WhiteStags U19 Baden-Württembergischer Vizemeister 2009

12. Oktober 2009

Trotz unbefriedigender Trainingssituation schafften die Junioren der WhiteStags den Einzug in die Play-Off-Runde der U19 Oberliga Baden - Württemberg.

Mit einem 6:0 Sieg über die Nachwuchsmannschaft des RSC Bietigheim im zweiten Play - Off- Spiel qualifizierten sich die Karlsruher Junioren für das Spiel um den Baden-Württembergischen Meistertitel.


Im Finale trafen die WhiteStags dann auf die Junioren des ISC Mannheim, die zuvor in der Begegnung gegen die Wild Tigers Mannheim mit 16:0 erfolgreich waren.
Im Spiel gegen die Favouriten aus Mannheim ging es mit einem 0:2 Rückstand in die Halbzeitpause. Gleich nach Wiederanpfiff mußten die Karlsruher das nächste Gegentor hinnehmen, bevor sie selbst das Anschlußtor erzielten. Danach konnten die WhiteStags ihre Torchancen nicht verwerten und gerieten immer weiter in Rückstand. Die Mannheimer waren in den letzten Minuten überlegen und so ging das Spiel mit 1:7 verloren.

Das Spiel um Platz 3 zwischen RSC Bietigheim und den Wild Tigers Mannheim, die die erste Saison in unsere Liga mitspielten, endete 3:9.


Wir gratulieren der U19 des ISC Mannheim zur Meisterschaft.

Manherz nominiert für Junioren-Nationalmannschaft

19.04.09

Unser Goalie David Manherz wurde für die Junioren - Nationalmannschaft nominiert und hat nun Aussicht, an der Junioren - WM 2009 in Italien teilzunehmen.

U18 Dritter der Oberliga Baden-Württemberg

In der Baden-Airpark Arena wurde der Finalspieltag der U18 Oberliga Baden-Württemberg ausgetragen.

Im ersten Halbfinale standen sich die DareDevils Mannheim und die Huskies Schwetzingen gegenüber. Die DareDevils gewannen klar mit 18:2 und standen als erster Finalteilnehmer fest. Ihr Gegner wurde im zweiten Halbfinalspiel zwischen der SG Bietigheim - Stutensee und den SSC WhiteStags ermittelt. Nachdem die WhiteStags das letzte Spiel gegen die SG verloren hatte, hoffte man auf einen Sieg und den Einzug ins Finale. Doch auch dieses Mal hatte die SG die Nase vorn und gewann das Spiel mit 6:3.

Im Spiel um Platz 3 trafen die WhiteStags somit auf die Huskies Schwetzingen. Die SSC'ler beendeten die Saison mit einem 10:2 Sieg und dem dritten Platz in der Oberliga.
Im Finalspiel konnten die DareDevils Mannheim an ihre Leistung aus ihrem ersten Spiel anknüpfen. Die SG Bietigheim - Stutensee konnte an diesem Tag nicht mit den Mannheimern mithalten und mit einem überzeugenden 20:4 verließen die DareDevils das Feld als Sieger.

Wir gratulieren den DareDevils Mannheim zum Meistertitel 2008 sowie der SG Bietigheim - Stutensee zur Vizemeisterschaft.

Der ewige Zweite.....

An einem Novemberwochenende machten sich zehn Spieler der WhiteStags auf den Weg nach Südhessen in die Wetterau. Dort fand in Niddatal-Assenheim ein zweitägiges Turnier statt, an dem neben uns noch sieben weitere Teams aus Hessen, NRW und sogar der Schweiz - eingeteilt in zwei Gruppen - teilnahmen.
Am Samstag morgen um 10 Uhr ging es schon los mit dem ersten Gruppenspiel. Trotz der frühen Abfahrt aus Karlsruhe und bei den meisten Spielern kurzen Nacht, gewannen wir durch effiziente Spielweise die ersten beiden Gruppenspiele mit 7:3 (Mainprimaten) und 8:2 (Fuldabrück Raptors).
Den sportlichen Höhepunkt gab es dann am Abend um 20 Uhr beim letzten Gruppenspiel gegen den HC Devils Hinwil, nahe Zürich. Der Gegner war uns spielerisch etwas überlegen. Doch die gesamte Mannschaft wuchs über sich hinaus und konnte das Spiel offen gestalten. Wenige Minuten vor Ende des Spiels stand es 5:4 für die Schweizer, als wir zwei Strafzeiten auf einmal bekamen und somit zwei Minuten lang mit zwei gegen vier spielen mussten. Sensationellerweise konnten wir durch zwei Tore von Lukas Bucht per schnellem Tempogegenstoß das Spiel während dieser Phase vorerst drehen. Doch die Strafzeiten waren immer noch nicht vorbei; die Devils konnten ihr Überzahlspiel noch zum 6:6-Ausgleich nutzen. Die reguläre Spielzeit war um und das Spiel, in dem es um Gruppenplatz 1 ging, sollte per Penalty-Schießen entschieden werden. Dort mussten wir uns schließlich mit 1:2 Treffern geschlagen geben, was jedoch nichts daran ändert, dass dieses Spiel bei den mitgereisten Spielern nicht so schnell in Vergessenheit geraten wird.

Nach einer geruhsamen Nacht in der ca. 25 km entfernten Jugendherberge in Büdingen ging das Turnier am Sonntag vormittag mit der KO-Runde weiter.
Als Gruppenzweiter stieß man auf den Drittplatzierten der anderen Gruppe. Dieses Spiel konnte mit 4:2 gegen eine Mannschaft aus Bad Nauheim gewonnen werden, womit der Einzug ins Halbfinale perfekt war. Dort trafen wir auf die Fuldabrück Raptors. Die Raptors, die überraschenderweise als Vierter unserer Gruppe den ersten der anderen Gruppe im Viertelfinale geschlagen hatten, mussten das Halbfinale jedoch mit 0:5 an uns abgeben, was für uns den Einzug in das Finale bedeutete.
[An dieser Stelle wollen wir uns bei den Jungs aus Fuldabrück bedanken. Nicht weil sie uns zweimal gewinnen lassen haben, sondern weil sie uns tatkräftig bei unseren anderen Spielen unterstützt haben. ;)]
Der Finalgegner war erwartungsgemäß die Hinwil Devils. Leider konnte das Finalspiel nicht mehr so spannend gestaltet werden wie das Gruppenspiel am Vortag. Obwohl wir alles gegeben haben, siegten die starken Schweizer letztendlich mit 5:2 und konnten das Turnier somit für sich entscheiden. Einmal mehr sprang für uns also der zweite Platz heraus!

Nichtsdestotrotz war es ein tolles Wochenende. Anstrengend zwar, aber mit Sicherheit hat es niemand der teilnehmenden Spieler bereut, nach Assenheim mitzureisen. Das Turnier war sehr gut organisiert, und sollte es nächstes Jahr wieder stattfinden, werden wir bestimmt gerne noch einmal ein Wochenende in der Wetterau verbringen.
Mit dabei waren: David Manherz, Daniel Scheck, Julian Mayer, Bernhard Weitensfelder, Simon Mayer, Joachim Borger, Benjamin Graf, Jeremy Bearden, Lukas Bucht und Johann Böhler.

WhiteStags unterliegen im Pokalfinale

Das Finale des Baden-Württemberg-Pokals ging mit 9:14 (2:5, 3:2, 1:5, 3:2) gegen die Oberligamannschaft der Red Lions Immendingen verloren. Dabei konnten die WhiteStags gegen den höherklassigen Gegner mit einem guten Spiel überzeugen. Man erarbeitete sich zahlreiche Torchancen und befand sich auf Augenhöhe. Nur in Sachen Chancenverwertung hatten die Immendinger die Nase vorne, was letztendlich zur Niederlage führte.

Dennoch blicken die WhiteStags mit zweiten Plätzen sowohl in der Landesliga als auch im Pokal auf eine erfolgreiche Saison 2008 zurück!

Es spielten: D. Manherz, D. Scheck, J. Mayer, J. Scobie, B. Graf, J. Bearden, L. Bucht, J. Borger, A. Andor, B. Weitensfelder, P. Mayer. Verletzungsbedingt gefehlt hat: Y. Kollum.

WhiteStags I Vizemeister der Landesliga Baden-Württemberg

Die Landesliga BW endete am vergangenen Sonntag mit dem Finalspieltag in Mannheim. Qualifiziert hatten sich die vier erstplazierten Mannschaften der Vorrunde: SSC WhiteStags Karlsruhe, Maniacs Buchen, Bonebreakers Bietigheim sowie Speyer Thunder.

Im ersten Halbfinalspiel mussten die SSC’ler gegen Speyer Thunder antreten. In einem spannenden Spiel gegen einen starken Gegner führte man im dritten Drittel mit 3:2 Toren, bevor die Mannschaft aus Speyer doch noch zum Ausgleich Gelang. In der Verlängerung gelang den WhiteStags das GoldenGoal und der Einzug ins Finale war geschafft.

Im Finalspiel gegen die Maniacs Buchen, die sich im Halbfinale gegen Bietigheim erst im Penaltyschießen durchsetzten, taten sich die WhiteStags von Beginn an schwer. Trotz Kampfgeist und Einsatzwillen mussten sie einen 1:2-Rückstand hinnehmen. Aber sie gaben nicht auf und konnten bis zum Ende des 2. Drittels den Ausgleich erzielen. Große Hoffnung wurde auf das letzte und hoffentlich alles entscheidendem Drittel gesetzt, eine weitere Verlängerung mit Golden Goal wollten die Karlsruher unbedingt vermeiden. Das Spiel ging hin und her, Torchancen auf beiden Seiten. Aber keine der Mannschaften konnte diese in Tore umsetzen. Auch die gute Leistung der Goalies auf beiden Seiten verhinderte weitere Treffer. Die Verlängerung kam immer näher. Doch 30 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit gelang den Maniacs überraschend die 3:2 Führung. Obwohl die WhiteStags den Goalie vom Feld nahmen, konnten sie den Ausgleich nicht mehr erzielen und mussten ausgerechnet im Endspiel die zweite Niederlage der Saison hinnehmen.

Es spielten: Manherz (G), Scheck (G), Andor, Bearden, Borger, N. Bucht, L. Bucht, Graf, Kollum, J. Mayer, P. Mayer, S. Mayer, Weitensfelder
Leider nicht dabei: Ehnes, Scobie, Brombacher, Matthiß

Herren: Als Tabellenerster zu PlayOffs

Am vergangenen Sonntag fand der letzte Vorrundenspieltag der Landesliga in Mannheim statt. Die Mannschaft der White Stags musste noch zwei Spiele austragen. Dabei siegte sie mit 5:4 n.V. gegen Bietigheim 1b und fing sich gegen die Maniacs Buchen durch ein 3:5 die erste Saisonniederlage ein. Der erste Platz der Vorrunde war den White Stags jedoch bereits vor dem Spieltag nicht mehr zu nehmen. Auf dem vierten Platz der Vorrunde konnte sich Speyer Thunder durch einen 6:1-Erfolg gegen Buchen positionieren.

Die Paarungen im Playoff-Halbfinale lauten damit wie folgt:
SSC KA WhiteStags - Speyer Thunder
Maniacs Buchen - Bonebreakers Bietigheim 1b

Die beiden Halbfinals sowie das Spiel um Platz 3 und das Finale werden am Sonntag, dem 12. Oktober, im Mannheimer Friedrichspark, ab 10 Uhr ausgetragen.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, die Spiele in Mannheim zu verfolgen und die Mannschaft zu unterstützen!

WhiteStags erreichen Pokalfinale

Im Halbfinale des Baden-Württemberg-Pokals ließen die White Stags am vergangenen Samstag dem Gegner, der 1b-Mannschaft aus Bietigheim, keine Chance. Eine starke Vorstellung der White Stags führte zu einem Endstand von 17:0.
Im Finale treffen sie nun auf die Oberligamannschaft der Red Lions Immendingen. Austragungsort und -termin stehen zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht fest.

Für Karlsruhe spielten: D. Manherz (G), D. Scheck (G), J. Mayer, B. Weitensfelder, L. Bucht, J. Borger, Y. Kollum, J. Scobie, P. Mayer, A. Andor, J. Bearden, N. Bucht, B. Graf

U18: Pokalaus in der ersten Runde

In der ersten Runde des IHD-Pokals Baden-Württemberg mussten die Nachwuchsspieler gegen die erste Mannschaft des ESV Hügelsheim, eine der stärksten Mannschaften der Oberliga Baden-Württemberg, antreten.

Als krasser Außenseiter und mit einem frühen 0:2-Rückstand ins Spiel gegangen, sah es zu Beginn der Partie so aus, als gäbe es nichts zu holen. Doch die Mannschaft, die nicht aus dem Vollen schöpfen konnte und mit nur sieben Feldspielern ins Spiel ging, zeigte Moral und Kampfgeist. Insbesondere durch einen starken Goalie und eine gute Chancenauswertung wurde zunächst der 2:2-Ausgleich zur ersten Viertelpause hergestellt und im weiteren Spielverlauf nach Hügelsheimer Führungstreffern immer wieder der Anschluss gefunden.
Beim Stand von 6:4 im letzten Viertel kamen die WhiteStags noch einmal auf 6:5 heran, bevor die Hügelsheimer Mannschaft, bestehend aus erfahrenen Eishockeyspielern, den Sack zumachte und das Spiel letztendlich mit 8:5 für sich entscheiden konnte.

Es spielten: Manherz (G), L. Bucht, Andor, Leins, P. Mayer, Scobie, Kollum, Ehnes.

WhiteStags I im Pokal erfolgreich

Mit einem 4:3 Erfolg gegen die U-18-Mannschaft der DareDevils Mannheim besiegelten die Karlsruher den Halbfinaleinzug im IHD Pokalwettbewerb Baden - Württemberg. Mit Sicherheit nicht die beste Saisonleistung, doch der Sieg, errungen durch sieben Feldspieler, war letztendlich verdient. Wir bedanken uns bei den Mannheimer Jungs für ein spannendes und vorallem faires Spiel. Wer Gegner im Halbfinale sein wird, steht noch nicht fest.

Es spielten für die WhiteStags: D. Scheck (G), Y. Kollum, B. Graf, N. Bucht, L. Bucht, A. Andor (1), P. Mayer (1), J. Borger (2).

U18 OL Baden-Württemberg: Finale lockt

Die Eisarena Ellental in Bietigheim-Bissingen war Austragungsort der beiden letzten Spiele der SSC'ler vor dem Finalspieltag. In der Partie gegen Lions Heidelberg kamen gleich 4 neue Spieler/innen auf Seite der WhiteStags zu ihrem ersten Einsatz. Von Beginn an ihre Chancen nutzend, gingen die WhiteStags mit einer 4:0 Führung in die Pause. Den Vorsprung weiter ausbauend gingen die Karlsruher nach dem Anschlußtreffer der Lions mit 8:1 in die 2. Pause. Im letzten Drittel gelang den Heidelbergern noch ein weiterer Treffer, die WhiteStags trafen noch 4 mal das gegnerische Tor und beendeten das Spiel letztendlich mit 12:2.

Im Spiel gegen die SG Bietigheim - Stutensee fanden die WhiteStags nicht ins Spiel und gerieten schnell in Rückstand; kurz vor Drittelende fiel zumindest noch der Anschlußtreffer zum 1:2. Auch nach der ersten Drittelpause gelang es nicht, den Vorsprung zu verringern. Selbst im Überzahlspiel konnten die WhiteStags ihren Chancen nicht verwerten. Goalie Manherz war es mit zu verdanken - inclusiv eines von ihm gehaltenen Penaltys- dass nicht noch mehr als 3 Gegentore fielen. Im letzten Drittel konnten die SG dann noch 2 weitere Tore erzielen und die WhiteStags beendeten mit einer doch deutlichen 1:7 Niederlage den Spieltag.


Nach diesem Spieltag sind die WhiteStags auf Grund der schlechteren Tordifferenz Tabellenzweiter hinter den DareDevils Mannheim, vor der SG Bietigheim - Stutensee und den Schwetzinger Huskies.


Am Finalspieltag der Oberliga B-W am kommenden Samstag, 19.07.08, in der Eisarena Baden - Airpark, spielen im ersten Halbfinale (10:00) die DareDevils Mannheim gegen Huskies Schwetzingen. Im 2. Halbfinale (12:00) treffen die WhiteStags auf die SG Bietigheim - Stutensee. Eine Neuauflage des letzten Spieles vom vergangenen Sonntag, bei dem am Ende das "eine" Tor mehr auf der Habenseite der Karlsruher stehen soll.

Anschließend das Spiel um Platz 3 (14:00) sowie Spiel um Platz 1 (16:00).

Siege für WhiteStags I

Beim BW-Landesliga-Spieltag in der Baden - Airpark Eisarena waren die SSC’ler wieder erfolgreich und konnten ihr Punktekonto weiter ausbauen.

Im ersten Spiel des Tages gegen Schwetzingen I zeigten die WhiteStags eine geschlossene Mannschaftsleistung und gewannen klar mit 7:0.
Im zweiten Spiel gegen Bietigheim Ib führten die Karlsruher Mitte des 2. Drittels mit 4:1. In der Folge konnten die WhiteStags ihre Chancen nicht ausnutzen. Dank des überzeugenden Karlsruher Goalies fiel der Anschlusstreffer zum 4:2 erst Mitte des 3. Drittels. 20 Sekunden vor Spielende erzielten die Bietigheimer dann noch das Tor zum 4:3 Endstand.
Das Rückspiel gegen Schwetzingen I musste nach nur 7 Spielminuten beim Stand von 0:0 wegen Unbespielbarkeit des Bodens abgebrochen werden. Der Nachholtermin steht noch nicht fest.

Es spielten: Manherz (G), Bearden, Borger, N. Bucht, L. Bucht, Graf, Kollum, Leins, J. Mayer, P. Mayer, S. Mayer, Scobie

U18 nach Sieg gegen Schwetzingen Tabellenzweiter

Beim Auswärtsspieltag in Schwetzingen gelang den Nachwuchsspielern ein letztendlich überzeugender Erfolg gegen die Mannschaft der Gastgeber auf deren neuen Freiplatzanlage.

Auf ungewohntem und ungeliebten Boden erzielten die WhiteStags kurz nach Beginn der Partie den ersten Treffer und beendeten das 1. Viertel mit einem 3:1 Vorsprung. Die Schwetzinger konnten jedoch aufholen und gingen zwischenzeitlich sogar in Führung. Die Karlsruher gaben nicht nicht auf und erzielten dann innerhalb 2 Spielminuten weitere 3 Tore. Kurz vor Viertelende gelang den Schwetzingern der Anschlußtreffer zum 6 : 5.

In der 2. Halbzeit konnten die WhiteStags ihren Vorsprung weiter ausbauen. Das 3. Viertel endete nach 4 weiteren Tore auf Karlsruher Seite und einem Gegentreffer der Huskies mit 10:6. Im letzten Drittel fiel bis in die 7. Minute auf beiden Seiten kein Tor. Dann gelang wiederum Schwetzingen der Anschlußtreffer. Doch die WhiteStags ließen nichts anbrennen, mit 2 weiteren Treffern kurz vor Spielende machten sie alles klar und nach einem sehr fairen Spiel endete die Begegnung mit 12 : 7 für die WhiteStags.

Es spielten: D. Scheck (G), A. Andor (1), J. Borger (3), N. Bucht (1), M. Ehnes, Y. Kollum(1), D. Leins (1), P. Mayer (3), S. Mayer (1), J. Scobie (1)

Nach diesem Sieg ist die Manschaft Tabellenzweiter der U18 Oberliga Baden - Württemberg. Punktgleich hinter den DareDevils Mannheim bei einem Spiel Rückstand.

Jugend

WhiteStags - Jugendmannschaft spielt wieder IHD Oberliga U18 Baden - Württemberg.
Dort trifft sie auf die Nachwuchsmannschaften von: Lions Heidelberg, ISC Mannheim, Huskies Schwetzingen sowie SG Bietigheim - Stutensee. Wir freuen uns auf spannende und faire Spiele - mit dem Ziel, den Titel wieder nach Karlsruhe zu holen.

Spielplan U18 Oberliga Ba-Wü

Saison 2008 erfolgreich gestartet

U18-Mannschaft war am ersten Spieltag in der Oberliga Baden - Württemberg zweimal erfolgreich: Das Spiel gegen die SG Bietigheim - Stutensee endete mit 10:3 für die SSC'ler Gegen die Huskies aus Schwetzingen behielten sie mit 16:5 die Oberhand und sind somit Tabellenzweiter hinter den Mannheimer DareDevils.

Die Herrenmannschaft musste zu Saisonbeginn in der Landesliga Baden - Württemberg gleich dreimal antreten; sie standen der Jugend nichts nach und beendeten den Spieltag nach Siegen über die Off Limits Stutensee (3:1), Mannheimer DareDevils III (4:2) sowie Speyer Thunder I (10:2) als Tabellenerster.

3. Spieltag U18 Oberliga Baden-Württemberg

Der nächste Spieltag mit Beteiligung der SSC-Nachwuchsspieler wird in Bietigheim - Bissingen am 01.06.08 ausgetragen.

Die White Stags müssen 2 mal gegen die Mannheimer DareDevils U18 antreten.

Die weiteren Spielpaarungen lauten:
SG Bietigheim-Stutensee U18 vs. Huskies Schwetzingen U18
SG Bietigheim-Stutensee U18 vs. Lions Heidelberg U18
Lions Heidelberg U18 vs. Huskies Schwetzingen U18

Winterpause geht zu Ende

Zur Vorbereitung auf die Saison 2008 spielten die Whitestags SSC Karlsruhe um den DareDevils-Cup des ISC Mannheim mit. Das 3-tägige Turnier wurde zum zweiten Mal – wiederum im alten Friedrichspark- ausgetragen.
2 Gruppen à 5 Mannschaften spielten den Cup aus. Die Gruppenphase beendeten die Karlsruher nach Spielen gegen Nimburg, Speyer, Assenheim IV und Fuldabück auf dem 2.Platz. Im Spiel um Platz 3 mussten sie dann gegen Assenheim III antreten. Die Assenheimer entschieden die Partie mit 3:1 für sich und die Whitestags mussten sich mit dem undankbaren 4 Platz begnügen. Im Finalspiel war Nimburg gegen Zweibrücken mit 4:0 erfolgreich und nahm den DareDevils Cup mit nach Hause.
Die Whitestags waren mit dem 4.Platz, vor ISC Mannheim III, alles in allem zufrieden.

Vor dem offiziellen Ligastart Mitte/Ende April treten die WhiteStags zu einem weiterem Testspiel gegen die Mannschaft aus Zweibrücken in deren Halle an. Ein Rückspiel in Karlsruhe ist in Planung

Spielverlegungen

Die Spiele der U18 am 03.Mai in der Oberliga Baden - Württemberg sowie die der Herren am 04. Mai in der Landesliga Baden - Württemberg fallen aus und werden zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Der Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

U18 Oberligameister Ba-Wü 2007

24.06.07 Spieltag U 18 Oberliga Ba - Wü in Mannheim
Meistertitel für SSC Karlsruhe - Hügelsheim

Die Rückspiele um den Titel des Baden-Württembergischen Meisters wurden im Friedrichspark, dem ehemaligen Adler-Stadion in Mannheim, wiederum in Turnierform ausgetragen.

Im ersten Spiel waren die Junioren des ATB Guardians Heddesheim Gegner des Tabellenersten Karlsruhe - Hügelsheim. Doch im Gegensatz zum Hinspiel in Hügelsheim taten sich sie dieses Mal schwer. Unkonzentriert und konzeptlos fanden die WhiteStags nicht zu ihrem Spiel; die Heddesheimer hielten gegen und so fielen in den beiden ersten Vierteln insgesamt nur 3 Tore; 2 davon für Karlsruhe – Hügelsheim. Nach der Halbzeit hatten die Karlsruher - Hügelsheimer den besseren Start. Kombinationen glückten endlich und sie konnten einen 5 : 2 Vorsprung herausarbeiten. Nach einer wiederum etwas hektischen Phase zu Beginn des letzten Viertel fanden die WhiteStags Youngsters über Kampfgeist wieder zu ihrem Spiel. Trotz einiger Chancen auf beiden Seiten konnte sich keine der Mannschaften einen Vorsprung herausarbeiten und nach dem die Torhüter jeweils einmal hinter sich greifen mussten, endete das Spiel mit 4 : 7 für Karlsruhe – Hügelsheim.
Die Tore erzielten: B. Weitensfelder (2), Y. Kollum (3), Ph. Mayer (2),


Im Rückspiel gegen DJK Huskies Schwetzingen begannen die Junioren aus Karlsruhe – Hügelsheim voll motiviert mit dem Wissen, dass ihnen bei einem Sieg die Tabellenführung nicht mehr genommen werden konnte. Gelungene Spielzüge, ein gut haltender Goalie und das Ausnützen der Torchancen führten zu einem 4 : 1 Vorsprung. Leider konnten die WhiteStags im 2. Viertel nicht an ihre Leistungen anschließen; sie mussten sogar 2 Gegentreffer hinnehmen, ehe sie in der letzten Viertelminute noch ein Tor zum 5 : 3 erzielen konnten. Nach der Halbzeitpause versuchten die Karlsruher – Hügelsheimer Rollencracks sofort wieder zu ihrem Spiel zu kommen und umzusetzen, was ihnen Kapitän J. Mayer, der L. Bucht in dieser Funktion ersetzte, mit auf den Weg gegeben hatte. Mit Einsatz und sich gegenseitig motivierend wurden einige schwache Minuten überwunden und ein beruhigendes 8 : 4 herausgespielt. Die Huskies gaben auch jetzt nicht auf und machten es den WhiteStags nicht einfach. Letztendlich konnten sie aber den gegnerischen Vorsprung nicht aufholen und die Partie endete mit 12 : 5 doch recht klar für Karlsruhe - Hügelsheim.
Die Tore erzielten: Ph. Mayer, J. Mayer (je 3), Y. Kollum (2) , K. Neumaier, S. Mayer, N. Bucht, B. Weitensfelder (j1)


Im direkt anschließenden Spiel trafen die Nachwuchsspieler RSC Bonebreakers Bietigheim auf die Mannschaft Karlsruhe - Hügelsheim. Von Beginn an überlegen, trotzdem mit schwächeren Phasen, ließen die WhiteStags den Bietigheimern kaum eine Chance. Zwar fiel das erste Tor in diesem Spiel für die Bonebreakers, doch die badischen Junioren erarbeiteten sich einen beruhigenden 5: 1 Vorsprung. Auch im 2. Viertel verfolgten die WhiteStags ihr Ziel weiter, ungeschlagen Tabellenführer zu werden; Tor um Tor vergrößerten sie ihren Vorsprung und zur Halbzeit führten sie mit 10 : 2. Die Bietigheimer Junioren mussten dann das Spiel leider abbrechen, da 2 ihrer Spieler auf Grund der großen Schwüle und Hitze Kreislaufprobleme hatten. Wir hoffen, sie haben sich inzwischen ohne weitere Folgen erholt.
Die Tore erzielten: K. Neumaier (3), J. Borger, J. Mayer, Ph. Mayer (je 2), B. Weitensfelder (1).

Für Karlsruhe / Hügelsheim spielten und dürfen sich Baden-Württembergischer Meister OL U18 nennen: N. Bucht, Ph. Mayer, S. Mayer, J. Mayer, Y. Kollum, J. Borger, B. Weitensfelder, K. Neumaier und im Tor D. Manherz

Die Spiele ohne Beteiligung Karlsruhe / Hügelsheim:
DJK Huskies Schwetzingen U18 vs. RSC Bonebreakers Bietigheim U18 13 : 03
ATB Guardians Heddesheim U18 vs. RSC Bonebreakers Bietigheim U18 11 : 03
ATB Guardians Heddesheim U18 vs. DJK Huskies Schwetzingen U18 14 : 06

U18 beendet Saison als Tabellendritter

Mit einer 6 : 2 Niederlage gegen die Adlerfans Mannheim im Halbfinale begann der Finalspieltag für die Nachwuchsspieler in der Herren-Landesliga Baden-Württenberg. Im Spiel um Platz 3 dominierte dann die WhiteStags U18-Mannschaft und gewann das Spiel gegen die Lions Heidelberg mit 8 : 1.

Nach dem Spiel um den ersten Platz, die Adlerfans Mannheim besiegten die Dare Devils Mannheim 13 : 2, nahm Mannschaftskapitän L. Bucht die Urkunde für diesen 3. Platz sowie den Pokal für die U18 Oberliga-Meisterschaft entgegen.


WhiteStags U18 erreichen Playoff-Halbinale

7 : 5 Sieg gegen Speyer Thunder I im Viertelfinale


Überraschend, aber nicht unverdient, siegten die Karlsruher - Hügelsheimer Junioren im Viertelfinale der LL-Playoffs gegen die Herrenmannschaft Speyer Thunder I. Im Friedrichspark zeigte die Mannschaft gegen den Tabellenersten der Gruppe A trotz längerer Spielpause eine gute Leistung. Ein 0 : 2 Rückstand nach knapp 8 Min. im ersten Viertel wurde noch vor Ende des Viertels durch Y. Kollum und K. Neumaier ausgeglichen. Im zweiten Viertel erzielten L. Bucht und wiederum K. Neumaier den Halbzeitstand zum 4 : 2. Mit Kampfgeist, Einsatzbereitschaft und guten Paraden des Goalies D. Manherz konnten die badischen Youngsters auch im 3. Viertel mithalten und beendeten dieses durch einem Treffer von J. Borger mit einem 5 : 3 Vorsprung. Speyer konnte gleich zu Beginn des letzten Viertels den Anschlusstreffer zum 5 : 4 erzielen. Aber die Karlsruher - Hügelsheimer Rollencracks ließen sich nicht aus dem Konzept bringen und L. Bucht stellte eine Minute später mit seinem zweiter Tor den alten Vorsprung wieder her. Nachdem P. Mayer für die WhiteStags das 7 : 4 erzielt hatte, schien ein Sieg nicht mehr unmöglich zu sein. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung stellten sie die WhiteStags Junioren den Speyrern entgegen, Torraumszenen auf beiden Seiten. 7 Minuten vor Spielende mussten die Youngsters das 7: 5 hinnehmen. Eine Strafzeit der WhiteStags kurz vor Spielende konnte von Speyer nicht genutzt werden und so gingen die Karlsruher –Hügelsheimer als Sieger vom Feld.
Gegner im Halbfinale ist die Mannschaft des ISC Mannheim II „Adlerfans“.

Für Karlsruhe / Hügelsheim spielten: L. Bucht, N. Bucht, Ph. Mayer, S. Mayer, J. Mayer, Y. Kollum, J. Borger, B. Weitensfelder, K. Neumaier, M. Ehnes, J. Scobie, D. Manherz

leider fehlt S. Mayer auf dem Foto
leider fehlt S. Mayer auf dem Foto

Landesliga Finalpieltag

Am 14.10.07 werden im Friedrichspark in Mannheim die Finalspiele der Landesliga Baden-Württemberg ausgetragen; mit dabei ist unsere U18.

11:00 Uhr
ISC Mannheim III DareDevils vs. Lions Heidelberg I

13:00 Uhr
ISC Mannheim IV Adlerfans vs. SSC Karlsruhe / Hügelsheim U18

15:30 Uhr Spiel um Platz 3
17:30 Uhr Finale
19:30 Uhr Siegerehrung / Pokalübergabe

Archiv

Siehe bei "Ansprechpartner"
--> Jan Büge

...Ansprechpartner