Inhalt dieser Seite

2019 04 07 SSC Basketball 1. Damen gg USC Heidelberg III
2019 04 06 Letztes Heimspiel der Volleyballer vor großer Kulisse
2019 04 06 VIP-Empfang vor dem letzten Heimspiel der Volleyballer
2019 04 06 SSC " rocKArollers" veranstalten großes Turnier
2019 03 30 SSC Sportlerehrung
2019 03 24 Handball 1. Herren SSC gegen Tabellenführer KIT SC
2019 03 16 -17 Badische Meisterschaften der RSG im SSC 21
2019 03 17 SSC Volleyball 1. Damen gegen Kleinsteinbach
2019 03 17 SSC Basketball U 12 w - Turnier im OHG
2019 03 16 SSC Basketball 1. Herren Lokalderby gg KIT SC II
2019 03 16 SSC Basketball U 16 gg USC Heidelberg
2019 03 02 SSC Volleyball siegt auch gegen Unterhaching
2019 02 09 SSC Volleyballer ringen Mimmenhausen nieder
2019 02 02 -03 Freestyle Frisbee Turnier "In den Hallen" 2019
2019 01 26 / 27 SSC Volleyballer weiter auf Erfolgskurs
2019 01 26 RSG Turnier im SSC 21
2019 01 13 SSC Tennis Neujahrsempfang
2019 01 12 SSC Volleyballer trotzen Tabellenführer Mainz einen wertvollen Punkt ab!
2018 12 15 SSC Volleyballer siegen im letzten Heimspiel des Jahres gegen Gotha
2018 12 01 Große SSC Sportschau
2018 11 24 SSC Volleyballer beim dritten Heimsieg!!
2018 10 14 SSC Basketball 1. Herren siegen gegen Lörrach
2018 10 14 SSC Basketball 1. Damen siegen gegen Ettenheim
2018 10 13 Volleyballer gewinnen erste Bundeligapunkte!!
2018 10 06 Volleyball 1. Damen gegen VFB Mosbach mit Heimsieg
2018 09 29 Basketball U 18 JOL Baden gegen USC Freiburg
2018 09 22 Volleyball 1. Heimspiel gegen Grafing
2018 06 23 50 Jahre SSC Basketballabteilung
2018 06 15 Rotaryveranstaltung für Kinder mit dem SSC
2018 05 11 Turnwettkampf in der Regioliga - Heimspiel für den SSC im OHG

2019 04 07 SSC Basketball 1. Damen gg USC Heidelberg III

2019 04 07 SSC Basketball 1. Damen gg. USC Heidelberg III

Am 1. Sonntag im April spielten die SSC-Damen im OHG gegen die Mannschaft des USC Heidelberg III. Die SSC-Damen hatten bereits am Spieltag zuvor das Klassenziel erreicht und die Tabellenspitze in der Oberliga Frauen erklommen. Es konnte ihnen also nichts mehr passieren. Bis zur Pause konnten die Gastgeber die Partie noch ziemlich eng gestalten. Doch dann hatten die Gäste aus Heidelberg mehr Biss und zogen mit aggressivem Spiel am Ende auf 47 : 61 davon. Das konnte die SSC-Damen aber nicht daran hindern, am Schluss sich richtig über die erreichte Ligaspitze zu freuen. MCH
















2019 04 06 Letztes Heimspiel der Volleyballer vor großer Kulisse

2019 04 06 SSC Volleyball 1. Herren beim letzten Heimspiel gegen FT Freiburg

Am ersten Aprilwochenende hatten die 1. Herren der SSC-Volleyballer ihr letztes Heimspiel dieser Saison. Gast war der FT Freiburg. Dieser kam mit 3 großen Bussen. Er hatte diese Anhängerschar mobilisiert, da es bei ihm wegen der Abstiegsgefahr um Alles ging. Demgegenüber konnte der SSC sich mit einem gesicherten oberen Mittelplatz in der Ligatabelle in Ruhe auf das Spiel vorberieten. In der mal wieder ausverkauften OHG-Halle waren die Gästenanhänger überaus lautstark zu Gange und unterstützen ihre Mannschaft ohne jede Pause. Das wirkte, da die Freiburger alles gaben und mit 2:0 in Führung gingen. Dann holte der SSC auf und es ging in den berühmten 5. Satz. Hier mobilisierten die Freiburger die letzten Reserven und konnten ihn mit 15:12 - und damit auch das Spiel - zu ihren Gunsten entscheiden.

Am Ende wurde es noch gefühlsbetont, als Teamchef Alexander Burchartz 2 langjährige Mitspieler verabschieden musste: Tim Kreuzer und Timo Goes – siehe auf den letzten Fotos. Und die allerletzten Fotos zeigen beispielhaft wichtige Aktive aus allen Bereichen der Helfer und Unterstützer!! MCH




















2019 04 06 VIP-Empfang vor dem letzten Heimspiel der Volleyballer

2019 04 06 VIP-Empfang beim letzten Heimspiel der Volleyballherren 2. Bundesliga

Am ersten Aprilwochenende hatten die SSC Volleyballer das letzte Heimspiel in der 2. Liga. Zu Gast kam der FT Freiburg. Vor dem Spiel empfing der SSC Vertreter der Sponsoren und andere wichtige Vertreter für den Sport - wie z.B. Stadträte oder Mitglieder des Sportausschusses. Angeführt wurde der Gästekreis von Sportbürgermeister Martin Lenz. SSC Vorsitzender Gert Rudolph begrüßte die Gäste. Anschließend gab Martin Lenz ein Statement zum Sport und speziell den SSC-Volleyballern ab, die als Vertreter der 2. Bundesliga auch das sportliche Ansehen der Stadt fördern. Teammanager Alexander Burchartz wies in einer kurzen Diashow auf die positive Entwicklung der 1. Herrenmannschaft, aber auch der weiteren Volleyballmannschaften hin, ehe er Diego Ronconi - früherer Trainer und heute in seiner Funktion als technischer Direktor das Mikrofon übergab. Ronconi zeigte in einem großen Bogen auf, wie er die Zukunft der Volleyballabteilung und der 1. Herren im speziellen sieht – mit dem Traum, am Ende in der 1. Liga um die Deutsche Meisterschaft zu fighten! Anschließend hatten die Gäste noch Zeit zum Smalltalk, ehe das spannende Spiel begann - siehe Folgebericht. MCH







2019 04 06 SSC " rocKArollers" veranstalten großes Turnier

2019 04 06 rocKArollersTurnier

Die „rocKArollers“ ist eine der jüngsten Abteilungen im SSC. Erst 2011 überhaupt in der Gruppe entstanden und 2012 als Rollerderby-Abteilung im SSC aufgenommen sidn sie schnell gewachsen und in der Liga nicht mehr wegzudenken. Erst vor einer Woche wurde Ulrike Frischholz, die auch Nationalspielerin ist, bei der SSC-Sportlerehrung für ihre Teilnahme an der Weltmeisterschaft im Februar 2018 in Manchester geehrt. Am ersten April-Wochenende haben die rocKArollers in der Rheinstrandhalle ein großes Turnier zum Beginn der diesjährigen Rollerderby-Bundesliga ausgerichtet, zu dem vier Mannschaften aus der 1. und vier aus der 2. Liga angetreten sind. Die Karlsruher Lokalmatadorinnen setzten im ersten Spiel gegen die Bembel Town Rollergirls aus Frankfurt gleich ein starkes Signal: mit 328 : 136 waren sie grandios eingestiegen in das Turnier. Am zweiten Tag gewannen sie auch , zwar etwas knapper mit 186:157

Die Bilder zeigen ein wenig vom Spielverlauf: erst kurzes Eintrainieren der Mannschaft in Schwarz-Gelb (die Frankfurt in Blau-Schwarz), dann geht es los mit dem Kreislauf.


















2019 03 30 SSC Sportlerehrung

Der SSC ehrte am Samstag, dem 30. März 2019, Sportler und Sportlerinnen, die im Laufe des vergangenen Jahres besondere Leistungen erbracht haben. Das ging vielfach über Badische Meisterschaften bis zu Deutschen Meisterschaften und sogar internationalen Wettbewerben. 1. Vorsitzender Gert Rudolph begrüßte sage und schreibe 110 Sportler/innen am letzten Samstag im März. Und das obwohl einige Abteilungen mit besonderen Erfolgen nicht dabei sein konnten. Neben Gert Rudolph ehrten die Vorstandsmitglieder Michael Nobbe (2. Vorsitzender), Dieter Marschall, Stefan Ratzel und der Beiratsvorsitzende Sven Maier. Neben den Einzelehrungen wurde insbesondere die Mannschaftsleistungen aufgerufen. (Fotos sind in Reihenfolge veröffentlicht). Erst füllt sich der Saal, dann werden die Personen mit Dank und Lob von Gert Rudolph erwähnt, die bei der Organisation maßbeglich beteiligt waren. Und dann geht es los in der Reihenfolge: RSG, Synchronschwimmen, Schwimmen, Triathlon, Roller-Derby, Basketball, Tennis, Wasserspringen und Gerätturnen. Allein bei der Schwimmabteilung wurden 33 Geehrte auf ein Bild „gepackt“. Bei verschiedenen Sportarten gab es noch besonders hervorzuhebende Leistungen und daher auch kurze Einzelinterviews.  Am Ende konnte Sportvorstand Stefan Ratzel ein sehr positives Renommee ziehen und sich bei den trainierenden Besuchern des SSC-Fitness- und Gesundheitsstudios für Ihr Verständnis bedanken. Alle Sportlerinnen und Sportler wurden noch in die Gaststätte Denkfabrik eingeladen. Die Fotos enden kurz vor dem obligatorischen „…das Büffet ist eröffnet“. MCH


















2019 03 24 Handball 1. Herren SSC gegen Tabellenführer KIT SC

Am vorletzten Sonntag im März – 24.03. – empfingen die SSC-Handballer als Tabellenzweiter im OHG den Ersten der Tabelle : den KIT SC. Es war das erwartete Spitzenspiel. Die ganze Zeit ging es sehr eng zu, wenn auch die Gäste sich eine Weile absetzten konnten. Aber der SSC ließ nicht nach und kam immer wieder an den Tabellenführer ran. Am Ende wurde es mehr als spannend: eine knappe Minute vor Schluss erreichte der SSC nicht nur wieder einmal den Ausgleich, sondern führte sogar mit 25:24. Aber leider schaffte der KIT-SC 10 Sekunden vor Ende doch noch ein Tor zum Unentschieden!! Ein beachtliches Ergebnis für den SSC!! MCH














2019 03 16 -17 Badische Meisterschaften der RSG im SSC 21

2019 03 16-17 Badische Meisterschaften in der Rhytmischen Sportgymnastik

Am Wochenende 16/17. März war die Abteilung RSG im SSC Ausrichter der „Badischen Meisterschaften in der Rhythmischen Sportgymnastik“ in den Hallen des SSC 21. Es gab sehr viele Wettkämpfe in unterschiedlichen Altersklassen sowohl im Einzel, Duo als auch in der Gruppe. Und den Zuschauern wurde da einiges geboten!! Gert Rudolph – SSC-Vorsitzender - konnte in einer gut gefüllten Halle als Gastgeber begrüßen. Er gab das Mikrofon weiter an Martin Lenz, der in seiner Doppeleigenschaft als Sportbürgermeister und gleichzeitig Präsident des BSB Grußworte an die vielen Sportlerinnen richtete. An beiden Tagen wurde in allen Klassen mit großem Einsatz um die Wertungen gekämpft und nicht nur dem Kampfgericht, sondern auch den Zuschauern hervorragende Leistungen gezeigt.Die SSC- Mädchen waren erfreulicherweise sehr erfolgreich und es gab eine ganze Reihe Podestplätze!!Die Fotos können bei der Vielzahl der Teilnehmerinnen nur Ausschnitte zeigen. Dabei sind verständlicherweise Fotos der SSC-Mädchen in der Mehrzahl. Allerdings sind nicht unbedingt alle Teilnehmerinnen auf den Fotos abgebildet, da der Fotograf an dem Wochenende nicht die ganze Zeit dabei sein konnte. MCH
 
























2019 03 17 SSC Volleyball 1. Damen gegen Kleinsteinbach

Am vorletzten Spieltag (17.03.) stand für die Damen1 im Volleyball die VSG Kleinsteinbach in der heimischen Wildparkhalle auf dem Programm. Aufgrund diverser Ausfälle war die Mannschaft allerdings nur noch zu sechst, so dass einige Spielerinnen aus Damen 2 und andere „reaktiviert“ werden mussten.

Doch gleich der Einstieg des ersten Satzes lief leider ganz und gar nicht rund, so dass schnell ein gehöriger Vorsprung für die Gastmannschaft zu Buche stand. Zwar schaffte der SSC es zur Mitte des Satzes wieder näher heranzurücken, jedoch nicht nah genug - mit 18:25 ging der erste Satz an die Gäste.Auch die zweite Runde brachte keine Steigerung, im Gegenteil: lediglich 15 standen auf der SSC-Rechnung. Doch dann platzte im dritten Durchgang endlich der Knoten und der SSC zeigte sich in allen Elementen von seiner besten Seite. Mit druckvollen Aufschlägen, starken Blocks, spektakulären Abwehr-Aktionen, cleveren Angriffen und einer guten Annahme blieb dieser Satz verdient beim SSC. Hochmotiviert an diese Leistung anzuknüpfen starteten die SSC-Damen auf Augenhöhe mit den Gästen. Keiner konnte sich aber merklich absetzen, so dass alles auf den Showdown am Ende hinauslief. Letztendlich behielten leider die Gäste die Nerven und wir mussten uns knapp mit 24:26 geschlagen geben. Nächste Woche treten die SSC-Damen zum Saisonabschluss die Fahrt zum ungeschlagenen Tabellenführer USC Konstanz an. SK/MC














2019 03 17 SSC Basketball U 12 w - Turnier im OHG

Am 17.3. fand das Vorrundenturnier zur Bezirksmeisterschaft der weiblichen U12 Teams im OHG statt. Am Start waren neben den Korbjägerinnen des SSC die Teams aus Durlach, Ettlingen und Bruchsal. Die beiden ersten würden sich für das Finale am 30.3. in Freiburg qualifizieren, wo neben einem Team aus Freiburg auch Lörrach bereits gesetzt ist.

Nach zwei Siegen gegen Ettlingen und Durlach mussten die SSC- Mädchen im letzten Spiel den Turniersieg dem Team Bruchsal überlassen. Das Ticket nach Freiburg wurde durch den insgesamt 2. Platz dennoch gebucht, und die Freude darüber ist trotz der Niederlage zum Schluss riesig.

 
















2019 03 16 SSC Basketball 1. Herren Lokalderby gg KIT SC II

Das Derby der 1. Herren hat der SSC gegen KIT KA ganz klar 72-59 gewonnen. Es war alles in allem ein ungefährdeter Sieg gegen das Liga Schlusslicht. Schon in den ersten 10 Minuten holte sich der SSC einen Vorsprung von 21 : 11. Diesen Rückstand konnten die Gäste einfach bis zum Schluss nicht mehr aufholen.

Damit steht der SSC klar in der Tabelle Mitte und dort ist ein sicherer Verbleib in der Oberliga auch für die nächste Saison. Dort ist es Ziel, in den nächsten 2 Jahren das Team für die Rückkehr in die Regionalliga aufzubauen.

 










2019 03 16 SSC Basketball U 16 gg USC Heidelberg

Die Mannschaft des SSC U 16 im Spiel Oberliga-Baden gegen USC Heidelberg (JBBL Teilnehmer) hatte keinerlei Probleme. Der Gegner war fast chancenlos. Dazu spielte der SSC sehr stark auch in der Defensive und hatte am Ende mit 80 : 40 Punkten gewonnen. Damit ist der 2.Platz in der Tabelle gesichert.

 











2019 03 02 SSC Volleyball siegt auch gegen Unterhaching

SSC Karlsruhe schlägt auch direkten Konkurrenten Unterhaching

Souverän und sehenswert haben die Volleyballer des SSC Karlsruhe am Samstagabend aufgetrumpft. Im heimischen OHG bezwangen die Karlsruher den direkten Konkurrenten AlpenVolleys Haching II mit 3:1 (16:25 25:22 25:18 25:18). MVP Lukas Jaeger ragte in einer stark aufspielenden Mannschaft heraus.
Die Gefühle nach dem ersten Satz waren eher gemischt. Unterhaching deutete an, wie groß sein Potenzial ist. Für den SSC ging es in erster Linie darum, den Anschluss an die Partie wieder zu finden. Die Münchner feuerten aus allen Rohren und gewannen den ersten Satz klar mit 25:16. Ein besserer Block und konzentrierte Defensivarbeit brachten den SSC jedoch Anfang des zweiten Durchgangs wieder zurück. Angetrieben von zahlreichen taktischen Möglichkeiten variierten die SSC-Volleys ihr Spiel. Dieses verhalf den Karlsruhern zu einem knappen, aber verdienten 25:22. Nach der Pause mit einer Tanzeinlage drehten die Unterhachinger wieder stark auf. Aber selbst mit Rückstand beim 16:18 im dritten Satz glaubte das Publikum an seine Spieler. Mit einer starken Aufschlagserie holte der SSC auch diesen Satz mit 25:18. Und den vierten und letzten Durchgang holten sich die Karlsruher dann etwas souveräner. Zu verdanken hat der SSC das einmal mehr der Ausgeglichenheit seines Kaders. Der SSC-Gastwirt Saki war dieses Mal der Verteiler der MVP-Medaillen. Und dann gab es am Schluss wieder das Siegerfoto mit allen Ballmädchen und natürlich Saki – mit seiner Sponsorenanzeige. SSC/MC.

















2019 02 09 SSC Volleyballer ringen Mimmenhausen nieder

Nach einem harten Kampf haben die Volleyballer des SSC Karlsruhe den Aufsteiger TSV Mimmenhausen um Ex-Nationalspieler Christian Pampel besiegt. Vor 350 Zuschauern gewann der SSC im ausverkauften OHG am Samstagabend – 09. Februar - mit 3:2 (25:16 25:21 23:25 23:25 15:13). Ausschlaggebend einmal mehr: die breite Wechselbank. Bereits im Hinspiel war es ein regelrechter Krimi. Damals ging es auch über fünf Sätze – mit dem schlechteren Ende für den SSC. Nun haben sich die SSC-Volleys revanchiert. Bis zum verwandelten Matchball war es allerdings ein mühsamer Weg. Die ersten zwei Sätze gestaltete der SSC ganz nach dem Geschmack der Zuschauer und holte sich so eine 2:0-Führung. Danach sah Bräuer einen Bruch im Spiel Mimmenhausen und Christian Pampel wussten dies zu nutzen. Jeweils mit 25:23 sackten die Gäste die Sätze drei und vier ein. Doch wenn man etwas beim SSC inzwischen gelernt hat, dann das: Die größte Stärke liegt in den schier unendlichen Wechseloptionen.  Sehr eng lief es anfangs des entscheidenden 5. Satzes. Angefeuert von den heimischen Fans konnten Bräuer und Co. nochmal einen Gang höher schalten. Dazu wirkte plötzlich auch die Allzweckwaffe und Punktemaschine Christian Pampel überfordert. Der Routinier zeigte sowohl in der Annahme als auch im Abschluss Schwächen. Karlsruhe nutzte das diesmal aus und feierte den 3:2-Erfolg.Die Fotos zeigen Spielausschnitte, die Ballettaufführung in der großen Pause, die üblichen Ehrungen der MVPs – dieses Mal vom SSC-Vereins-GF Stefan Ratzel durchgeführt und am Schluss die Verabschiedung von Thomas Fürst, der leider berufsbedingt nach München umzieht. SS/MCH
















2019 02 02 -03 Freestyle Frisbee Turnier "In den Hallen" 2019

2019 02 02/3 SSC Freestyle Frisbee Turnier „In den Hallen“

Die SSC-Freestyle Frisbee Abteilung ist sehr rührig. Sie hat die SSCler - und natürlich auch viele weitere Interessierte darüber hinaus – schon mit einer Vielzahl attraktiver Turniere beglückt. Die Veranstaltungen sind ein Publikumsmagnet insbesondere im SSC- Freigelände – nicht zu vergessen als Rahmen-Programm bei diversen „Fit&Fetzig“ – Veranstaltungen. Und wieder hatte die Abteilungsleitung um Christian Lamred und Florian Hess in den Hallen des SSC 21 am ersten Februarwochenende zu dem schon traditionellen Wettbewerb „In den Hallen 2019“ geladen.

Am 1. Trage – dem Sonnabend – war die Zuschauerkulisse noch etwas spärlich. Spielte doch zugleich der KSC und begann das große Leichtathletik Indoormeeting in den Messehallen. Aber ganz anders sah es am Sonntag aus! Die beiden Spitzenteams mit Christian Lamred /Alex Leist und Florian Hess / Mehrdad Hosseinian standen in den beiden Halbfinals an der Spitze. Am Sonntag im Finale trafen sie aufeinander. Das Ergebnis war eng, aber eindeutig für Lamred/Leist als Turniersieger. Ganz eng wurde es für die beiden nächsten Plätze. Da schoben sich Freddy Finner und Fabian Dinklage aus Berlin mit einem wirklich hauchdünnen Vorsprung vor Hess / Hosseinian.

In den jeweiligen Pausen zwischen den Auftritten – die die Judges für ihre Auswertungen benötigten – gab es eine Vielzahl an interessanten Erläuterungen und Vorführungen für die Zuschauer. Besonderen Spaß machte es den Kindern – siehe einige Fotos!! Nach gut der Hälfte der Fotos kommen 2 Gruppenbilder vom ersten Tag. Danach geht es dem Finale am Sonntag weiter!  Und die Abteilung hat einen besonders guten Draht zur BNN: stand doch am Montag – 04.02.19 – ein halbseitiger Bericht über das Turnier nebst 2 Fotos von “JODO“ im Karlsruher Teil!! MCH






















2019 01 26 / 27 SSC Volleyballer weiter auf Erfolgskurs

SSC Volleyballer sind gut in die zweite Saisonhalbzeit gestartet.

Die Volleyballer des SSC Karlsruhe befinden sich weiter in guter Form. Nachdem die Karlsruher bereits am letzten Samstag im Januar die YoungStars aus Friedrichshafen mit 3:0 geschlagen haben, triumphierten sie auch einen Tag später gegen die TG Rüsselsheim II mit 3:1 (25:23 25:23 19:25 25:21).
Nach dem tags zuvor eingefahrenen 3:0-Sieg gegen das Volleyball-Internat Friedrichshafen gelang es den SSC-Volleys endlich auch ein Top-Team zu schlagen. In dieser Saison zeigten die Karlsruher gegen Spitzenteams zumeist gute Leistungen, bis auf einen Punkt gegen Mainz sprang dabei aber nichts heraus. Mit diesem Erfolg festigt der SSC seinen sechsten Tabellenplatz und hält Gotha weiterhin auf Distanz (verlor gegen Schwaig).

Die Fotos stammen allerdings nur vom Samstag. Dort gab es in der Pause nach dem 2. Satz mal wieder eine schöne Vorführung mit der HIP-HOP Gruppe beim KIT. Das machte auch dem Volleyballteam Spaß – wie man auf einem Foto sieht. SS/MCG










2019 01 26 RSG Turnier im SSC 21

Am Samstag den 26.01.2019 fand im Sport 21 die erste Auflage des Fächer Cups in der Rhythmischen Sportgymnastik statt. Die SSC Abteilung konnte zu diesem Saison Auftaktturnier Gymnastinnen vom TV Dahn, der SG Dahner Felsenland, Oppau, Bretten, Graben, Gundelfingen und natürlich alle Wettkampfgymnastinnen vom SSC. Insgesamt starteten 65 Gymnastinnen in unterschiedlichen Altersklassen.

Die Fotos sollen neben den eigentlichen Sportlerinnen auch ein wenig von der Atmosphäre bei diesem tollen Turnier zeigen. Und dazu sind alle RSG-Mädchen vom SSC auf den Fotos zu finden. Außer bei den Siegerfotos, bei denen verständlicherweise alle Beteiligten mit dabei sind. SR/MCH

 



















2019 01 13 SSC Tennis Neujahrsempfang

2019 01 13 - SSC Tennis-Neujahrsempfang

Wie seit vielen Jahren üblich, lädt die Abteilungsleitung Anfang des Jahres die Mitglieder zu einem geselligen Empfang ein. Vor Jahren - als es noch richtig kalt wurde und öfters Schnee lag – kam die Einladung Samstags mit offenen Feuern vor dem Tennisraum ( zum äußerlichen Aufwärmen) und dazu kräftigen Glühwein, bzw. sogar Feuerzangenbowle ( zum innerlichen Aufwärmen…..). Mangels des passenden Wetters ist der Neujahrsempfang in den letzten Jahren auf einen Sonntagvormittag verlegt worden mit zünftigem Weißwurstessen. Auch dieses Jahr war der tennisraum – trotz des üblen Wetters – gut gefüllt – aber auch nicht überfüllt. Da hätten eine ganze Reihe Mannschaften durchaus überhaupt oder besser vertreten sein können! Das tat dem geselligen Empfang aber keinen Abbruch – wie die Fotos zeigen.

Abteilungsleiter Dr. Rüdiger Butz begrüßte die Gäste wie üblich mit launigen Worten. Musste aber am Ende eine betrübliche Mitteilung wegen der weiteren Organisation verkünden: seit vielen Jahren haben Karen und Thorsten Bergl sich mit sehr großem Engagement für eine Unmenge von äußerst erfolgreichen Veranstaltungen gekümmert und für hervorragendes Essen und Trinken gesorgt. Aber irgendwann wird es doch mal zu viel und es sollten sich andere Mitglieder um diesen wichtigen Bereich kümmern. Mit Standing Ovations wurden Karen und Thorsten bedacht, selbst wenn das mit einem lachenden, aber auch weinenden Auge der anwesenden Tennis Mitglieder geschah. MC













2019 01 12 SSC Volleyballer trotzen Tabellenführer Mainz einen wertvollen Punkt ab!

­

­

­

­

Trotz einer eindrucksvollen Leistung sind die Volleyballer des SSC Karlsruhe nicht mit einem Sieg ins neue Jahr gestartet. Am Samstag verlor der SSC gegen die TGM Mainz-Gonsenheim mit 2:3 (25:20, 22:25, 17:25, 25:22 und 11:15).
Unter Standing Ovations ließen sich die Karlsruher nach dem letzten Ball feiern. Zuvor zeigten sie eine mehr als sehenswerte Leistung. Gegen den neuen Tabellenführer Mainz (ein Spiel mehr als Grafing) gab es noch am ersten Spieltag in 2018 eine 0:3-Lektion. Nun, ein halbes Jahr später, hat das Team von Coach Stefan Bräuer die Lehren gezogen und hätte um ein Haar sogar noch mehr als einen Punkt mitgenommen. „Den Punkt haben wir uns alle redlich verdient, das Publikum, die Spieler, alle“, freute sich Bräuer nach der Partie. Dazu hatte er auch allen Grund. Seine Jungs begannen stark, überraschten den Favoriten und holten sich völlig verdient den ersten Satz mit.. Die Klasse der Mainzer setzte sich in der Folge aber immer mehr durch und die nächsten beiden Sätze gingen an den Gast.
Umso beeindruckender trumpften Bräuer und Co. im vierten Satz auf. Letztlich mussten sie sich im fünften Satz mit 11:15 geschlagen geben, den Respekt für die gezeigte Leistung gab es für Jaeger und seine Kollegen neben dem überraschenden Punktgewinn trotzdem. SS/MC

­

 

 

 


















2018 12 15 SSC Volleyballer siegen im letzten Heimspiel des Jahres gegen Gotha

SSC Karlsruhe überzeugt und siegt zum Jahresabschluss

Die Volleyballer des SSC Karlsruhe bestätigen ihre gute Form und haben auch ihr letztes Heimspiel im Jahr 2018 gegen die Blue Volleys aus Gotha souverän mit 3:1 (22:25, 25:22, 25:23 und 25:23) gewonnen. Durch den Erfolg schiebt sich der SSC zum Jahresabschluss sogar auf Platz sechs. In allen Sätzen hat heute nicht alles gepasst, das war das bisher schwerste Spiel der Saison“, stellte Mittelblocker Joni Finkbeiner direkt nach dem Sieg fest. Gründe dafür sah Finkbeiner vor allem „in der Favoritenrolle“, mit der man nicht entsprechend zurechtkam. Bemerkbar machte sich das in zu großer Passivität, besonders im ersten Satz. Den verloren sie auch mit 25:22. Bis zum 8:8 spielten beide Teams im zweiten Satz auf Augenhöhe, danach rafften sich die SSC-Volleys aber auf. Binnen ein paar Minuten führten sie mit 18:13. Den Vorsprung gaben sie nicht mehr her und glichen mit dem 25:22 nach Sätzen aus. In den zwei weiteren Durchgängen lief vieles nicht perfekt, dafür präsentierten sich die Karlsruher reif genug. Auch wenn sie nicht ihr bestes Volleyball spielten, konnten die SSCler ihren Kontrahenten in Schach halten. Am Ende waren alle SSCler glücklich über den 3:1 Sieg. Und auf den Rängen war die Begeisterung der treuen SSC-Fans ebenso groß wie bei den Spielern.

Mit diesem Sieg verabschieden sich die SSC-Volleys in die wohlverdiente Weihnachtspause. Am 12. Januar 2019 wartet dann im neuen Jahr direkt das erste Heimspiel gegen das starke Mainz-Gonsenheim – hoffentlich weiter mit großer Zuschauerkulisse!! SS/MCH
















2018 12 01 Große SSC Sportschau

SSC Sportschau 2018

Alle 2 Jahre ist es seit langem guter Brauch, dass im Dezember eine SSC-Sportschau stattfindet. Im lieblichen Wechsel gibt es „dazwischen“ im Sommer immer die große Sportschau „Fit & Fetzig“. Durch die Veranstaltungen anlässlich des 50jährigen Bestehens hat sich das alles etwas verschoben gehabt. Aber dieses Jahr sind wir wieder im „normalen“ Veranstaltungsrhythmus. Am 1. Dezember war es soweit. Allerdings war der Veranstaltungsort etwas verlegt worden – von der Aula des OHG auf die „andere Straßenseite“ in die Festhalle der Waldorfschule. Die war schon lange Zeit vor dem eigentlichen Beginn picke-packe voll! Kein Wunder, wenn allein 250 Teilnehmer von den Jüngsten bis zu den Erwachsenen auf die Bühne kommen sollten. Und da waren bei vielen eine Menge Familienangehörige und Freunde dabei. Das war schon eine großartige Kulisse, als der SSC-Vorsitzende Gert Rudolph zum offiziellen Beginn seine Grußworte an alle richtete. Ben und Oli übernahmen anschließend das Mikrofon und führten gekonnt wie seit vielen Jahren durch die ganze Veranstaltung. Es fing von „ganz klein“ an mit den Gruppen „Eltern und Kind“, einige Jahre weiter waren die vielen KiSCC-Gruppen. Dann ging es fetzig los mit Maria Geier und Ihrer Tanzgruppe 2-Generation. Judo und RSG zeigten die unterschiedlichsten Übungen aus ihrem Sport. Mit Mini-Clip, Show-Clip und Sweet Devils war Maria Geier mit ihren jugendlichen Gruppen auf der Bühne bis zur Pause dran. Da waren dann alle SSC-Helfer an den diversen Verpflegungsstationen und an der Tombola-Ecke mehr als gut beschäftigt. Ohne so viele freiwillige und freundliche Helfer/innen ist solche eine große Veranstaltung nicht durchzuführen!!

In der Zwischenzeit hatte die Abteilung Gerätturnen auf der Bühne einiges aufgebaut und es ging in flottem Tempo weiter. Dann kamen so unterschiedliche Abteilungen aus dem reichhaltigen Angebot des SSC wie Ballett, Enshin Karate, Freestyle Frisbee an die Reihe. Maria Geier hatte mit 2 Gruppen einen weiteren Auftritt, bis die RSG- Abteilung den Abschluss brachte. Anschließend kamen alle Teilnehmer von ganz Jung bis Erwachsen auf die Bühne zum großen Finale. Das war mit den rund 250 Aktiven nicht so einfach. Gert Rudolph konnte am Ende auf eine sehr gelungene Veranstaltung zurück blicken und nicht nur allen Helfern für ihren Einsatz danken, sondern vor allem auch dem Organisationsteam ein ganz großes Dankeschön sagen. Am 30. Juni 2019 geht es dann weiter mit der nächsten Sportveranstaltung „Fit&Fetzig“ auf der ganzen Anlage des SSC. MCH



















2018 11 24 SSC Volleyballer beim dritten Heimsieg!!

Die Volleyballer des SSC Karlsruhe haben am Samstagabend – 24.11. - den Vizemeister Schwaig mit 3:1 besiegt. In einer stark aufspielenden Mannschaft wurde Außen-Angreifer Lukas Jaeger zum MVP des Abends gewählt. Nach einem packenden Match mit spannenden Ballwechseln und souveränen Angriffen war der Satzverlust im dritten Durchgang etwas überraschend. Aber die SSCler ließen sich davon nicht beeindrucken.
Was man in solchen schwierigen Situationen am besten macht erklärte MVP des Abends Lukas Jaeger: „Du erinnerst dich an die geilen Ballwechsel und kannst dir das in Erinnerung rufen.“ Und genau das taten die SSC-Volleys auch. Bis zum 7:7 lief es ausgeglichen. Ab da erhöhten Jaeger und Co. die Schlagzahl. Schwaig schien überfordert. Überfordert mit der Kulisse, aber auch mit der Spielweise der Gastgeber.
Der SSC Karlsruhe entwickelt sich immer mehr zur Heimmacht. Dies soll am kommenden Samstag (20 Uhr) in der OHG-Halle auch der Rangdritte Volleys Eltmann zu spüren bekommen. Ein volles Haus würde dem SSC sicher eine weitere Unterstützung sein!!! Hoffentlich gibt es da auch so schöne Jubelbilder wie an diesem Samstag!!! SS/MCH

 















2018 10 14 SSC Basketball 1. Herren siegen gegen Lörrach

Herren fahren ersten wichtigen Sieg ein!

Bekanntlich ist jeder Anfang schwer, so auch für die sehr junge Mannschaft der Herren 1 in der Oberliga Baden. Gerade einmal drei Spieler im Kader sind älter als 20 Jahre! Nach der knappen 2-Punkte-Niederlage gegen den letztjährigen Mitaufsteiger USC Freiburg und einer ersatzgeschwächten Partie in Baden-Baden, die ebenfalls verloren wurde, konnte die Mannschaft einen sehr wichtigen Sieg gegen den CVJM Lörrach einfahren. Einer in der Verteidigung starken ersten Halbzeit (31:10) folgte ein deutlich schwächerer zweiter Durchgang, in dem man nicht nur den verletzungsbedingten Ausfall des Aufbauspielers Nikolas Müller, sondern auch der mangelnden Erfahrung Tribut zollen musste. Am Ende konnte man das Spiel nach einem zwischenzeitlichem Rückstand noch bravourös drehen und belohnte sich mit einem verdienten 61:60 für die kämpferische Leistung. Es bleibt weiterhin viel Arbeit, um das erklärte Ziel des Klassenerhaltes zu schaffen. TK/MCH















2018 10 14 SSC Basketball 1. Damen siegen gegen Ettenheim

Damen siegen weiter

Nachdem das erste Saisonspiel gegen den Mit-Titel-Favoriten der Basket Ladies Kurpfalz II knapp verloren wurde, fegten die Damen das zweite Spiel in Folge den Gegner aus der Halle. Dieses Mal traf es die BG Ettenheim, die mit 84:53 geschlagen wurde. Bereits am letzten Wochenende musste der TSV Ettlingen eine deutliche 33:92 Heimniederlage hinnehmen. Sicherlich dürften die Damen in diesem Jahr den Anspruch auf einen Top4-Platz haben, vielleicht ist auch mehr möglich? TK/MCH













2018 10 13 Volleyballer gewinnen erste Bundeligapunkte!!

Zweitliga-Volleyballer feiern ersehnten Heimerfolg
„Ich ziehe den Hut vor den Jungs“, honorierte ein sichtlich gelöster Stefan Bräuer nach dem verwandelten Matchball die geschlossene Mannschaftsleistung all‘ seiner Jungs und fügte hinzu: „Diese Leistung ist unter der Woche entstanden, wir haben sehr sehr gut trainiert.“ Tatsächlich zeigte sich der ganze SSC-Tross von einer bemerkenswerten Seite. Zu Beginn tasteten sich beide Teams noch etwas ab, sodass es sehr ausgeglichen war. Doch dann erhöhten die Karlsruher das Tempo. Hammelburg hatte nichts entgegenzusetzen und musste den ersten Satz mit 16:25 abgeben.
Der zweite Satz ähnelte in der Anfangsphase erneut dem ersten. Es blieb bis zum Ende spannend. Da schmerzt es umso mehr, dass Loritz und Co. letztlich mit 26:28 in die Pause gehen mussten. An diesem Abend wirkten sie aber deutlich gefestigter. Was folgte war ein souveräner 25:20-Satzerfolg im dritten. Im Anschluss das gleiche Bild: Der SSC ließ die Gäste nicht aus den Augen und hielt die Schlagzahl hoch. Aber Hammelburg holte sich dennoch den vierten Satz, also Tie-Break ! In dem bewiesen die SSC-Volleys Nerven aus Drahtseil. Punkt um Punkt schlugen sich beide Kontrahenten die Bälle um die Ohren. Beim 13:14-Matchball der Gäste wurde es auf einmal nervös. Loritz und Co. bewiesen aber endlich die ersehnte Nervenstärke und verwandelten den Matchball zum 18:16 – die Freude löste sich rasant. „Wir haben heute alle ein geiles Spiel abgeliefert. Wir haben uns Stück für Stück reingesteigert und dann war es sehr emotional“, freute sich Tim Kreuzer unmittelbar nach Spielende. SS/MCH
 















2018 10 06 Volleyball 1. Damen gegen VFB Mosbach mit Heimsieg

Die 1. Volleyball-Damen sind in der letzten Saison wieder in die Oberliga aufgestiegen. Ihr erstes Spiel hatten sie vor einer Woche in Mannheim gegen die schon früher in der Oberliga etablierte Mannschaft. Dazu konnten sie nur mit einer reduzierten Mannschaft anreisen. Nach hartem Kampf ging das Spiel leider positiv für die Mannheimer aus.

Umso größer waren die Erwartungen beim ersten Heimspiel in der OHG-Halle gegen den Mitaufsteiger VFB Mosbach „Knapp, aber am Ende erfreulich“, so lautete die Überschrift des Spielberichts. Die SSC-Damen machten es sich – und dem Publikum – nicht leicht. Aber nach 2 verlorenen Sätzen kämpften sie sich weiter nach vorne und gewannen schließlich deutlich im fünften Satz. Gratulation!! Wer mehr lesen will, sollte dies unter www.volleyball-karlsruhe.de tun. MCH

 














2018 09 29 Basketball U 18 JOL Baden gegen USC Freiburg

Die Ballsaison hat wieder begonnen und da kommen gleich die ersten Fotos auf die seit dem Frühjahr „verwaiste„ SSC Homepage. Die Mannschaft U 18 JOL Baden spielte am letzten Samstag im September im OHG gegen USC Freiburg. Am Anfang ging es zunächst etwas holprig zu. Aber dann gewann die SSCler immer mehr die Oberhand. Das Ergebnis zeigt den Unterschied deutlich: 94 zu 49!! Die Zuschauer sahen ein spannendes und temporeiches Spiel. Da kann man nur gratulieren und sagen: am besten weiter so! Auch wenn Trainer Ivan Vojtko am Spielrand öfters verzweifelt auf und ab lief - siehe Fotos………………….MCH
















2018 09 22 Volleyball 1. Heimspiel gegen Grafing

Nahe dran: so titelt die BNN in einem erfreulich großen Bericht über das grandiose Heimspiel der 1. Herren im Volleyball. „Dem SSC fehlte beim 1:3 gegen den Vorjahresmeister die Cleverness“. Nach dem Auftaktdebakel vor einer Woche waren alle gespannt, wie sich der SSC vor heimischem Publikum schlagen würde. Sehr beachtlich – kann man da nur urteilen! Da wäre durchaus mehr drin gewesen. Auch Trainer Bräuer meinte, der SSC hätte sich auf jeden Fall einen Punkt verdient, wenn er auch im vierten Durchgang den Satz gewonnen hätte. Aber leider ließ der SSC da 3 Satzbälle liegen. Schade, das wäre nach der Auftaktpleite gegen Mainz eine überzeugende Darstellung gewesen. Auch auf dem Punktekonto. Aber unabhängig von dem eigentlichen Ergebnis meinte der Trainer, dass der SSC doch gegenüber dem Anfangsspiel einen Riesenschritt nach vorne gemacht hätte. Das lässt für die weitere Saison einiges hoffen. Der Klassenerhalt muss ja nicht so spannend gemacht werden wie in der Vorsaison. Schön wäre bei den weiteren Heimspielen eine noch stärkere Unterstützung der Mannschaft durch regen Besuch!!

Am Sonntag erfüllte der Zweitligist im Verbandspokal seine Pflicht. Nach einem 3:1 über die Kollegen des SSC II gewann Bräuers Team im Finale mit 3:0 gegen Drittliga-Aufsteiger TSG Blankenloch und qualifizierte sich damit für den Regionalpokal, bei dem sich der SSC zum dritten Mal in Folge die Teilnahme am Achtelfinale des DVV-Cupwettbewerbs sichern will. BNN/MCH

 




















2018 06 23 50 Jahre SSC Basketballabteilung

SSC Basketball wird 50 Jahr alt!! Die Basketballer/innen des SSC können stolz darauf sein, dass sie die erfolgreichste Ballsportabteilung des SSC in seiner über 50jährigen Geschichte sind – wobei das Damenteam einen wesentlichen Anteil hat! Den Grundstein für die bis heute so erfolgreiche und engagierte Basketballabteilung legte Karl-Heinz Stadler, der im Jahr 1968 die Abteilung gründete und bis 1976 als Abteilungsleiter führte. Den Aufbau und die erfolgreichen Jahre des Damenteams begleitete Peter Spengler, der 1976 die Leitung übernahm und fast 20 Jahre mit großem Einsatz innehatte. Mit weit über 300 Mitgliedern gehört die Basketballabteilung nach wie vor zu den größten Ballsportabteilungen des SSC und kann sich vor allem über einen steigenden Jugendanteil von über 50% freuen. Heute führt Abteilungsleiter Thorsten Kustos mit seiner Stellvertreterin Tine Leßle die Geschicke der Abteilung. Sie haben 2014 die erfolgreiche SSC-Basketballakademie ins Leben gerufen, eine Talentschmiede für Karlsruher Basketball-Talente, trainiert von Cheftrainer Ivan Vojtko und unterstützt von der Firma Packservice als Hauptsponsor.

Am 23. Juni wurden die 50-Jahre SSC-Basketball in und neben der Wildparkhalle mit einem großen Mixed-Generationen Turnier ( von 9 bis 59…..) und einem Jubiläumsempfang mit vielen Ehrungen gefeiert. Sportbürgermeister Lenz sprach die Grußworte der Stadt und gleichzeitig als BSB-Präsident die des Verbandes. Dazu gab es ein Paket neuer Basketbälle. Vom Verband wurden diejenigen Basketballer/innen geehrt, die teils seit vielen Jahrzehnten die Abteilung betreuen. Petrus sah das auch alles sehr positiv und schickte strahlenden Sonnenschein auf die Veranstaltung!

Die Fotos zeigen erst einen Querschnitt durch 3 Stunden des interessanten und abwechslungsreichen Mixed-Generationen-Turniers, dann ein wenig die Atmosphäre Drumherum mit vielem Wiedersehen alter Sportbekannter und schließlich die Ansprachen und Ehrungen. MCH


















2018 06 15 Rotaryveranstaltung für Kinder mit dem SSC

Am Freitagnachmittag - 15. Juni – war mal wieder ein schönes Kindergewusel auf dem Freigelände des SSC. Die Sozial- und Jugendbehörde der Stadt Karlsruhe war mit einer großen Schar Kinder aus sozial benachteiligten Schichten Gast beim SSC. Seit vielen Jahren sponsert der Rotary-Club Karlsruhe gemeinsam mit dem SSC diese Veranstaltung, bei der die Kinder - gemeinsam mit Kindern aus den KiSSC – Gruppen des SSC - vielfältige Angebote des SSC kennen lernen können. : wie u.a. Tanzen in der SSC-Ballettgruppe, Leichtathletik mit Larissa Kaufmann und ihrem Team, Basketball mit dem SSC-Sponsor Packservice, Volleyball mit Spielern aus der 2. Bundesligamannschaft, Judo mit der Abteilungsleitung von Peter Feuchter und Manfred Sever. Aber auch weitere Aktivitäten sind an dem Tag im Angebot wie Hip-Hop-Tanzen oder Graffiti sprayen mit der Studiengruppe Musik der PH unter Leitung von Prof. Josef Kloppenburg, oder Brückenbauen bei der Ingenieurgruppe Bauen, T-Shirts bemalen bei der Gruppe BGV , sowie Buttons fertigen bei Tina . Und für Essen und Trinken war natürlich auch reichlich gesorgt………………………..

3 Stunden gingen vorbei wie im Flug und dann hieß es wieder Abschied nehmen, reich beschenkt mit vielen Dingen einer Reihe namhafter Sponsoren (DHU, Vollack, b.i.g., und EGO-Werke) aus dem Rotary Kreis. Auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr! (Wegen der neuen Datenschutzverordnung kann leider nur eine ganz kleine Auswahl der Veranstaltung gezeigt werden…..) MCH

 





2018 05 11 Turnwettkampf in der Regioliga - Heimspiel für den SSC im OHG

Am Samstag den 12.05.2018, fand für die Mädels des SSC Karlsruhe der 2. Wettkampf und damit der erste Heimwettkampf, in der Regioliga statt. Nach einem guten Start am Sprung, musste die Mannschaft, die dieses Jahr ihr Debüt in der Regioliga hat, am Stufenbaren leider wertvolle Punkte einbüßen. Am Balken und Boden zeigten die Mädel mit ihren sauber und schön geturnten Übungen, dass durchaus mit ihnen zu rechnen ist. Am Ende mussten sie sich der TSG Weingarten mit 141,10 zu 141,85 Punkten geschlagen geben, konnten aber gegen den TSV Wiesental (127,55 Punkte) einen klaren Sieg erturnen. Der nächste und letzte Wettkampf der Hinrunde, findet am Samstag den 9.06.2018 in Oberhausen statt. SB/MCH



















Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

OK