Sport- und SchwimmClub Karlsruhe e.V.

Kontakt

Mitglied werden


SSC Karlsruhe e.V.
- Geschäftsstelle -
Am Sportpark 5
76131 Karlsruhe

Mo - Fr
10:00-12:00 und 15:00 - 17:00

Di
15:00-19:00

 

Tel.: 0721 / 9 67 22-0
Fax: 0721 / 9 67 22-88
team[at]ssc-karlsruhe.de

SSC RSG Fächer Cup im SSC 21

2020 01 18 - Gymnastinnen dominieren Fächercup des SSC:

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr waren die Hallen des SSC 21 gut gefüllt. Am ersten Wochenende im Januar führten die Freestyle Frisbee Spieler bei fetziger Musik ihre Übungen vor breitem Publikum vor ( siehe Bildergalerien weiter unten) , jetzt 2 Wochen später waren es an die 100 Gymnastinnen, die aus 11 Vereinen aus Baden, Rheinland-Pfalz und dem Saarland gemeldet waren zur 2. Auflage des Karlsruher Fächercups der SSC-Abteilung Rhythmische Sportgymnastik. Und am Ende konnte der SSC erfreulicherweise für sich verbuchen, dass die Siege in den wichtigsten Klassen an den Gastgeber gingen.
Von den 7-jährigen Nachwuchstalenten bis hin zu den Mädchen der Jugendwettkampf- und leistungsklasse überzeugten die SSClerinnen mit weiteren Medaillen und guten Platzierungen. Trainerin Anja Engster war voll des Lobes für ihre Schützlinge. Die Meisterklasse wurde dominiert von Maxima Bachmayer. Mit mehr als fünf Punkten Vorsprung gewann die 17-jährige den Wettkampf der höchsten Klasse, die die Rhythmische Sportgymnastik zu bieten hat. Da kann man nur gratulieren. Die Bilder sollen ein bisschen den Querschnitt von den Altersklassen ganz unten bis zur Spitzenklasse zeigen. Selbst wenn sie nur von den Sportlerinnen des SSC stammen, war die Auswahl bei der Vielzahl der Darbietungen nicht einfach, um möglichst viele zu zeigen.

Auch SSC-Abteilungsleiterin Shana Rudolph zog eine positive Bilanz: „Bei der ersten Auflage war unser Wettkampf noch sehr regional, doch bereits in diesem Jahr hatten wir insgesamt 11 Vereine aus drei Bundesländern zu Gast. Wir hoffen, dass wir diese tolle Entwicklung, in den nächsten Jahren fortführen können.“ EH/MCH
























SSC Volleyball 1. Damen gegen VFB Mosbach-Waldstadt

2020 01 18 : Die 1. SSC-Damen haben diese Saison noch nicht viel Spielglück gehabt und lagen auf Rang 8 der Tabelle vor dem Heimspiel am 18. Januar in der Wildparkhalle. Als Gast kam die Mannschaft aus Mosbach- Waldstadt, die nach 12 Spielen mit Platz 7 einen Rang höher als der SSC in der Tabelle lag und 2 Siege mehr zu verbuchen hatte. Das bedeutete 5 Punkte mehr als der SSC. Die SSC-Damen waren heiß auf Volleyball – wie Mannschaftsführerin Valeria sich vor dem Spiel ausdrückte – und wollten den zahleichen Fans in der Halle ein spannendes Match bieten.Und das taten sie auch!

Sie machten es allerdings genauso spannend und für die Zuschauer aufregend wie ihre Kollegen bei den 1. Herren im letzten Heimspiel vor einer Woche im OHG. Die ersten beiden Sätze liefen relativ glatt für den SSC. Aber im dritten Satz flatterten wohl die Nerven und es wurde immer enger. Der Satz ging an die Gäste. Beim Platzwechsel gab Trainer Joachim wichtige Tipps für ein besseres Spiel. Seine Schützlinge hielten sich an seine „Vorgaben“ und konnten den vierten Satz für sich gewinnen mit wertvollen 3 Punkten. Aber da Mosbach eben 5 Punkte mehr auf dem Konto hatte, konnte man nicht in der Tabelle an ihm vorbeiziehen – jedoch wertvolle Punkte aufholen! Noch sind es 6 Spiele bis zum Saisonende, die gut genutzt werden müssen. MCH




















SSC Tennisabteilung lädt zum Neujahrsempfang

Am 2. Sonntag im Neuen Jahr lädt die SSC Tennisabteilung zum traditionellen Neujahrsempfang ein. Nachdem der Besuch aus dieser doch recht großen Abteilung aus Sicht – nicht nur - des Berichterstatters vor allem beim letzten Sommerfest bescheiden war, war der Andrang dieses Mal erfreulich groß. Das erfreute nicht nur Abteilungsleiter Dr. Rüdiger Butz mit seinen Mitstreitern, sondern auch die neue Bewirtungs-Crew – siehe Foto Nr. 4 in der ersten Bildreihe! Viele Gesichter tauchten auf, die auf den Fotos der letzten Veranstaltungen nicht zu sehen waren. Und das Hallo des Wiedersehens war vielfach und groß.

Bei der Begrüßung konnte sich Rüdiger Butz dann allerdings nicht verkneifen darauf hinzuweisen, dass es auch bei der Mitgliederversammlung vor wenigen Wochen durchaus „einige“ Besucher mehr hätten sein können, um Interesse für die Belange ihrer Abteilung zu zeigen. Aber der jetzige Besuch lässt hoffen………Und so blieb nicht nur der harte Kern schön lange zusammen und führte lange und anregende Gespräche. MCH
















SSC Baden Volleys erneut Spitze beim ersten Heimspiel im Neuen Jahr!

2020 01 11 : Die BADEN VOLLEYS SSC Karlsruhe haben das Badenderby gegen die FT Freiburg mit 3:1 (25:15; 25:18; 24:26; 29:27) gewonnen. Nachdem die Hausherren zwei Sätze lang dominierten, entwickelte sich noch ein hitziger Schlagabtausch mit dem besseren Ende für die Karlsruher. „Es war ein richtig gelungener Volleyball-Abend!“- so schreibt Abteilungsleiter Philipp Schaetzle in seiner Pressemitteilung.

Und die ersten Sätze im ausführlichen BNN-Bericht lauten: Erst im Eiltempo, dann mit Mühe: SSC verteidigt im Derby gegen Freiburg Platz eins erfolgreich. Dass Spitzen-Arbeit eben auch Kopfsache ist, das haben die Zweitliga-Volleyballer der Baden Volleys SSC Karlsruhe am Samstagabend mal wieder erfahren müssen. Hatte es im Spiel gegen die FT Freiburg erst nach einem so kurzen wie beeindruckenden Vergnügen für den Tabellenführer ausgesehen, so bedurfte es schließlich noch einer großen Portion Kampfgeist, ehe die zum Leben erweckte Widerstandskraft der Südbadener gebrochen war. „Es wurde dann doch ein bisschen knapper“, sagte Karlsruhes Angreifer Lukas Jäger mit einem Grinsen, nach dem der 3:1Erfolg in trockenen Tüchern und damit Platz eins auch zum Start in die Rückrunde erfolgreich verteidigt war.
 



















Traditionelles Freestyle Frisbee Turnier In den Hallen des SSC 21

Seit Jahren ist es schon Tradition, dass die Frisbeeabteilung im SSC-21 am ersten Januarwochenende ein großes international besetztes Turnier ausrichtet. Beim Turnier zeigen die Spieler in zweier Teams (Open Pairs) wie auch Dreier-Teams (Open Coop) verschiedenste Tricks in Form einer Choreographie oder improvisiertem Zusammenspiel zur Musik. Das ganze wird von einer Jury nach Schwierigkeit, Artistischem Eindruck und Durchführung bewertet.

Die Vorrunden begannen am Samstag, wo sich die 4 besten Teams in beiden Gruppen für das Finale am Sonntag qualifizierten. Mit teils akrobatischen Einlagen und kreativen Moves war es für die Zuschauer eine tolle Unterhaltung. Dazu fanden In den Pausen verschiedene interaktive Spiele und Workshops statt, bei dem Jeder eingeladen war mit zu spielen und sich ein paar Tricks von den Profis zeigen zu lassen.

Am Sonntag gab es erneut in beiden Gruppen tolle Vorführungen und die Beurteilung war am Ende vielfach sehr eng beieinander. Bei der Siegerehrung konnte Abteilungsleiter Christian Lamred Vielen Dank sagen für ihre Unterstützung bei diesem großen Turnier und wieder auf eine tolle Veranstaltung zurückblicken. Interessenten können sich schon mal den Termin Anfang 2021 vormerken…..






















SSC Baden Volleys im Spitzenduell gegen TSV Mimmenhausen

2019 12 21  - Es war das erwartete Spitzenduell! Und wer es erlebt hat – in der voll besetzten OHG-Halle unter den fast 500 Zuschauern - , der sah ein äußerst spannendes Spiel. Aber zunächst hatte die Volleyballabteilung alle VIPS in der „improvisierten Lounge“ zu einem Empfang eingeladen. Abteilungsleiter Philipp Schaetzle durfte eine große Gästeschar begrüßen. Sportbürgermeister Martin Lenz konnte nur Positives zum SSC-Volleyball feststellen und das bestätigte auch SSC-Vorsitzender Gert Rudolph. Anschließend erläuterte Team-Manager Alexander Burchartz, wie das letzte Jahr abgelaufen ist und welche Projekte die Volleyballabteilung angestoßen hat und noch durchführen will.

Und dann ging es los mit dem Duell der beiden Mannschaften, die zur derzeitigen Spitzengruppe der Bundesliga Süd gehören. Es wurde um jeden Ball gekämpft, manchmal gingen die Bälle 4 und 5 mal über das Netz hin und her, bis der Punkt geholt war. Mimmenhausen ließ den Spitzenspieler Pampel fast die ganze Zeit auf dem Feld, so stark stellte sich der SSC dar. Ein Spitzenspiel auf hohem Niveau, dass die Zuschauer zu viel Begeisterung animierte . Aber ganz am Ende im Tiebreak des 5. Satzes hatte Mimmenhausen leicht die Nase vorne und gewann mit 15:13 das Spiel. Jedoch die Baden Volleys sind der Herbstmeister an der Tabellenspitze!!! Gratulation an Mannschaft und Trainer !!MCH



















SSC Basketball U 16 gg. TSV Wieblingen

2019 12 14 :   Die U16 der Packservice BBA des SSC Karlsruhe hat ihre Siegesserie in der Oberliga Baden fortgesetzt. Die Mannschaft von Coach Ivan Vojtko besiegte im letzten Spiel des Jahres den TSV Wieblingen mit 72 zu 54. Beste Werfer für die Gastgeber waren Marco Vojtko (22), Sebastian Schwachhofer (15) und Vincent Zurawski (14). Die Mannschaft der Basketballakademie steht weiter ohne Punktverlust und unangefochten an der Tabellenspitze mit vier Punkten Vorsprung vor dem Tabellenzweiten USC Heidelberg. MZ

 

















SSC Baden Volleys gegen Friedrichshafen

2019 12 08 :  Das Wochenende war für die SSC Baden Volleys ganz schön anstrengend. 2 harte Spiele hintereinander standen auf dem Programm. Nach dem Sieg am Samstag begannen die SSCler auch gegen den Volleyball-Nachwuchs aus Friedrichshafen am Sonntagnachmittag rasant. In gut 20 Minuten war der erste Satz „erledigt“ und vielleicht ließ der ein oder andere Karlsruhe es dann etwas lockerer angehen. Doch mit halber Kraft ist der Talentschmiede nicht beizukommen. Die Jungs von Adrian Pfleghar spielen einen feinen Volleyball – wenn man sie lässt. Das haben sie bei ihren Siegen in dieser Saison schon mehrfach unter Beweis gestellt. So ging dann Satz zwei deutlich an die Gäste vom Bodensee. Den Dritten konnten sich die Gastgeber nach einem spektakulären Schlagabtausch doch wieder holen. Damit war auch dann auch der Widerstand der Friedrichshafener gebrochen, der vierte Satz für den SSC nur noch Formsache. „Wir waren vielleicht etwas müde“, meinte Bonelli nach dem Match. „Aber wir konnten auch den jungen Spielern viel Spielzeit geben – zudem waren auch wieder drei Jungs aus der zweiten Mannschaft mit an Bord.“ PS/MCH
 

















SSC Handball 1. Damen gg TG Eggenstein

Am Sonntag den 08.12.2019 spielten die SSC - Damen gegen die Reservemannschaft der TG Eggenstein und konnten 20 zu 13 gewinnen. Dank einer starken Phase ab der 18. Minute konnten unsere Damen das Spiel mit einem 7 zu 1 Lauf für sich entscheiden. Kurz vor Weihnachten am 21.12. findet dann das nächste Spiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Malsch statt. Vielleicht können unsere Mädels den Klassenprimus etwas ärgern. FD


















SSC Baden Volleys gegen Unterhaching

2019 12 07 - Den Grundstein für den Erfolg des Doppelspielwochenendes hatten am Sonntagabend die SSC BADEN VOLLEYS am Samstag gelegt. Gegen die Alpenvolleys Haching 2, gelang den Karlsruhern ein umkämpfter Tiebreak-Sieg. Bärenstark hatten sich die Oberbayern bislang in der Saison präsentiert und sind zurecht als Titelfavorit nach Baden gekommen. Davon unbeeindruckt startete der SSC Karlsruhe in die Partie und konnte sich schnell einen Vorsprung erspielen. Nach einem hochklassigen Ringen um jeden Punkt, wechselten die starken Aktionen die Seiten und Haching kam heran. Um jeden Punkt wurde hart gekämpft und schließlich konnte der SSC im Tie-Break die bessere Karte ziehen. Glückwunsch!! PS/MCH


















SSC rocKArollers gegen Cargölz Erfurt

2019 12 07: Am ersten Dezemberwochenende „rockte“ die Rheinstrandhalle im wahrsten Sinne des Wortes. Das letzte Spiel in der Bundesliga-Saison 2019 spielten die SSC rocKArollers gegen die Gargörlz von Roller Derby Erfurt. Anfangs ging es noch recht eng zu und zwischendurch führten die Gäste lautstark von mitgereisten Anhängern angefeuert mal mit fast 20 Punkten. Aber dann legten die gastgebenden rocKAroller-Damen einen kräftigen Zahn zu. Und am Ende stand es sehr deutlich 185:147!! Mit diesem weiteren Sieg blieben die rocKArollers als einziges Team in der 2. Bundesliga ungeschlagen. Der Aufstieg in die Erste Bundesliga war bereits beim vorletzten Spiel der Saison gegen Hannover sicher. Die Pokalübergabe am 7. Dezember war somit der krönende Abschluss einer erfolgreichen Saison. Da kann man seitens des SSC – und nicht nur von diesem – ganz herzlich gratulieren!!

PS: Die beiden letzten Fotos von der Pokalübergabe stammen vom Fotografen Arno Kohlem, da der „SSC-Reporter“ schon zum nächsten Spiel weggefahren war. AR/MCH

















SSC Basketball U 18 gg TSV Wieblingen

2019 11 24: Die U18 der Packservice BBA hat das Spitzenspiel der Oberliga Baden gegen den TSV Wieblingen gewonnen. Die Mannschaft von Coach Ivan Vojtko setzte sich mit 89 zu 74 durch, nachdem vor allem die Anfangsphase der Begegnung in der Wildparkhalle sehr ausgeglichen verlaufen war. Beste Werfer für Karlsruhe waren Alexander Richardson mit 27 und Filip Akantis mit 18 Punkten. Die U18 der Packservice BBA führt die Tabelle der Oberliga Baden überlegen mit vier Punkten Vorsprung vor dem USC Freiburg an. MZ/MCH

 
















SSC Basketball 1. Herren gg BG Viernh.-Weinh.

2019 11 16: Die SSC-Herren hatten am Wochenende Heimspiel im OHG und mussten in der Oberliga gegen die besser platzierte Mannschaft der BG Viernheim/Weinheim antreten. Der SSC legte allerdings einen guten Start hin und hatte bereits zu Beginn das Spiel auf seiner Seite. Das gelang jedoch nicht immer durchgehend und die SSCler gaben teils dem Gegner trotzdem öfters die Chance, den Abstand zu verringern. Trainer Ivan Voytko litt wieder am Seitenrand bei den Fehlern seiner Mannschaft. Aber auch seine Ermahnungen und taktischen Ratschläge spornten die SSCler-schließlich zu einer guten Teamleistung an. Das war auch daran zu erkennen, dass alle SSC-Spieler gepunktet haben! Letztendlich haben sie sich durch diesen deutlichen 77:58 Sieg den 9 Platz weiterhin sichern können. MK/MCH
















SSC Basketball 1. Damen gg USC Heidelberg

2019 11 16: Die SSC-Damen gingen bis dato als Nr. 1 der Tabelle in das Spiel. Nach dem gestrigen Spiel sind auf Platz 4 in der Tabelle gelandet. Die Mannschaften auf den ersten 4-5 Plätzen liegen noch alle eng beieinander. Daran sieht man, dass Liga mal wieder sehr ausgeglichen ist, was das Niveau der Mannschaften angeht.

Aber in diesem Spiel  konnten die SSC-Damen leider garnicht richtig zeigen, was sie eigentlich können und sind nicht in das Spiel reingekommen. Sie haben es sich selber durch zu viele Fehler wie ungenaue Pässe oder unkonzentrierte Abschlüsse schwer gemacht und mussten dadurch im letzten Viertel dann die bis dahin gehaltene Führung abgeben. Letztlich ging Heidelberg knapp mit 58:62 siegreich vom Platz. ME/MCH











Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

OK