Sportkita Wirbelwind

Das Projekt SSC-Sportkita
Kindertagesstätte (Bauherr: Kind&Beruf e.V.)
Die Kindertagesstätte (Kita) hat 60 Plätze. Davon werden für 25 Kinder im Alter von sechs Monaten bis drei Jahren Plätze vorgehalten. Die EnBW hat sich mit einem prozentualen Anteil für insgesamt 10 Kita-Plätze am Bau der Kita beteiligt.
 

Pädagogischer Schwerpunkt
Das Kinderhaus arbeitet nach dem „element-i“-Konzept, das sich an den forschenden Interessen des Kindes orientiert. Dabei wird ein besonderer Schwerpunkt auf Sport, Bewegung und Ernährung gelegt. Erzieherinnen und Erzieher werden kontinuierlich bewegungspädagogisch und psychomotorisch geschult und die Konzeption in Zusammenarbeit mit dem SSC weiterentwickelt und umgesetzt. Die bestehende Zusammenarbeit zwischen Kind&Beruf eV und dem SSC soll dabei intensiviert und ein modernes Konzept, das Pädagogik und Sport berücksichtigt, gelebt werden.

Das elementare Bedürfnis des Kindes nach Bewegung ist die wichtigste Voraussetzung für seine körperliche, geistige und soziale Entwicklung. Tägliche Impulse zum Thema Bewegung und entsprechende Räume sollen Bewegung zur Selbstverständlichkeit werden lassen. Sportspiele in Gruppen oder Mannschaften erleben, bieten die Möglichkeit eigene Stärken und Schwächen zu erleben und Kooperation und Konkurrenz als Formen des Umgangs auszuprobieren.
Gleichzeitig wird durch die Zubereitung der Speisen in der Kita-Küche und die Möglichkeit für die Kinder Auswahl und Zubereitung hautnah zu erleben und zu beobachten deren Sinn für eine gute, ausgewogene Ernährung geschult. Mehr unter:  www.konzept-e.de

(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)

          Die gesunde Kita-Küche             Die Nordseite der Sportkita               Die Südseite der Sportkita

  
  
  
Sporthalle
(Bauherr: SSC Karlsruhe e.V.)
Der SSC Karlsruhe hat eine Sporthalle gebaut, die innerhalb des gemeinsam konzipierten Bauprojektes, vorrangig für Bewegungsangebote für Kinder dieser Kita, aber auch für Eltern-Kind-Gruppen oder psychomotorische Fördergruppen des SSC zur Verfügung steht. Weitere Nutzer der Sporthalle sind insbesondere Kinder, Jugendliche und ältere Erwachsene des SSC aus verschiedenen Bereichen sein. Stark vertreten ist der Gesundheitssport.

Die "enge" Sportstättensituation für viele SSC-Sporttreibende wurde verbessert. Darüber hinaus ist der SSC in die Lage versetzt, neue Sportangebote zu integrieren, Kinder und Jugendliche verstärkt anzuregen, Sport zu treiben und den Schwerpunkt des gesundheitsorientierten Sports für Erwachsene weiter auszubauen.
Durch die nahe dem Fächerbad gelegene neue Sporthalle können beispielsweise weitere Zielgruppen (Badbesucher) angesprochen werden und somit ebenfalls an den SSC herangeführt werden. Die enge Kooperation mit dem Träger der Kita Kind&Beruf e.V.,  bringt dem SSC  einen zu jungen Familien mit Kindern, die wir für den SSC und seine mannigfaltigen Bewegungs- und Sportangebote begeistern und damit als neue Mitglieder gewinnen wollen.

Die Sporthalle ist angelehnt an das Raumkonzept des Deutschen Turnerbundes. Umkleidebereiche, Lager- und Geräteräume, sowie eine kindergerechte Geräteausstattung ist vorhanden. Mittelfristig ist ein direkter Zugang zum Fächerbad geplant.

(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)

          Halle im Erdgeschoss 1                Halle im Erdgeschoss 2               Raum über Halle (Pilatesraum)

 

       

 Kooperation SSC und Kind&Beruf e.V.
Die enge Kooperation, die bereits schriftlich formuliert und von beiden Seiten unterzeichnet ist, sieht vor, dass das Konzept und der Betrieb der Kita so aus- gerichtet ist, dass mindestens die Kriterien erfüllt sind, die zum Erhalt des Zer- tifikats „Bewegungskindergarten“ des LSV notwendig sind.

Desweiteren soll eine sehr hohe Identifikation des SSC mit der Kindertagesstätte erreicht werden, u.a. durch die Integration einer SSC-Sportfachkraft in das pädagogische Team der Kita und die gemeinsame Erarbeitung eines pädagogischen Konzeptes mit hohem Bewegungsanteil für die Kinder. Darüber hinaus wurde vereinbart, dass alle Kinder mit dem Eintritt in die Kita auch Mitglied im SSC werden.