U 18 Badische Mannschaftsmeister

 

    Unsere Juniorinnen U 18 wurden 2017 souverän

    Badische Mannschaftsmeisterinnen

     Herzlichen Glückwunsch!

U 14/1 Badischer Vizemeister

  

 

    Unsere Juniorinnen U 14/1 sind 2017 Badische Vizemeisterinnen geworden

    Herzlichen Glückwunsch!

Beide U 18 Mannschaften des SSC (Mädels und Jungs) wurden badische Vizemeister

Mit sehr guten Saisonleistungen haben sich sowohl die U 18 Mädels als auch die U18 Jungs für die diesjährigen badischen Mannschaftsmeisterschaften qualifiziert. Die Jungs reisten am Samstag den 13.9 nach Grenzach-Wyhlen, die als Veranstal-ter an der Reihe waren. Im Halbfinale hat-ten wir es auch mit den Gastgebern zu tun. Jürgen Springer lies seinem Gegner beim 6:0/6:0 kein einziges Spiel und Georg Vladimirov siegte ebenfalls souverän mit 6:3/6.3 Für Spannung sorgten die beiden Spitzeneinzel, wobei wir beide sehr unglücklich im Matchtiebreak verloren haben. Luca Hasanic konnte an Position 1 seine beiden Matchbälle leider nicht nutzen. Hochklas-sig war das Match von Ulf Grosseloh, der einen sehr guten Schweizer Gastspieler am Rande der Niederlage hatte. Damit stand es 2:2 unentschieden und die Doppel mussten entscheiden. Da wir allerdings 2 Sätze mehr gewonnen hatten, reichte uns ein Doppelsieg zum Einzug ins Finale. Dies machten Ulf Grosseloh und Levin Werner mit einem nie gefährdeten 6:3/ 6:1 perfekt. Am Sonntag stand man dann gegen die leicht favorisierten Jungs aus Waldshut-Tiengen auf dem Platz. Mit einer deutli-chen Leistungssteigerung wehrten sich die Waldstadtbuben mit allen Kräften. Leider konnte nur Jürgen Springer sein Einzel in 2 Sätzen gewinnen. Georg Vladimirov scheiterte in einem sehr guten Spiel im Matchtiebreak. Ulf und Luca zeigten gleichfalls gute Leistungen, mussten aber anerkennen, dass die Gegner noch ein Stück besser waren. Nach dem 1:3 mussten wir nun beide Doppel in 2 Sätzen gewinnen. Levin Werner und Georg Vladimirov setzten dieses Ziel sehr souverän in die Tat um. Leider nutzten Ulf und Luca ihre Breakchancen zu wenig, sodass das Spitzendoppel mit 5:7 und 4:6 an Tiengen ging. Beide Trainer, Christoph Back und Christi-an Krismeyer, waren begeistert von dem Finale, nicht nur von dem enorm hohen Niveau auf allen 4 Positionen sondern auch von dem fairen und respektvollen Umgang miteinander. Beide Teams zeigten erneut, dass unser Jugendprogramm und unser Förderkonzept stimmen und aufgehen.

v.l.:.: Luca Hasanic, Ulf Grosseloh, Jürgen Springer, Georg Vladimirov, Max Pflanzer, Trainer Christian Krismeyer.

Zum Team gehörten auch:  Justin Welz und Levin Werner.

Justin Welz          

 

v.l.: Christian "Pötti" Pöttinger, Michelle Doll, Mona Finke, Sophia Pöttinger, Olivia Pöttinger
Sina Herrmann

U 9 und U 10 - Großer Kampf der Kleinen! (2014)

In diesem Jahr konnten wir nur eine Mid-Court U 9 und eine Großfeld U 10 Mannschaft ins Rennen schicken. Für die Meldung einer U 8 Kleinfeldmannschaft gab es einfach zu wenige Kinder. Aber hier hoffen wir auf das nächste Jahr! Nach einem Trainingstermin für die Staffeln ging es voller Elan und Kampfgeist in die Runde. Alle hatten viel Spaß, waren hoch motiviert und immer guter Laune. Ein herzliches Dankeschön an die Eltern, die die Kinder während der langen Saison bestens betreut haben mit Verpflegung, Fahrdiensten und kräftigem Anfeuern. Bei einem gelungenen Abschlussfest mit Hot-Dogs und einem leckeren Eis wurde die Medenrunde beendet.

 

Mid-Court U 9 (1.Bezirksliga)


Ziel für unsere U 9 Spieler war es, Erfahrungen zu sammeln beim Übergang vom Kleinfeld zum Midifeld. Alle acht Kinder kamen zum Einsatz, kämpften um jeden Ball und konnten zwei Begegnungen ge-winnen. Es spielten: Adrian Castellana, Etienne Borie, Richard Huber, Lorenz Hölzer, Flori-an Steiner, Dennis Gauß, Sebastian Pizarro Zalewski und Marina Kuzman.

 

Gr0ßfeld U 10 - Mit vollem Einsatz gefightet! (1.Bezirksliga)


In der 1. Bezirksliga waren wieder neun Mannschaften gemeldet, so dass mit acht Begegnungen die Saison lang und anstrengend war. In diesem starken Feld belegten unsere Spieler einen tollen 4. Platz, punktgleich mit dem Dritten. Mit vollem Einsatz wurde gefightet und manches Spiel erst im Tiebreak entschieden. Neben den „erfahrenen alten Hasen“ Marco Vojtko, Rosa Pöttinger und Mia Jette Heiberger spielten auch Adrian Castellana, Luka Gerber, Jannis Genz, Levin Genz, Philipp Henne und Julian Kernich. (Foto siehe auch VR-Talentiade). Allen Spielern ein dickes Lob und vielen Dank für Euern tollen Einsatz! Wir freuen uns auf die neue Saison! (Christa Strauss)

 

 

v.l. Lorenz Hölzer, Richard Huber, Jannis Genz, Levin Genz, Dennis Gauß, Florian Steiner, Mia Jette Heiberger

U 12 Junioren (1. Bezirksliga 2014)

U 14 gemischt (1. Bezirksliga 2014)

U 14/1 Junioren (1. Bezirksliga 2014)

U 14/2 Junioren (2. Bezirksliga 2014)

U 18 Juniorinnen - Badische Vizemeiserinnen (1. Bezirksliga 2014)

v.l. Christian "Pötti" Pöttinger, Michelle Doll, Mona Finke, Sophia Pöttinger, Olivia Pöttinger, Sina Herrmann

 

Am 13./ 14.09.2014 nahmen wir, die Juniorinnen U18, an den badischen Tennismeisterschaften teil, weil der Verein, der uns eigentlich in der Sommersaison knapp geschlagen hat, abgesagt hatte. Natürliche freuten wir uns alle riesig darüber, noch einmal mit dieser fantastischen Mannschaft spielen zu dürfen. Unsere Mannschaft: Olivia Pöttinger, Mona Finke, Kristin Vogel, Sina Herrmann, Sophia Pöttinger und Michelle Doll. Leider mussten wir bei den Badischen ohne Kristin antreten (aufgrund einer langen Spielpause). Unsere Begleiter am ersten Spieltag waren unser Trainer Boris Bulic und Frank Herrmann. Desweiteren wurden wir unterstützt von Christian Pötti und Volker Hartmann, was uns allen noch mehr Antrieb gab, ein gutes Match abzuliefern. Bevor es jedoch mit dem Turnier losging, hatten wir - zusammen mit der Jungenmannschaft - ein Vorbereitungstraining, das auch viel Spaß gemacht und mit Sicherheit zu unserem Sieg am Samstag beigetragen hat. 5:1 konnten wir die erste Runde gegen den Mannheimer Tennisverein (Grün-Weiß) für uns entscheiden, worüber wir uns sehr freuten. Die Matches liefen fair ab und waren auch zum großen Teil schön anzuschauen, so wie man sich das eben vorstellt. Nach den Doppeln ging es dann ab unter die Duschen; im Anschluss daran wurden noch lecker Steaks und Würstchen gegrillt. Nicht zu verachten war auch der Kuchen. Bezahlt wurde unser Abendessen übrigens vom SSC; - hierfür ein recht herzliches Dankeschön! Am Abend ging es nach Hause mit der Gewissheit, dass wir am nächsten Tag gegen den TC Blau Weiß Radolfzell größere Schwierigkeiten haben würden, was nicht nur an der starken Mannschaft, sondern auch an einer Ausländerin (Tschechische Meisterin) an Position 1 lag. Nichts desto trotz freuten wir uns auf das Finale und gingen alle früh ins Bett, um am nächsten Tag möglichst fit zu sein. Früh morgens ging es dann los. Wir alle hatten ein spannendes, schönes und ebenso knappes Spiel, bis auf Olivia, die gegen die Ausländerin an der Nummer 1 keine Chance hatte. Damit hatten wir aber auch gerechnet. Trotzdem muss man sagen: „Gut gekämpft, Lipu! Und mach dir nichts draus, sie wussten dass sie anders gegen dich keine Chance hatten! Die Doppel verliefen etwas lockerer; leider verloren wir beide. Da wir aber nach den Einzeln eh schon verloren hatten, war das auch nicht weiter schlimm. 1:5 mussten wir uns also geschlagen geben, was aber wegen der sehr zufriedenstellenden Leistung, die wir gebracht haben, am Ende doch in Ordnung war. Nach dem Duschen, gab es dann wie immer eine Siegerehrung und am Nachmittag ging es schließlich wieder nach Hause. Alles in allem war das für uns ein schönes Wochenende bei gutem Tenniswetter und mit einer tollen Mannschaft und klasse Begleitern. Mir hat die ganze Saison viel Freude bereitet und dieses Wochenende war sozusagen der „krönende Abschluss“, welchen ich noch mal mehr genossen habe. Badische Vizemeister können sich auf jeden Fall sehen lassen. Ich bin stolz auf euch, Mädels, und ich freue mich auf nächstes Jahr mit euch. Natürlich bedanken wir uns alle noch bei unseren Trainern Boris und Christian, sowie bei unseren Eltern, ohne die der ganze Tenniszirkus, der uns allen so viel Freude bereitet, gar nicht möglich wäre. (Mona Finke)

 


U 18 Junioren - Makelloser Durchmarsch zur Bezirksmeisterschaft (1. Bezirksliga 2014)

v.l. Luca Hasanic, Ulf Grosseloh, Jürgen Springer, Georg Vladimirov.

Zum Team gehörten auch: Justin Welz, Levin Werner und Max Pflanzer


Die diesjährige Saison der U18 in der 1.Bezirksliga begann am 10.05.2014 mit einem Heimspiel gegen den FSSV Karlsruhe. Wir spielten mit Luca Hasanic (Mf), Ulf Grosseloh, Jürgen Springer und Georg Vladimirov. Das Trainingslager in Albarella an Ostern zeigte, dass gut trainiert wurde, denn alle Einzel wurden sicher in 2 Sätzen gewonnen. Da auch die Doppel mit Luca/Georg sowie mit Ulf/ Jürgen in 2 Sätzen an uns gingen, war der erste Sieg mit 6:0 eingefahren. Am 17.05. hatten wir wieder ein Heimspiel, diesmal gegen den TC Grötzingen. Da der Gegner leider nur mit 3 Spielern antrat, spielten wir mit Luca, Ulf und Levin Werner. Wir gewannen alle Spiele in 2 Sätzen und auch das Doppel Luca/Max Pflanzer gewann souverän in 2 Sätzen. Somit war auch das zweite Spiel mit 6:0 gewonnen worden. Am 31.05. hatten wir unser erstes Auswärtsspiel beim ewigen Rivalen TC Wolfsberg-Pforzheim. Es spielten Luca, Georg, Justin Welz und Levin. Nach den Einzeln stand es 3:1 und nach den Doppeln 4:2 für uns, sodass wir mit einem wichtigen Sieg nach Hause fuhren. Nach der langen Junipause wurde die Medenrunde mit einem Heimspiel am 5. Juli gegen die PSK fortgesetzt. Da der Gegner nur mit drei Spielern anreiste, von denen einer wegen Krankheit nicht spielte, kamen nur Ulf und Jürgen im Einzel sowie Jürgen und Georg im Doppel zum Einsatz. Alle 3 Spiele wurden 6:0/6:0 gewonnen, somit stand am Ende ein 6:0 Mannschaftssieg zu Buche. Für alle, auch für die, die sich beim Einkaufen und Backen Mühe gemacht hatten, ein frustrierender Tag. Auch das Angebot zum gemeinschaftlichen Essen danach, nahm der Gegner nicht wahr. Schade! Das vorentscheidende Spiel um die Meisterschaft fand am 12.07. in Waldbronn gegen die ebenfalls ungeschlagene Mannschaft des TC Waldbronn statt. Wir spielten mit Luca, Ulf, Jürgen und Georg. Nach zwei Einzelsiegen von Ulf und Georg stand es 2:2. Die Doppel mit Luca/Ulf sowie Jürgen/Georg wurden danach souverän in jeweils 2 Sätzen gewonnen, sodass wir mit einem 4:2 Sieg einen großen Schritt zur Meisterschaft gemacht hatten. Am 19.07. hatten wir unser letztes Heimspiel gegen die Jungs vom TC Bretten. Wir spielten mit Luca, Jürgen, Georg und Le-vin. Nach vier 2-Satzsiegen stand es schnell 4:0 und in Anbetracht der großen Hitze (wärmster Tag des Jahres) verzichteten beide Mannschaften auf die Doppel. Der nächste Sieg mit 5:1 stand somit fest. Das letzte Spiel der Saison fand am Samstag den 26.7. in Eberstein gegen den TC RW Baden Baden statt. Luca, Ulf, Justin und Levin bildeten unser Team und meisterten auch die letzte Aufgabe mit Bravour. Nach einem 6:0 stand letztendlich fest, dass wir nach sieben Spielen mit 14:0 Punkten auch dieses Jahr souverän die Bezirksmeisterschaft geholt hatten. Beteiligt waren die Spieler Luca, Ulf, Jürgen, Georg, Justin, Levin und Max. Danke an alle Eltern für das Fahren, die Unterstützung als Fans und die auch dieses Jahr wieder sensationelle Bestückung des Heimspieltisches. Danke an das Trainerteam für die Vorbereitung zu den Spielen. Durch den Erfolg sind wir wieder für die "Badischen" qualifiziert, die dieses Jahr am 13./14. September voraussichtlich in Grenzach stattfinden. (Luca Hasanic)

 

U 18/2 Junioren (2. Bezirksliga 2014)

U8, U9, U10 (2013)

U8, U9, U10 -

Kleine kämpfen ganz groß!

 

Dieses Jahr konnten wir eine U8 Kleinfeld Mannschaft, U9 Mid-Court Mannschaft und eine U10 Großfeld Mannschaft melden.

Alle Kinder waren mit vollem Kampfgeist und Ehrgeiz dabei. Durch unsere gute Vorbereitung haben die Staffelspiele der Kinder bestens funktioniert. Herzlichen Dank auch für die Unterstützung der Eltern. Sie hatten einiges zu tun mit Fahrdienst, Verpflegung und Anfeuern . . .

 

 

Kleinfeld U8

Unsere kleinsten Spieler waren Adrian Castellana, Etienne Borie, Florian Steiner, Julius Engelhardt und natürlich unser  Mädchen Marina Kuzman.

Im Vordergrund der fünf Spiele stand nicht der Sieg, sondern eher der Wunsch, Spielerfahrung zu sammeln, sich mit den anderen Kindern zu messen und Spaß am Tennis zu haben. Dies haben die Kids super umgesetzt.

 

 

Mid-Court U9

Bei der U9-Mannschaft waren wir zahlreich vertreten. Es spielten: Marco Vojtko, Jannis Genz, Levin Genz, Luka Gerber, Jonah Kerscher, Rosa Pöttinger, Mai Heiberger, Maxime Findling und Rosaly Wieland. Von sieben Mannschaften belegten Sie einen soliden 4. Platz. Jeder Spieler musste bei den Matches richtig kämpfen und konnte sein Können auf dem roten Sand beweisen.

1. Bezirksliga

Punkte

Matchpunkte

TC RW Hochstetten 1

10 : 2

149 : 43

TC Waldsee Forst 1

9 : 3

118 : 66

TC Bad Schönborn 1

7 : 5

88 : 100

SSC Karlsruhe 1

6 : 6

103 : 77

TC BW Östringen

5 : 7

87 : 105

TSG Bruchsal 1

5 : 7

75 : 109

TC Wiesental 1

0 : 12

36 : 156

 

Großfeld U10

Mit Marco Vojtko, Ben Bergl, Tim Hartmann, Julian Krebs, Arthur Göttmann, Fabian Hagen, Hannah Schaefer, Rosa Pöttinger und Mia Heiberger hatten wir eine starke U10 Mannschaft aufgestellt. Bei unseren Spielen ging es im Großfeld richtig zur Sache. Viele Matches wurden im hart umkämpften Tiebreak entschieden. Schließlich erreichten wir einen erfolgreichen 4.Platz in der Tabelle.

1. Bezirksliga

Punkte

Matchpunkte

TC Grötzingen 1

16 : 0

221 : 35

TC BW Bretten 1

12 : 4

192 : 64

TC Wolfsberg Pforzheim 1

11 : 5

160 : 96

SSC Karlsruhe 1

11 : 5

151 : 105

TSG Bruchsal 1

5 : 9

145 : 111

TC Waldbronn 1

6 : 10

117 : 139

TC GW Baden-Baden 1

6 : 10

89 : 167

TC Bischweier 1

2 : 14

67 : 189

TC Söllingen 1

0 : 16

10 : 246

U12 gemischt - Tour de Kraichgau pur! (2013)

v.l.: Tim Hartmann, Sebastian Hanke, Hannah Schäfer, Katrin Schmitt

 


Wir haben das Kraichgau-Vorderland kennengelernt. Die Auslosung der 4 U12 Gem. Gruppen führte uns – Hannah Schäfer, Katrin Schmitt, Mia Jette Heiberger, Sebastian Hanke, Tim Hartmann, Marco Voitko und Ben Bergl - nach Kraichtal, Waldsee Forst, Staffort, Hambrücken, Odenheim, Waghäusel und nach Wiesental. Nachdem der Mai durch Verlegungen und Neuansetzung spielfrei an uns vorbei gegangen war, lief die Saison im Juni endlich an und auch dort mussten wir immer wieder jonglieren, weil Mannschaften dann doch kein Team am Spieltermin zusammenbrachten, aber alle heiß aufs Spielen waren. Super waren das Verhalten der Kinder auf dem Platz und der tolle und flexible Einsatz aller Eltern. Nun zum Sportlichen – wir wurden überlegen Gruppensieger in der Gruppe 190 (klingt wie ein alter Mercedes) und hatten uns damit für das Bezirkshalbfinale gegen die TSG TC Völkersbach/TC RW Schöllbronn qualifiziert. Auf heimischer Anlage ging die U12 Gem. mit 5:1 als Sieger vom Platz und hatte damit das Finale gegen Waldbronn erreicht. Am Finaltag herrschte in Waldbronn Sommerwetter pur und die Schattenplätze waren rar. Katrin und Tim konnten ihre Einzel gewinnen und so stand es vor den Doppeln 2:2. Hier hatten wir dann keine Chance, verloren beide Doppel glatt und verloren damit dann leider auch das Finale mit 2:4. Unser Fazit war, dass alle richtig viel Spaß hatten; und wenn am Anfang das gemeinsame Essen noch etwas Überredungskünste benötigte, war das schon nach dem 3. Spiel eine feste Einrichtung für alle Kinder und Eltern – kurzum wir haben in der Sommersaison 2013 alle etwas dazugelernt.
(Volker Hartmann)



 

Punkte

Matchpunkte

SSC Karlsruhe 1

14 : 0

40 : 2

TSG TC RW- /TC GW Kraichtal

12 : 2

35 : 7

TC Waldsee Forst 1

10 : 4

28 : 14

TC Staffort 1

7 : 7

19 : 23

TC 88 Hambrücken 1

5 : 9

17 : 25

TC GW Odenheim 1

5 : 9

16 : 26

SSV Waghäusel 1

3 : 11

13 : 29

TC Wiesental 1 (zurückgezogen)

0 : 14

0 : 32

 

 

 

Relegation

 

 

SSC Karlsruhe 1

2 : 0

5 : 1

TSG Völkersb./TC GW Schöllbr.

0 : 2

1 : 5

 

 

 

Relegationsspiel 3

 

 

TC Waldbronn 1

4 : 2

8 : 4

SSC Karlsruhe 1

2 : 4

4 : 8

Juniorinnen U14 (2013)

1. Bezirksliga

Punkte

Matchpunkte

SSC Karlsruhe 1

12 : 0

31 : 5

TC Langensteinbach 1

10 : 2

22 : 14

TC Wolfsberg Pforzheim 1

6 : 6

18 : 18

TC GW Gondelsheim 1

5 : 7

16 : 20

TC Rüppurr 1

5 : 7

15 : 21

TSG Bruchsal 1

4 : 8

18 : 18

TC Waldbronn 1

0 : 12

6 : 30

 

 

 

Badische
Mannschaftsmeisterschaften

 

 

SSC Karlsruhe 1

4 : 0

8 : 4

TC BW Schwetzingen

2 : 2

6 : 6

TC Lörrach 1

2 : 2

6 : 6

TC 1923 Grenzach 2

0 : 4

4 : 8

Juniorinnen U16 - Zusammen spielen, hocken, essen, lachen... (2013)

v.l.: Olivia Pöttinger, Sophia Pöttinger, Mona Finke, Kristin Vogel

 


Unsere U16-Mannschaft war in dieser Saison eine relativ starke Mannschaft, bestehend aus vier Spielerinnen. Natürlich kam es hin und wieder zu Ausfällen, wodurch auch Spielerinnen, die sonst nicht so häufig zum Einsatz kommen, zum Zug kamen. An Position 1 spielte Olivia Pöttinger, an 2 Mona Finke, an 3 Kristin Vogel und an 4 Sophia Pöttinger; - das war unsere Stammmannschaft. Bei unserem ersten Spiel am 11. Mai gegen den Ski Club Ettlingen spielten wir allerdings ohne Kristin, dafür mit Sina Herrmann (Danke, liebe Sina, dass du eingesprungen bist!). Wir gewannen 6:0, ein richtig guter Start in die Verbandsrunde! Bewusst war uns allerdings, dass es in den nächsten Spielen nicht ganz so einfach werden würde, aber Angst vorm Verlieren hatten wir nicht. Im Gegenteil, wir freuten uns auf die Herausforderungen, die uns in diesem Sommer noch erwarteten. Am schönsten an der Verbandsrunde im Sommer ist es immer, nach den Spielen zusammen zu duschen und anschließend alle miteinander zu hocken und zu essen. Wir verstanden uns gut mit den Gegnerinnen und auch untereinander kam es nicht zu Streitereien oder gar heftigeren Auseinandersetzungen. Was wir auch schon hatten . . . Das kommende Spiel gegen den TC Wolfsberg-Pforzheim verloren wir leider 2:4, was aber bei der Tenniskunst der Spielerinnen der gegnerischen Mannschaft keine Schande war. Auch zu erwähnen ist, dass wir nur zu dritt antreten konnten, da beide Pöttingers im Urlaub waren und weit und breit kein Ersatz zu finden war.Zu dritt waren wir dann auch bei unserem 3. Spiel gegen den TC Gondelsheim. Sophia, Kristin und ich. Trotzdem wir zwei Spiele (ein Einzel und ein Doppel ) abgeben mussten, gewannen wir 4:2, da wir den Gegnern einfach überlegen waren. Das Ergebnis gegen den TC Langensteinbach, unser 4. Spiel fiel dagegen etwas knapper aus mit 3:3. Diesmal half uns Jenna Eisenmann aus, da Olivia nicht spielen konnte. Hierfür ein herzliches Dankeschön an dich, liebe Jenna! Nun zu unserem letzten Spiel gegen den TC Waldbronn. Mit einem Ergebnis von 4:2 haben wir einen schönen Abschluss geschafft. Fazit: Es gab dieses Jahr keine besonders spannenden oder aufregenden Spiele, die man in den Vordergrund heben könnte, was aber nicht bedeutet, dass diese Verbandsrunde langweilig für uns war. Ganz im Gegenteil! Wir hatten Spaß daran, uns häufig an den Wochenenden zu sehen, zusammen Tennis spielen zu dürfen, zusammen zu gewinnen oder zu verlieren und auch, mal mehr, mal weniger, mit den Gegnern nach den Spielen zusammen zu essen, zu reden und zu lachen. Ich möchte mich ganz herzlich bei allen Spielerinnen, die dabei waren, bedanken! Es macht immer wieder Spaß mit Euch und es wird natürlich auch nie langweilig mit Euch! Irgendjemand (mindestens eine!) hat einfach immer genug Unsinn im Kopf, was die Wochenenden für mich jedenfalls immer sehr amüsant gestaltet. Und schließlich noch ein Dankeschön an alle Eltern für ihre Fahrdienste und natürlich auch für ihre Anwesenheit und Unterstützung bei den Spielen! Ohne euch würde das alles nicht funktionieren. Und last but not least danken wir unserem Trainer Christian. Zum einen für die Vorbereitung durch viel geduldiges und engagiertes und gutes Training. Ich kann mir vorstellen, dass Dich das höchstwahrscheinlich ziemlich viel Kraft kostet. Zum anderen möchte ich mich im Namen von uns Mädels  U 16 ganz besonders dafür bedanken, dass du nicht nur ein Trainer für uns bist, sondern auch ein Freund, mit dem man einerseits ernsthaft reden kann und andererseits ganz toll herumalbern kann! Alles in allem war es ein wirklich schöner Sommer auf dem Tennisplatz für uns Mädchen der U16 und ich hoffe, dass das nächstes Jahr nicht anders wird, auch wenn Ihr dann ohne Sophia und mich auskommen müsst, wir wünschen Euch schon heute viel Spaß und natürlich auch Erfolg, Mädels.

(Mona Finke)

 

1. Bezirksliga

Punkte

Matchpunkte

TC Wolfsberg Pforzheim 1

10 : 0

28 : 2

SSC Karlsruhe 1

7 : 3

19 : 11

TC Waldbronn 1

6 : 4

17 : 13

TC Langensteinbach 1

5 : 5

15 : 15

TC GW Gondelsheim 1

1 : 9

6 : 24

Ski-Club Ettlingen 1

1 : 9

5 : 25

 

 

Juniorinnen U18 (2013)

1. Bezirksliga

Punkte

Matchpunkte

TC Rüppurr 1

7 :3

19 : 11

TC GW Gondelsheim 1

7 : 3

18 : 12

TC Waldbronn

4 : 6

13 : 17

TC Bad Schönborn

3 : 7

13 : 17

TSG Bruchsal

1 : 9

9 : 21

SSC Karlsruhe

1 : 9

4 : 26

Junioren U12 (2013)

1. Bezirksliga

Punkte

Matchpunkte

TC Wolfsberg Pforzheim 1

10 : 0

29 : 1

TC BW Bretten

8 : 2

18 : 12

TC Waldbronn 1

6 : 4

20 : 10

Karlsruher ETV 1

3 : 7

11 : 19

SSC Karlsruhe 1

2 : 8

8 : 22

TC BW Östringen

1 : 9

4 : 26

Junioren U14 - So erfolgreich wie noch nie! (2013)

v.l.: Justin Welz, Silas schweizer, Maximilian dehm, Levin Werner

 

 

An sieben Spieltagen zeigten die Junioren U 14 in diesem Sommer, was sie im Training gelernt haben. Gespielt wurde grundsätzlich in gleicher Besetzung mit Levin Werner, Justin Welz, Maximilian Dehm und Silas Schweizer. Am 17.05. fand der erste Spieltag auf unserer Anlage gegen den TC Waldbronn 1 statt, welcher mit einem 5:1 Sieg endete. Lediglich ein Doppel wurde abgegeben. Auch der nächste Spieltag war ein Heimspiel. Zu Gast kam der Ski-Club Ettlingen 1 und auch hier siegten die Jungs mit 4:2. Der Tag des ersten Auswärtsspiels auf der Anlage des KETV zählte zu einem der spannendsten Tage der Saison. Nach den Einzeln stand es bereits 4:0 für uns, eigentlich konnte ja nichts mehr passieren. Beide Doppel jedoch entwickelten sich jeweils zu einem Krimi. Nachdem es zuerst auf beiden Plätzen super nach Sieg aussah, drehte sich plötzlich das Blatt und beide Teams mussten einen Tiebreak spielen, den sie auch beide gewannen. Die Doppel wurden wie folgt gespielt: Levin/Justin (6:4/3:6/10:6) und Max/Silas (6:2/2/6/10:5). Der Tag endete glücklicherweise mit einem 6:0 Sieg. Am Ende der Saison belegte die Mannschaft der Junioren U 14 den 1.Platz in der Tabelle. Insgesamt hatten sie 14:0 Punkte (Heim 8:0; Gast 6:0); 35:7 Matchpunkte (Einzel 23:5, Doppel 12:2) erspielt. Super Leistung! Gekrönt wurde der Erfolg mit dem Sieg der Badischen Mannschaftsmeisterschaft. Die diesjährigen Mannschaftsmeisterschaften fanden am 14./15.09. auf unserer SSC Heimanlage statt. Nach den Einzeln stand es am Finalsonntag 2:2, was bedeutete, dass beide Doppel gewonnen werden mussten um letztendlich Badischer Mannschaftsmeister zu werden. Nach Rücksprache mit dem Trainer spielten dann Levin Werner mit Maximilian Dehm und Justin Welz mit Silas Schweizer. Dass dies eine schwere Aufgabe werden würde, war vorher allen klar. Dass sich das Ganze jedoch auch hier wieder zu einem Krimi entwickeln würde, hatte keiner geahnt. Levin und Max gewannen den ersten Satz mit 6:2 und verloren dann den zweiten Satz 1:6. Der Matchtiebreak endete dann glücklicherweise mit 10:6. Das erste Doppel war somit gewonnen. Es blieb jedoch weiter spannend. Justin und Silas verloren den ersten Satz mit 3:6. Der zweite Satz wurde dann knapp mit 7:5 gewonnen. Der Tiebreak war also der Weg zum Titel. Letztendlich, und das ist sicherlich auch dem Extremcoaching unseres Cheftrainers Christian zu verdanken, siegten die beiden Jungs mit 10:5. Das Publikum belohnte die Beiden mit lautstarkem Applaus. Ohne die Unterstützung des zahlreichen Publikums hätten die Jungs den Sieg sicherlich nicht geschafft. An dieser Stelle ein großes „Danke“ auch an alle Anwesenden. Super Jungs, das war eure bisher erfolgreichste Saison….weiter so!

 

1. Bezirksliga

Punkte

Matchpunkte

SSC Karlsruhe 1

14 : 0

35 : 7

Ski-Club Ettlingen 1

10 : 4

29 : 13

Karlsruher ETV 1

9 : 5

24 : 18

TC RW Baden-Baden 1

7 : 7

22 : 20

TC Waldbronn

4 : 10

18 : 24

Ski-Club Ettlingen 2

3 : 11

10 : 32

TSG TC Langensteinbach

0 : 14

6 : 36

 

 

 

Badische
Mannschaftsmeisterschaften

 

 

SSC Karlsruhe 1

4 : 0

9 : 3

TC Mengen 1

2 : 2

6 : 6

TSG MTG BW Mannheim
SV Litzelstetten 1 /


2 : 2


5 : 7

TSG TC Konstanz /
SV Litzelstetten 1


0 : 4


4 : 8

 

 

 

Junioren U16 - Bezirksmannschaftsmeister Sommer 2013

v.l.: Ulf Grosseloh, Luca Hasanic, Georg Vladimirov und Max Pflanzer

zum Einsatz kamen auch: Tim Anweiler, Levin Werner und Justin Welz

 


Die Sommerrunde der U16m begann am 4. Mai 2013 mit einem Auswärtsspiel gegen den TC Ottersweier. Da jedoch die Plätze in Ottersweier unbespielbar waren, boten uns die Gegner an, das Spiel beim SSC austragen zu können. Der Bitte kamen wir gerne nach; somit hatten wir beim SSC ein Auswärtsspiel. Die Spieler Ulf Grosseloh, Georg Vladimirov, Max Pflanzer sowie Tim Anweiler (Luca Hasanic war verletzt) lie-ßen nichts anbrennen und gewannen bei nur zwei Spielverlusten klar mit 6:0. Ein gelungener Start in die Runde. An unserem zweiten Spieltag traten wir in gleicher Besetzung gegen die Jungs des TC Waldbronn an. Georg und Max gewannen ihre Einzel in zwei Sätzen, während Ulf (Gegner hatte LK 1) und Tim leider verloren, sodass es nach den Einzeln 2:2 stand. Da Ulf und Tim ihr Doppel gewannen, und Georg und Max ihres verloren, stand es am Ende 3:3, was man jedoch in Anbetracht der Umstände auf jeden Fall als Erfolg werten durfte. Die dritte Begegnung war ein Heimspiel gegen den TC RW Hochstetten. Luca war wieder fit und so spielten wir mit Ulf, Luca, Georg und Max. Nach vier sicheren Zweisatzsiegen und zwei Siegen (ebenfalls in zwei Sätzen durch Ulf und Luca sowie durch Georg und Max) im Doppel beendeten wir die Partie mit einem ungefährdeten 6:0 Sieg. Zum nächsten Spieltag hatten wir die Jungs vom TC RW Baden-Baden auf unserer Anlage zu Gast. Da Ulf krank war, spielten wir mit Luca, Levin, Georg und Max. Nach drei Einzelsiegen von Luca, Levin und Max (Georg verlor leider knapp mit 9:11 im Matchtiebreak) stand es 3:1. Georg und Max holten anschließend sicher den benötigten vierten Punkt, während Luca und Levin im Matchtiebreak den Kürzeren zogen. Somit stand am Ende ein 4:2 Sieg zu Buche und damit für uns die Tabellenführung.Am 22. Juni hatten wir unseren Einsatz bei den Jungs des TC BW Bretten. Ulf war immer noch krank, deshalb spielten wir mit Luca, Justin, Georg und Max. Nach schnell gewonnen ersten Sätzen, gewannen Justin und Georg auch den zweiten Satz, während Luca sowie Max überraschend nach verlorenem zweiten Satz in den Matchtiebreak mussten, diesen jedoch gewannen. Somit lagen wir 4:0 in Führung. Die anschließenden Doppel wurden von Luca und Justin sowie von Georg und Max klar gewonnen und das Endergebnis von 6:0 stand für uns fest. Zum sechsten Spiel durften wir unter widrigen Umständen beim TC Wolfsberg Pforzheim, die punktgleich mit uns standen, antreten. Ulf verlor leider in zwei Sätzen, Luca verlor im Matchtiebreak, während Georg und Max ihre Einzel sehr überzeugend ge-wannen. Nach den Einzeln stand es damit 2:2. In den anschließenden Doppeln setzte sich die Tendenz der Einzel fort. Ulf und Luca verloren, während Georg und Max ihr Spiel im Matchtiebreak gewannen. Also stand es am Schluss folgerichtig und ver-dient 3:3 Unentschieden, und auch das Ergebnis von 7:7 Sätzen belegte die Ausgeglichenheit des Spiels. Wir standen weiterhin an der Tabellenspitze und die Matches (SSC gegen Post Südstadt Karlsruhe und TC RW Hochstetten gegen TC Wolfsberg) am nächsten Wochenende entschieden die Meisterschaft. Am 6. Juli war der Tag der Entscheidung. Wir spielten gegen die Jungs der Post Südstadt Karlsruhe und traten in der Stammbesetzung mit Ulf, Luca, Georg und Max an. Nach den drei sicheren Zweisatzsiegen von Luca, Georg und Max und der knappen Niederlage von Ulf stand es nach den Einzeln 3:1. Nach Telefonaten zu Bekannten in Hochstetten erfuhren wir, dass es dort ebenfalls 3:1 für Wolfsberg stand. Jetzt war klar, dass wir beide Doppel gewinnen mussten, um Bezirksmeister zu werden. Während Ulf und Max das Zweierdoppel klar gewannen, verloren Luca und Georg im Einserdoppel zwar den ersten Satz, spielten sich aber danach souverän in den Matchtiebreak, den sie nach hartem Kampf verdient mit 10:8 gewannen. Damit sicherten wir uns den ersten Platz, gleichbedeutend mit dem Titel des Bezirksmannschaftsmeisters im Bezirk 2, und hatten somit das Ticket zu den Badischen Mannschaftsmeisterschaften, die im September ausgetragen werden, in der Tasche.Vielen Dank an Oli und Christian, die uns immer unterstützten und uns durch ihre Arbeit unter der Woche so weit vorbereiteten, dass wir letztendlich trotz unwahr-scheinlich harter Konkurrenz unser Ziel erreichten. Danke an die Eltern, die immer an uns glaubten, uns überall hin begleiteten und bei den Heimspielen unseren Verköstigungstisch zu einem Erlebnis machten.

(Luca Hasanic)

 

1. Bezirksliga

Punkte

Matchpunkte

SSC Karlsruhe 1

12 : 2

33 : 9

TC Wolfsberg Pforzheim 1

12 : 2

32 : 10

Post Südstadt Karlsruhe 1

10 : 4

26 : 16

TC RW Baden-Baden 1

6 : 8

23 : 19

TC RW Hochstetten 1

6 : 8

21 : 21

TC BW Bretten 1

5 : 9

18 : 24

TC Waldbronn 1

5 : 9

15 : 27

TC Ottersweier 1

0 : 14

0 : 42

 

 

 

Badische
Mannschaftsmeisterschaften

 

 

TC Walldorf Astoria

4 : 0

10 : 2

TC RW Tiengen

2 : 2

6 : 6

SSC Karlsruhe 1

2 : 2

5 : 7

TC 1923 Grenzach 1

0 : 4

3 : 9

Junioren U16 - Drittbeste Mannschaft in Baden (2013)

 


Durch den Gewinn der Mannschaftsbezirksmeisterschaft 2013 qualifizierte sich unsere Truppe für die diesjährigen Badischen Mannschaftsmeisterschaften, die bei uns auf der Anlage des SSC stattfand (zum Teil bei Dauerregen und entsprechend schwierigen Platzverhältnissen). Nach einer 1:5 Niederlage im Halbfinale gegen den TC RW Tiengen (Bz4) schlugen wir im kleinen Finale die Mannschaft des TC Grenzach (Bz3) mit 4:2 und wurden da-durch ehrenhafter Dritter.Da die SSC-Mannschaften U14w und U14m ebenfalls auf dem SSC um die "Badischen" spielten, war sehr viel los auf der Anlage.Danke an das Team um Rüdiger, Christian, Volker u. Jürgen, an die Oberschiedsrichterin Sandra, sowie an alle die morgens versucht haben, die Plätze zu trocknen.Ein besonderes Danke an Karen u. Thorsten sowie an die unzähligen Helferinnen und Kuchenspenderinnen.

(Luca Hasanic)

Junioren U18/1 (2013)

1. Bezirsliga

Punkte

Matchpunkte

SSC Karlsruhe 1

9 : 1

22 : 8

TC RW Muggensturm 1

7 :3

19 : 11

TC RW Baden-Baden 1

7 : 3

18 : 12

TC GW Baden-Baden 1

4 : 6

13 : 17

TC Ottersweier 1

3 : 7

13 : 17

TC BG Rastatt 1

0 : 10

5 : 25

 

 

 

Relegation

 

 

SSC Karlsruhe 1 - TC Rüppurr

1 : 5

0 : 2

Junioren U18/2 (2013)

2. Bezirksliga

Punkte

Matchpunkte

FSSV Karlsruhe 1

13 : 1

34 : 8

Ski-Club Ettlingen

10 : 4

26 : 16

TC Karlsruhe West 1

9 : 5

25 : 17

MTV Karlsruhe 1

7 : 7

21 : 21

SSC Karlsruhe 2

6 : 8

20 : 22

Karlsruher ETV 1

6 : 8

16 : 24

SC Wettersbach 1

5 : 9

21 : 21

Post Südstadt Karlsruhe

0 : 14

3 : 37