraichgau Triathlon

Caro erfolgreich beim Kraichgau Challenge
 
 

Beim diesjährigen Kraichgau Triathlon startet Carolin Ingelmann erolgreich über die Kurzdistanz. Die 1,5km Schwimmstrecke beendete Carolin souverän in 19,51 Minuten als Erste mit fast 2 Minuten Vorsprung vor der nächsten Verfolgerin. Nach weiteren 40km Radfahren und 10km Laufen durch das Land der 1000 Hügel, wie das Kraichgau auch genannt wird, beendete Carolin das Rennen mit dem 5. Platz in der Zeit von 2:34,06 Stunden. Herzlichen Glückwunsch.
 

 
 
5. Juni 2011

Freiwassereröffnungsschwimmen 2011

Freiwassereröffnungsschwimmen Durlach
 
 
 

Am Wochenende fand wieder das traditionelle Freiwassereröffnungsschwimmen des Durlacher SV im Durlacher Freibad bei wunderschönem Wetter statt. Wir starteten auch in diesem Jahr mit vielen Teams bei schönem Wetter.

 

Einige Bilder von dieser Veranstaltung findet ihr in der Bildergalerie ...

 
 4. Juni 2011

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

OK