2018 12 01 Große SSC Sportschau

SSC Sportschau 2018

Alle 2 Jahre ist es seit langem guter Brauch, dass im Dezember eine SSC-Sportschau stattfindet. Im lieblichen Wechsel gibt es „dazwischen“ im Sommer immer die große Sportschau „Fit & Fetzig“. Durch die Veranstaltungen anlässlich des 50jährigen Bestehens hat sich das alles etwas verschoben gehabt. Aber dieses Jahr sind wir wieder im „normalen“ Veranstaltungsrhythmus. Am 1. Dezember war es soweit. Allerdings war der Veranstaltungsort etwas verlegt worden – von der Aula des OHG auf die „andere Straßenseite“ in die Festhalle der Waldorfschule. Die war schon lange Zeit vor dem eigentlichen Beginn picke-packe voll! Kein Wunder, wenn allein 250 Teilnehmer von den Jüngsten bis zu den Erwachsenen auf die Bühne kommen sollten. Und da waren bei vielen eine Menge Familienangehörige und Freunde dabei. Das war schon eine großartige Kulisse, als der SSC-Vorsitzende Gert Rudolph zum offiziellen Beginn seine Grußworte an alle richtete. Ben und Oli übernahmen anschließend das Mikrofon und führten gekonnt wie seit vielen Jahren durch die ganze Veranstaltung. Es fing von „ganz klein“ an mit den Gruppen „Eltern und Kind“, einige Jahre weiter waren die vielen KiSCC-Gruppen. Dann ging es fetzig los mit Maria Geier und Ihrer Tanzgruppe 2-Generation. Judo und RSG zeigten die unterschiedlichsten Übungen aus ihrem Sport. Mit Mini-Clip, Show-Clip und Sweet Devils war Maria Geier mit ihren jugendlichen Gruppen auf der Bühne bis zur Pause dran. Da waren dann alle SSC-Helfer an den diversen Verpflegungsstationen und an der Tombola-Ecke mehr als gut beschäftigt. Ohne so viele freiwillige und freundliche Helfer/innen ist solche eine große Veranstaltung nicht durchzuführen!!

In der Zwischenzeit hatte die Abteilung Gerätturnen auf der Bühne einiges aufgebaut und es ging in flottem Tempo weiter. Dann kamen so unterschiedliche Abteilungen aus dem reichhaltigen Angebot des SSC wie Ballett, Enshin Karate, Freestyle Frisbee an die Reihe. Maria Geier hatte mit 2 Gruppen einen weiteren Auftritt, bis die RSG- Abteilung den Abschluss brachte. Anschließend kamen alle Teilnehmer von ganz Jung bis Erwachsen auf die Bühne zum großen Finale. Das war mit den rund 250 Aktiven nicht so einfach. Gert Rudolph konnte am Ende auf eine sehr gelungene Veranstaltung zurück blicken und nicht nur allen Helfern für ihren Einsatz danken, sondern vor allem auch dem Organisationsteam ein ganz großes Dankeschön sagen. Am 30. Juni 2019 geht es dann weiter mit der nächsten Sportveranstaltung „Fit&Fetzig“ auf der ganzen Anlage des SSC. MCH



















2018 11 24 SSC Volleyballer beim dritten Heimsieg!!

Die Volleyballer des SSC Karlsruhe haben am Samstagabend – 24.11. - den Vizemeister Schwaig mit 3:1 besiegt. In einer stark aufspielenden Mannschaft wurde Außen-Angreifer Lukas Jaeger zum MVP des Abends gewählt. Nach einem packenden Match mit spannenden Ballwechseln und souveränen Angriffen war der Satzverlust im dritten Durchgang etwas überraschend. Aber die SSCler ließen sich davon nicht beeindrucken.
Was man in solchen schwierigen Situationen am besten macht erklärte MVP des Abends Lukas Jaeger: „Du erinnerst dich an die geilen Ballwechsel und kannst dir das in Erinnerung rufen.“ Und genau das taten die SSC-Volleys auch. Bis zum 7:7 lief es ausgeglichen. Ab da erhöhten Jaeger und Co. die Schlagzahl. Schwaig schien überfordert. Überfordert mit der Kulisse, aber auch mit der Spielweise der Gastgeber.
Der SSC Karlsruhe entwickelt sich immer mehr zur Heimmacht. Dies soll am kommenden Samstag (20 Uhr) in der OHG-Halle auch der Rangdritte Volleys Eltmann zu spüren bekommen. Ein volles Haus würde dem SSC sicher eine weitere Unterstützung sein!!! Hoffentlich gibt es da auch so schöne Jubelbilder wie an diesem Samstag!!! SS/MCH

 















2018 10 14 SSC Basketball 1. Herren siegen gegen Lörrach

Herren fahren ersten wichtigen Sieg ein!

Bekanntlich ist jeder Anfang schwer, so auch für die sehr junge Mannschaft der Herren 1 in der Oberliga Baden. Gerade einmal drei Spieler im Kader sind älter als 20 Jahre! Nach der knappen 2-Punkte-Niederlage gegen den letztjährigen Mitaufsteiger USC Freiburg und einer ersatzgeschwächten Partie in Baden-Baden, die ebenfalls verloren wurde, konnte die Mannschaft einen sehr wichtigen Sieg gegen den CVJM Lörrach einfahren. Einer in der Verteidigung starken ersten Halbzeit (31:10) folgte ein deutlich schwächerer zweiter Durchgang, in dem man nicht nur den verletzungsbedingten Ausfall des Aufbauspielers Nikolas Müller, sondern auch der mangelnden Erfahrung Tribut zollen musste. Am Ende konnte man das Spiel nach einem zwischenzeitlichem Rückstand noch bravourös drehen und belohnte sich mit einem verdienten 61:60 für die kämpferische Leistung. Es bleibt weiterhin viel Arbeit, um das erklärte Ziel des Klassenerhaltes zu schaffen. TK/MCH















2018 10 14 SSC Basketball 1. Damen siegen gegen Ettenheim

Damen siegen weiter

Nachdem das erste Saisonspiel gegen den Mit-Titel-Favoriten der Basket Ladies Kurpfalz II knapp verloren wurde, fegten die Damen das zweite Spiel in Folge den Gegner aus der Halle. Dieses Mal traf es die BG Ettenheim, die mit 84:53 geschlagen wurde. Bereits am letzten Wochenende musste der TSV Ettlingen eine deutliche 33:92 Heimniederlage hinnehmen. Sicherlich dürften die Damen in diesem Jahr den Anspruch auf einen Top4-Platz haben, vielleicht ist auch mehr möglich? TK/MCH













2018 10 13 Volleyballer gewinnen erste Bundeligapunkte!!

Zweitliga-Volleyballer feiern ersehnten Heimerfolg
„Ich ziehe den Hut vor den Jungs“, honorierte ein sichtlich gelöster Stefan Bräuer nach dem verwandelten Matchball die geschlossene Mannschaftsleistung all‘ seiner Jungs und fügte hinzu: „Diese Leistung ist unter der Woche entstanden, wir haben sehr sehr gut trainiert.“ Tatsächlich zeigte sich der ganze SSC-Tross von einer bemerkenswerten Seite. Zu Beginn tasteten sich beide Teams noch etwas ab, sodass es sehr ausgeglichen war. Doch dann erhöhten die Karlsruher das Tempo. Hammelburg hatte nichts entgegenzusetzen und musste den ersten Satz mit 16:25 abgeben.
Der zweite Satz ähnelte in der Anfangsphase erneut dem ersten. Es blieb bis zum Ende spannend. Da schmerzt es umso mehr, dass Loritz und Co. letztlich mit 26:28 in die Pause gehen mussten. An diesem Abend wirkten sie aber deutlich gefestigter. Was folgte war ein souveräner 25:20-Satzerfolg im dritten. Im Anschluss das gleiche Bild: Der SSC ließ die Gäste nicht aus den Augen und hielt die Schlagzahl hoch. Aber Hammelburg holte sich dennoch den vierten Satz, also Tie-Break ! In dem bewiesen die SSC-Volleys Nerven aus Drahtseil. Punkt um Punkt schlugen sich beide Kontrahenten die Bälle um die Ohren. Beim 13:14-Matchball der Gäste wurde es auf einmal nervös. Loritz und Co. bewiesen aber endlich die ersehnte Nervenstärke und verwandelten den Matchball zum 18:16 – die Freude löste sich rasant. „Wir haben heute alle ein geiles Spiel abgeliefert. Wir haben uns Stück für Stück reingesteigert und dann war es sehr emotional“, freute sich Tim Kreuzer unmittelbar nach Spielende. SS/MCH
 















2018 10 06 Volleyball 1. Damen gegen VFB Mosbach mit Heimsieg

Die 1. Volleyball-Damen sind in der letzten Saison wieder in die Oberliga aufgestiegen. Ihr erstes Spiel hatten sie vor einer Woche in Mannheim gegen die schon früher in der Oberliga etablierte Mannschaft. Dazu konnten sie nur mit einer reduzierten Mannschaft anreisen. Nach hartem Kampf ging das Spiel leider positiv für die Mannheimer aus.

Umso größer waren die Erwartungen beim ersten Heimspiel in der OHG-Halle gegen den Mitaufsteiger VFB Mosbach „Knapp, aber am Ende erfreulich“, so lautete die Überschrift des Spielberichts. Die SSC-Damen machten es sich – und dem Publikum – nicht leicht. Aber nach 2 verlorenen Sätzen kämpften sie sich weiter nach vorne und gewannen schließlich deutlich im fünften Satz. Gratulation!! Wer mehr lesen will, sollte dies unter www.volleyball-karlsruhe.de tun. MCH

 














2018 09 29 Basketball U 18 JOL Baden gegen USC Freiburg

Die Ballsaison hat wieder begonnen und da kommen gleich die ersten Fotos auf die seit dem Frühjahr „verwaiste„ SSC Homepage. Die Mannschaft U 18 JOL Baden spielte am letzten Samstag im September im OHG gegen USC Freiburg. Am Anfang ging es zunächst etwas holprig zu. Aber dann gewann die SSCler immer mehr die Oberhand. Das Ergebnis zeigt den Unterschied deutlich: 94 zu 49!! Die Zuschauer sahen ein spannendes und temporeiches Spiel. Da kann man nur gratulieren und sagen: am besten weiter so! Auch wenn Trainer Ivan Vojtko am Spielrand öfters verzweifelt auf und ab lief - siehe Fotos………………….MCH
















2018 09 22 Volleyball 1. Heimspiel gegen Grafing

Nahe dran: so titelt die BNN in einem erfreulich großen Bericht über das grandiose Heimspiel der 1. Herren im Volleyball. „Dem SSC fehlte beim 1:3 gegen den Vorjahresmeister die Cleverness“. Nach dem Auftaktdebakel vor einer Woche waren alle gespannt, wie sich der SSC vor heimischem Publikum schlagen würde. Sehr beachtlich – kann man da nur urteilen! Da wäre durchaus mehr drin gewesen. Auch Trainer Bräuer meinte, der SSC hätte sich auf jeden Fall einen Punkt verdient, wenn er auch im vierten Durchgang den Satz gewonnen hätte. Aber leider ließ der SSC da 3 Satzbälle liegen. Schade, das wäre nach der Auftaktpleite gegen Mainz eine überzeugende Darstellung gewesen. Auch auf dem Punktekonto. Aber unabhängig von dem eigentlichen Ergebnis meinte der Trainer, dass der SSC doch gegenüber dem Anfangsspiel einen Riesenschritt nach vorne gemacht hätte. Das lässt für die weitere Saison einiges hoffen. Der Klassenerhalt muss ja nicht so spannend gemacht werden wie in der Vorsaison. Schön wäre bei den weiteren Heimspielen eine noch stärkere Unterstützung der Mannschaft durch regen Besuch!!

Am Sonntag erfüllte der Zweitligist im Verbandspokal seine Pflicht. Nach einem 3:1 über die Kollegen des SSC II gewann Bräuers Team im Finale mit 3:0 gegen Drittliga-Aufsteiger TSG Blankenloch und qualifizierte sich damit für den Regionalpokal, bei dem sich der SSC zum dritten Mal in Folge die Teilnahme am Achtelfinale des DVV-Cupwettbewerbs sichern will. BNN/MCH

 




















2018 06 23 50 Jahre SSC Basketballabteilung

SSC Basketball wird 50 Jahr alt!! Die Basketballer/innen des SSC können stolz darauf sein, dass sie die erfolgreichste Ballsportabteilung des SSC in seiner über 50jährigen Geschichte sind – wobei das Damenteam einen wesentlichen Anteil hat! Den Grundstein für die bis heute so erfolgreiche und engagierte Basketballabteilung legte Karl-Heinz Stadler, der im Jahr 1968 die Abteilung gründete und bis 1976 als Abteilungsleiter führte. Den Aufbau und die erfolgreichen Jahre des Damenteams begleitete Peter Spengler, der 1976 die Leitung übernahm und fast 20 Jahre mit großem Einsatz innehatte. Mit weit über 300 Mitgliedern gehört die Basketballabteilung nach wie vor zu den größten Ballsportabteilungen des SSC und kann sich vor allem über einen steigenden Jugendanteil von über 50% freuen. Heute führt Abteilungsleiter Thorsten Kustos mit seiner Stellvertreterin Tine Leßle die Geschicke der Abteilung. Sie haben 2014 die erfolgreiche SSC-Basketballakademie ins Leben gerufen, eine Talentschmiede für Karlsruher Basketball-Talente, trainiert von Cheftrainer Ivan Vojtko und unterstützt von der Firma Packservice als Hauptsponsor.

Am 23. Juni wurden die 50-Jahre SSC-Basketball in und neben der Wildparkhalle mit einem großen Mixed-Generationen Turnier ( von 9 bis 59…..) und einem Jubiläumsempfang mit vielen Ehrungen gefeiert. Sportbürgermeister Lenz sprach die Grußworte der Stadt und gleichzeitig als BSB-Präsident die des Verbandes. Dazu gab es ein Paket neuer Basketbälle. Vom Verband wurden diejenigen Basketballer/innen geehrt, die teils seit vielen Jahrzehnten die Abteilung betreuen. Petrus sah das auch alles sehr positiv und schickte strahlenden Sonnenschein auf die Veranstaltung!

Die Fotos zeigen erst einen Querschnitt durch 3 Stunden des interessanten und abwechslungsreichen Mixed-Generationen-Turniers, dann ein wenig die Atmosphäre Drumherum mit vielem Wiedersehen alter Sportbekannter und schließlich die Ansprachen und Ehrungen. MCH


















2018 06 15 Rotaryveranstaltung für Kinder mit dem SSC

Am Freitagnachmittag - 15. Juni – war mal wieder ein schönes Kindergewusel auf dem Freigelände des SSC. Die Sozial- und Jugendbehörde der Stadt Karlsruhe war mit einer großen Schar Kinder aus sozial benachteiligten Schichten Gast beim SSC. Seit vielen Jahren sponsert der Rotary-Club Karlsruhe gemeinsam mit dem SSC diese Veranstaltung, bei der die Kinder - gemeinsam mit Kindern aus den KiSSC – Gruppen des SSC - vielfältige Angebote des SSC kennen lernen können. : wie u.a. Tanzen in der SSC-Ballettgruppe, Leichtathletik mit Larissa Kaufmann und ihrem Team, Basketball mit dem SSC-Sponsor Packservice, Volleyball mit Spielern aus der 2. Bundesligamannschaft, Judo mit der Abteilungsleitung von Peter Feuchter und Manfred Sever. Aber auch weitere Aktivitäten sind an dem Tag im Angebot wie Hip-Hop-Tanzen oder Graffiti sprayen mit der Studiengruppe Musik der PH unter Leitung von Prof. Josef Kloppenburg, oder Brückenbauen bei der Ingenieurgruppe Bauen, T-Shirts bemalen bei der Gruppe BGV , sowie Buttons fertigen bei Tina . Und für Essen und Trinken war natürlich auch reichlich gesorgt………………………..

3 Stunden gingen vorbei wie im Flug und dann hieß es wieder Abschied nehmen, reich beschenkt mit vielen Dingen einer Reihe namhafter Sponsoren (DHU, Vollack, b.i.g., und EGO-Werke) aus dem Rotary Kreis. Auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr! (Wegen der neuen Datenschutzverordnung kann leider nur eine ganz kleine Auswahl der Veranstaltung gezeigt werden…..) MCH

 





2018 05 11 Turnwettkampf in der Regioliga - Heimspiel für den SSC im OHG

Am Samstag den 12.05.2018, fand für die Mädels des SSC Karlsruhe der 2. Wettkampf und damit der erste Heimwettkampf, in der Regioliga statt. Nach einem guten Start am Sprung, musste die Mannschaft, die dieses Jahr ihr Debüt in der Regioliga hat, am Stufenbaren leider wertvolle Punkte einbüßen. Am Balken und Boden zeigten die Mädel mit ihren sauber und schön geturnten Übungen, dass durchaus mit ihnen zu rechnen ist. Am Ende mussten sie sich der TSG Weingarten mit 141,10 zu 141,85 Punkten geschlagen geben, konnten aber gegen den TSV Wiesental (127,55 Punkte) einen klaren Sieg erturnen. Der nächste und letzte Wettkampf der Hinrunde, findet am Samstag den 9.06.2018 in Oberhausen statt. SB/MCH



















Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

OK